Wie es den Eltern sagen? Neuer Freund?

11 Antworten

Die Eltern wachsen mit den Kindern.

Sie haben nicht das einzig wahre Gespür und die einzig richtige Methode, mit ihren Kindern umzugehen.

Solange du dich so unsicher in deren Gegenwart verhältst, solange wissen sie, dass sie dich beschützen müssen.

Es ist klar, dass sie dir das Leid, den Geliebten zu verlieren, ersparen wollen.

Sei einfach sicher.

Bei dem anderen wusstest du schon von Beginn an, dass er nicht bleiben würde; du hast es nur so sehr gehofft, dass du selber daran geglaubt hast.

Wenn deine Eltern etwas gegen eure Beziehung sagen, frage sie, ob du dir besser einen aus der Nachbarschaft nehmen solltest: der bliebe gewiss da.

Danke für Deine Worte. Mein Vater meinte neulich nur so: "Früher hat man sich auch jemanden aus dem eigenen Ort gesucht. Da war es schon merkwürdig, wenn jemand aus dem Nachbarsort stammte."

In dem Punkt ist er wohl etwas altmodisch, obwohl er sonst ziemlich modern denkt und handelt.

0
@JustASingle

Die Welt rückt zusammen. Und Schweiz ist doch relativ nah. Alles Gute.

1

Heyy.. ich kann die Sorge deiner Eltern natürlich nachvollziehen, sie wollen nur dein bestes. Aber dennoch ist es dein Leben, deine Entscheidung.. und wenn du ihn wirklich liebst und er dich. Dann hör auf dein Herz und sag es deinen Eltern..Du bist alt genug um entscheidungen für dich zu treffen und was nicht, du bist 27 ud kein teenager mehr und das müüsen deine Eltern dann auch akzeptieren

Danke ... Ich hab einfach keine Lust auf noch eine Predigt ... Ich habe mich noch nie so sehr geliebt gefühlt wie durch Tim, er tut mir gut und ist immer für mich da. Aber es ist eben nicht einfach. Ich muss auch regelmäßig "bescheid geben", wenn ich mich mit Tim treffe, weil ich (leider) noch daheim wohne, da mir das Geld für was Eigenes einfach fehlt. Und das führt natürlich zu entsprechenden Gesprächen.

0
@JustASingle

Auch wenn du bei deinen Eltern wohnst, musst du nicht bescheid sagen, wie dein Tagesablauf aussieht. Vielleicht solltest du allgemein mit deinen Eltern mal darüber reden... denn anscheinend hängen sie zu sehr an dir und sehen dich noch als ihr kleines Kind

0
@JustASingle

Oh okey das ist echt mies, wenn man sich irgendwelche Predigten von den Eltern anhören muss. Klar sie meinen es nur gut aber manchmal ist es dennoch to much. Erzähl ihnen doch von deinen Gefühlen zu ihm, das es echt ist. und deine eltern müssen anfangen loszulassen. Ich denke das fällt ihnen besonders schwer, weil du noch bei ihnen wohnst. Aber trotzdem müssen sie es akzeptieren und anfangen die Leine lockerer zu halten

1
@LouieMaja

Nein, sie sehen mich schon als Erwachsene. Ich sage nur bescheid, damit ich nicht fürs Abendessen eingeplant werde und damit sie sich keine Sorgen machen, wenn ich nicht von meinen Kunden heim komme.

0
@Anna06112014

Danke für Deine Worte. Ich weiß einfach nicht, wie ich es ihnen sagen soll, das ist mein Problem.

0
@JustASingle

Hallo,

am Anfang tut der Partner immer gut und ist auch immer für einen da...!!

Wichtig ist aber, ob es auf Dauer auch so bleibt.

Was möchtest du aus einer Woche (!) entnehmen !?

Ich würde mich an deiner Stelle auf nichts festsetzen.

Liebe Grüße Rodium

0
@RODIUM

Hallo Rodium,

meine Eltern wissen es inzwischen, ich habe sie einander vorgestellt und die Beziehung läuft auch jetzt, nach rund 1,5 Monaten, fantastisch. :) Meine Eltern haben ihn total ins Herz geschlossen.

Dass der Partner immer für einen da ist am Anfang, kann ich so leider nicht bestätigen. Ich habe leider schon das Gegenteil erlebt.

Lieben Gruß

1
@JustASingle

Hallo,

Ich freue mich für dich, und hoffe, dass es so kommt wie du es dir wünscht.

Liebe Grüße Rodium

1
@RODIUM

Ich bin da im Moment sehr zuversichtlich, danke. :)

1

Es ist Dein Leben. Das Schlimmste was Dir passieren kann ist auf dem Sterbebett zu liegen und zu bereuen. Du bist in erster Linie selbst für Dein Glück verantwortlich. Jeder muß von seinen eigenen Fehlern lernen. Auch wenn das ganze Umfeld es anders sieht. Hör auf Dein Bauchgefühl.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Du bist Erwachsen und kannst deine eigenen Entscheidungen treffen, also steh dazu. Lass ein wenig Zeit vergehen und schau, wie sich das mit deinem neuen Freund auf die Dauer entwickelt. Deine Eltern können da eh nichts machen, außer es zu akzeptieren und dafür musst du auch keinerlei Erklärungen liefern. Sag es ihnen in einer ruhigen Minute und erkläre ihnen, dass du das durchdacht hast und du nun mal Gefühle für ihn hast. Viel Glück

Danke Dir für Deine Worte. Ja, wir sind erwachsen, das stimmt. Ich wollte vergangene Woche bei ihm übernachten und habe mir zwei ellenlange Vorträge anhören dürfen, wieso meine Eltern das für keine gute Idee halten. Das war sehr anstrengend ...

