Wie "erzieht" man 'n Katzenbaby?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo lukasmeusburger,

was heißt Katzenbaby ? Wie alt ist es denn, das Kitten ?

Katzen lassen sich nur in einem gewissen Maß erziehen, sagen wir lieber Trainieren. Und es gibt einfach Dinge, die sie nie lernen kann, weil sie gegen ihre Natur sind. Dann hättest du dir vielleicht besser einen Hund anschaffen sollen. Katzen werden Verbote immer übertreten und Reviergrenzen, z.B. wie der verbotene Sessel, überschreiten. Du kannst es mit dem Kommando "NEIN!" versuchen. Immer dann, wenn du die Katze bei einer Tat erwischst, in einem strengen, möglichst immer gleichen Tonfall "Nein" sagen. Manche Katzen reagieren besser auf "Lass das!" Hierbei sollte die Betonung auf dem "S" liegen, da es für die Katze wie ein fauchen eines Artgenossen klingt. Bitte niemals eine Katze für ihr Fehlverhalten bestrafen. Denn Katzen sind einfach nicht in der Lage, eine Bestrafung mit der vermeintlichen Tat zu verknüpfen.

Zum Thema "...wie bringe ich sie dazu, nicht alles auf/anzukratzen..."

Katzen kratzen um ihr Revier zu markieren, es dient zur Kommunikation. Daher nennt man dieses Verhalten auch schlicht weg Kratz-Markieren. Das kratzen gehört zum natürlichen Verhalten einer Katze, abgewöhnen ist daher unmöglich. Kratz-Markieren führt oft zu Problemen, da die Besitzer das Verhalten ihrer Katze nicht verstehen und man erfüllt, auf irgendeine Weise, nicht die Bedürfnisse der Katze. Ursachen können sein : Die Katze hat Langeweile und ist unterfordert oder man bietet der Katze einfach nicht genügend, oder die richtigen, Kratzmöbel an. Auch ist es bei Kratzmarkieren wichtig, das die Kratzmöbel an der richtigen Stelle stehen.

Das massive kratzen an Möbeln, Tapeten oder anderen Gegenständen wird oft als eine Verhaltensstörung angesehen. Ursachen können sein: die Katze ist überfordert, wenn zum Beispiel eine Veränderung in ihrem gewohnten Umfeld statt fand z.B. durch Umzug, Renovierung, Urlaub, neues Katzenklo/Streu, neue Möbel, Streit unter den Besitzern, fremde (neue) Katze in der Nachbarschaft oder im Garten, Schwangerschaft, Verlust der Bezugsperson. Ebenso können aber auch Stress und Angst dafür zuständig sein, wenn die Katze massiv an einem Gegenstand kratzt.

Was man bei einem solchen Kratz-Markieren auf KEINEN Fall machen darf, ist Bestrafen. Bestrafungen wie Wasserspritzen, Ätherische Öle, Zwiebel-/Zitronenduft und solche Dinge, sind ein absolutes No go !! Denn zum Beispiel die Ätherischen Öle, wie Japanisches Heilöl, greifen die feine Nase der Katze an und können diese sogar, bei Überdosierung, schädigen. Katzen können eine Bestrafung nicht mit ihrer vermeintlichen Tat verknüpfen. Durch eine Bestrafung kann man das Vertrauen seiner Katze erschüttern und die Situation nur noch verschlimmern.

Um also dieses massive Verhalten ernsthaft in den Griff zu bekommen braucht man viel Geduld !! Aber auch Verständnis, Liebe und Zuneigung für die Katze. In ganz schlimmen Fällen kann oft nur noch eine Katzentherapeutische Hilfe helfen.

Zum Thema: Stubenrein (Kurzfassung)

Man benötigt 2 Katzenklos, Streu und den richtigen Standort. Ebenso Geduld und viel Liebe und Zuneigung.

Eigentlich lernen Kitten von ihrer Mutter, wie man ein KaKlo benutzt. Das dein Kitten das noch nicht kann, zeigt eigentlich nur, das es zu früh von Mutter & Geschwistern getrennt wurde.

