Wie es wohl für mich aus geht?

3 Antworten

Was bleibt dir schon übrig. Arbeitslos melden und neue Bewerbungen schreiben. Versuch wenigstens ein gutes Arbeitszeugnis raus zu schlagen.

1

Darf ich das Arbeitszeugnis vor ihm im Büro anschauen? Weil er mir eventuell eins auswischen will mit schlechter Bewertung und soll ich ein Elternteil mitnehmen ?

0
36
@Chriscross99

Unterstützung kann nicht schaden. Gegen ein zumindest unwahres Zeugnis kannst du aber höchstens gerichtlich vorgehen.

0
1

Ok Danke für deine Hilfe!
Ich werde das mal meinen Eltern schonend beibringen, obwohl ich weis das das nicht leicht für die wird weil ich ja schließlich noch die Rate von dem Auto bezahlen muss 🙄

0

Du kannst nicht mehr gekündigt werden. Ein Azubi kann nur fristlos gekündigt werden oder gar nicht. Für die fristlose Kündigung ist es jetzt zu spät. Wer als Ausbilder fristlos kündigen will, hat nur zwei Wochen Zeit. Diese zwei Wochen beginnen, sobald der Ausbilder den Kündigungsgrund kennt. Du kannst dich also zurücklehnen.

1

Danke für den Tipp, und wenn er trotzdem versucht mich zu kündigen ? Wie soll ich dann reagieren ?

der Chef ist in letzter Zeit ein wenig angespannt da bei uns von 30 Mechanikern 5 gekündigt haben und auch beim Verkauf hat einer den Stab abgegeben und in der Lackiererei auch einer,

ich habe Angst da ich so eigentlich nicht bin und nicht klaue. Ich habe Angst das er mir die Kündigung aufhetzt oder so in der Art oder mich zur Sau macht. Ich bin sensibel und nicht böse. Im Gegenteil ich bin ehrenamtlich aktiv und trainiere eine e Jugend im Fußball. Bin eigentlich ein guter Mensch.

0
15
@Chriscross99

Die Kündigung, die unwirksam ist, wird wirksam, wenn du innerhalb von drei Wochen nicht zum Arbeitsgericht damit gehst. Schau in deinem Ausbildungsvertrag nach, ob dort drin steht, dass man statt einer Klage vor dem Arbeitsgericht zum Schlichtungsausschuss musst. Dann gilt die Frist von drei Wochen für den Schlichtungsausschuss. Der wird bei der Kammer gebildet, die für deine Ausbildung zuständig ist. Also vermutlich IHK.

0
1

Danke für deine Hilfe!
Also wird es wohl nichts bringen wenn ich morgen da hin gehe und sage:“ diese Kündigung ist nicht wirksam da innerhalb von zwei Wochen nach dem Kündigungsgrund gekündigt werden muss und das trifft hier nicht zu!“

0

Gehe zum Gespräch, an der Kündigung wirst du wohl nichts mehr ändern können.

Job gekündigt und mein Chef lässt mich nicht mehr arbeiten

Hallo liebe Leser!

Ich habe am 10.6 zum 30.6 (wegen 14 tägige Kündigunsfrist) meinen Job gekündigt. Mein Chef reagierte vorerst nicht trotz mehrerer Anrufe meinerseits. Meldete ich mich dann beim Bezirksleiter, der sich dann mit meinem Chef auseinandersetzte. Bekam eine blöde SMS, dass meine Kündigungsbestätigung auf dem Postweg sei. Dies kam auch am Montag (18.6.) an, jedoch stand nur drin, dass sie die Kündigung erhalten haben und ich noch 10 Urlaubstage besitze. Nun ist meine Frage, da ich seitdem 10.6 nicht mehr im Dienst eingeplant werde, wie die restlichen 20 Tage ( 10 tage davon Urlaub) berechnet werden? Werden die restlichen 10 Tage unbezahlt oder bezahlt? Mein Chef reagiert leider nicht auf Anrufe, daher bitte ich um eure Mithilfe.

Vielen dank im Voraus, eure Erynnien

...zur Frage

Wurde gekündigt wegen Unterschlagung und Bilanzfälschung,was kommt auf mich zu?

Abend,

ich wurde letzte Woche fristlos gekündigt da ich Firmengelder unterschlagen und damit zusammenhängend Bilanzen und Dokumente gefälscht habe damit es nicht auffällt.Es kam raus und ich bekam die fristlose Kündigung.Mein Chef,sowie der Bereichsleiter sagten mir dass ich mit Strafrechtlichen Konsequenzen zu rechnen habe.Welche Strafe kommt auf mich zu bzw. was kann mir nun passieren?

...zur Frage

Chef hat mich gekündigt, weil ich Schwanger bin!?

Mein Chef hat mich gekündigt weil ich Schwanger bin. Nachdem er es erfahren hat, kamen Beschimpfungen und Vorwürfe. Daraufhin kam heute die Kündigung ins Haus geflattert👍👍👍 Befinde mich in der Probezeit in der Ausbildung. Paragraph 9 Kündigungsschutz für Schwangere. Was soll ich jetzt tun?

...zur Frage

Der Chef will die Schlösser austauschen und Sie mir in Rechnung stellen, darf er das?

Ich habe am 15.2 einen neuen Job begonnen. Leider hat der Job mir absolut nicht zugesagt da ich mich einfach nicht gerne über den Tisch ziehen lassen und mich ausgenutzt gefühlt habe. Nun habe ich gekündigt.

Der Chef schrieb mir eine E-Mail das ich die Schlüssel zurückgeben soll. Hätte ich getan aber die E-Mail habe ich einfach viel zu spät gelesen und habe ihm drum gebeten mir einen neuen Termin der Schlüsselabgabe zu geben. Darauf hin kam nur diese Antwort: „Sofort“. Er meint wenn ich es nicht mache, tauscht er die Schlösser aus und schickt mir die Rechnung. Darf er das? Ich mein ich habe mich sofort gemeldet und um einen neuen Termin gebeten.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?