1
@JustASingle

Das kann ich mir gut vorstellen... Eltern sind da immer sehr vorsichtig. Aber im Endeffekt hilft halt nichts anderes. Es geht darum, dass DU glücklich bist, und auch wenn es in die Hose gehen sollte... dann hattest du eben eine schöne Zeit mit ihm und hast neue Erfahrungen in deinem Leben gesammelt. Nur weil dein Ex-Freund so eine blöde Einstellung hatte, muss er ja nicht auch so sein.

1
@LouieMaja

Recht hast Du. Tim ist vollkommen anders als Daniel. Er ist wesentlich feinfühliger und sensibler, was mir sehr gefällt. Und er ist wirklich für mich da. Ich habe mit Beziehungen ziemlich viel heftigen Mist durch, bin u. A. seit Jahren Stalkingopfer. Mit all diesen Dingen habe ich mich Tim gestern Abend anvertraut und musste anhand von seiner Reaktion feststellen, dass er mich wirklich von Herzen liebt.

0

Ja, sehe ich auch so.
Die Frage wäre zwar, wie realistisch ist dan Ganze, so eine "Fernbeziehung" zu erhalten?
Denn ich kennen relaitv viele Bekannte und Freunde, wo das 1-2 Jahre gut gind, dann der entfernte Partner aber -wie und warum auch immer- eine Bakanntschaft fand und das sich "entzweite".

Körperliche und räumliche Entfernung ist immer ein Thema und meist eine Ding von kurzlebrigem Ergebnis.

0
@disa1

Ich habe selbst bereits mehrere Fernbeziehungen durch. Die längste hielt knapp 4 Jahre und scheiterte, als wir zusammenzogen. Shit happens und so.

Mit Tim wäre es nur auf kurze Zeit, für 6 Monate etwa.

0
@JustASingle

Trotzdem, eine lange Zeit, in der man nicht weiß, was die "einsame Ferne" mit der Person macht und welche Veränderung dann vorgeht - die Du ja nie live erlebst sondern nur dem trauen mußt, was er Dir sagt.

Aber trotzem, es kann funktionieren - alles Gute Euche beiden !!

1
@disa1

Er möchte jedes Wochenende rauf kommen. Ich habe ihm gesagt, er soll sich nicht in Unkosten stürzen, aber er will nicht hören. Finde ich sehr lieb. Aber wird nicht so einfach, wie er es sich vorstellt, da ich gerade im Sommerhalbjahr oft auch am Wochenende arbeite.

0
@JustASingle

Es muss ja letztendlich auch nicht jedes Wochenende sein. Und sicher hast du auch mal die Möglichkeit, ein günstiges Bahnticket zu suchen und mal runter zufahren. Vielleicht kannst du ja auch deinen Urlaub so schieben, dass du die Zeit bei ihm verbringen kannst

1
@LouieMaja

Meinen Urlaub kann ich mir zum Glück frei einteilen, da ich meine eigene Chefin bin. Bin selbstständig. :) Und nein, muss es nicht. Aber er meinte, es müsste jedes sein, weil er nicht so lange ohne mich sein will.

0

mit 27 jahren solltest du auf eigenen beinen stehen können oder aber so erwachsen sein um deinen eltern klar zu machen, dass nicht sie entscheiden was du tust und mit wem du zusammen bist.

unser sohn hat auch lange zu hause gewohnt (er hatte sein eigenes reich mit schlafzimmer, wohnzimmer, bad). es wäre mir nie in den sinn gekommen, ihm vorschriften zu machen.  er hat freiwillig bescheid gesagt wenn er irgendwo über nacht geblieben ist damit wir uns keine sorgen machen brauchten. aber selbst das hätte er nicht gemusst. er meinte alledings dazu "doch, sowas macht man wenn man zusammen lebt".

Dann hast Du einen wirklich tollen Sohn, über den Du Dich sehr glücklich schätzen kannst.

Ich kann finanziell leider noch nicht auf eigenen Beinen stehen, das ist der einzige Grund, wieso ich noch zuhause lebe. Ich habe ein sehr gutes und enges Verhältnis zu meinen Eltern und sehe es genau wie Dein Sohn, ich sage bescheid, damit nicht unnötig zuviel gekocht wird am Abend und damit sie sich keine Gedanken machen, wo ich stecke. Da reicht ein kurzes: "Plant mich heute Abend nicht ein, ich bin bei Tim." Das ist in Ordnung und meine Eltern freuen sich über unsere Freundschaft. Aber dass es eben mehr als das ist, dass wir ein Paar sind, das würde ihnen doch ziemliche Sorgen bereiten ...

0
@JustASingle

dann mach deinen eltern klar das es sie nichts angeht wie du zu tim beziehungstechnisch stehst. allerdings solltest du dann auch so gefestigt sein, eine trennung zu überwinden ohne zusammen zu brechen.

1
@Hexe121967

Und genau zu letzterem bin ich nicht wirklich in der Lage, fürchte ich. Bislang habe ich meine Beziehungen immer selbst beendet und kam damit auch gut zurecht. Mit Tim's Vorgänger war ich erstmals in meinem Leben in umgekehrter Position, dass er sich getrennt hat. Und damit kam ich nicht klar.

0

Was möchtest Du wissen?