Setzt das Kitten in den KaKlo. Du wirst sehen, das es sofort anfängt, mit dem Streu zu spielen, oder wird weg laufen. Wiederhole den Vorgang öfters am Tag und vor allem dann, wenn du siehst, das dein Kitten die Typische Klohaltung einnimmt. Macht das Kitten nicht in den Klo, dann bitte NICHT bestrafen. Katzen sind einfach nicht in der Lage, ihr Fehlverhalten mit einer Bestrafung zu verknüpfen. Und es macht am Ende alles nur noch schlimmer und schwieriger. Einfach auch hier das Kitten schnell in den KaKlo setzten und LOBEN !!

Katzen werden in der Regel schnell Stubenrein.

Hier kannst du dazu mal lesen:

http://www.helpster.de/katzen-stubenrein-bekommen-so-erziehen-sie-ihre-katze_19733

Zum Thema: wann darf sie raus

Bei uns kommt KEINE Katze unter 1 Jahr nach draußen !! Zudem hast du dein Kitten ja erst bekommen. Eine Katze braucht 6-8 Wochen, um sich in ihrem neuen zu Hause richtig ein zu leben.

Außerdem sollte die Katze kastriert sein und einen registrierten Chip tragen.

Eine Seite zu diesem Thema, mit allen wichtigen Infos, Linke ich dir gleich noch in einem extra Kommentar !

Alles Gute

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Raus darf sie wenn sie kastriert ist und mindest 4 Wochen bei drinnen war.

Stubenreinheit einfach die Katze nach Essen ins Klo setzen. 

Wenn sie kratz einfach nein sagen und sie an den richtigen Platz setzen. Loben wenn sie es richtig macht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von User6422
08.11.2015, 21:09

Dankeeee :) ;)

0
Kommentar von palusa
09.11.2015, 10:09

Das ist bei erwachsenen Katzen der Fall. Freigang nach 4 Wochen. Ein kitten sollte frühestens nach der Kastration raus. Kinder sind unaufmerksam und unvorsichtig, auch bei Katzen. Unkastriert können sie unbemerkt geschlechtsreif werden, mit schlimmen folgen für den Tierschutz. Und junge Katzen werden leider gern von wohlmeinenden Menschen "gerettet"

In diesem Fall kommt dazu dass der Winter vor der  Tür steht.  Sie sollte erst raus wenn die Temperaturen wieder über null sind. In der Wohnung bilden Katzen kein so dichtes Winterfell aus

Eben wegen der langen Zeit im Haus sollten kitten niemals allein gehalten werden. Auch wenn Freigang geplant ist, die Zeit ist zu lang um sie allein eingesperrt zu verbringen. Vor allem in einer Zeit in der gemeinsames toben eigentlich wichtig für die Entwicklung 

0

Also eigentlich ist es viel ausprobieren, denn nicht jede Katze versteht alles gleich schnell.

Ich würde sie erst dann raus lassen wenn sie sich eingewohnt hat und Vorallem fit im klettern,usw ist.

Unsere kleinen haben wir anfangs an einer Katzenleine(Geschirr und Leine) mit rausgenommen wenn wir auch draußen waren.

Stubenrein bekommt man Katzen meist wenn man sie aufs Klo setzt wenn man merkt dass sie müssen.Andere Katzen verstehen sofort wenn man ihnen einmal dass Katzenklo zeigt.

Ein Tipp ist wir haben unseren immer ein wenig mit ner sprühflasche mit Wasser nass gemacht wenn er nicht gehorcht hat.                                               klingt brutal hat aber echt gut geklappt!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also Hallo meine Katze hat auch schon Babykatzen bekommen und ja1. Sie muss immer bei ihrer Mutter trinken 2. Gegen kratzen kann man nichts tun3. Eine Toilette für die Katze machen mit so streu oder so und immer aufpassen das Der Kot bei in nicht hängt


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?