Wie erwähnt man die Zeit in der man arbeitslos war in einem Lebenslauf?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Suchte einen neuen Wirkungskreis, doch leider vergebens Oder bemühte mich um einen neuen Wirkungskreis und fand ihn nicht. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo Preisfuchsjunge,

hier kannst Du mal nach Anregungen schauen: karrierebibel.de/luecken-im-lebenslauf-8-tricks-diese-zu-schliessen/

Und wenn Du möchtest, kannst Du dann gerne mal einen Entwurf hier einstellen (bitte vollständig und anonymisiert!) und nach Verbesserungsmöglichkeiten fragen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da schreibt man/frau "Arbeitsuchend". Hört sich besser an.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Man schreibt dann eher "arbeitssuchend"...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In der Zeit von  - bis war ich arbeitssuchend gemeldet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie anders willst Du die Zeit nennen, als arbeitssuchend. Umorientierungszeit - Hängemattenzeit - Selbstfindungszeit?


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Undefined999
25.10.2015, 19:30

Selbstfindungszeit finde ich gut

0

Arbeitslos hört sich negativ an! Denk positiv und schreibe du warst Arbeit suchend ! Dieser Ausdruck ist positiv besetzt und aktiv. Du hast dich gekümmert etc. Macht sich im Lebenslauf besser.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weder arbeitslos noch arbeitsuchend. Auch berufliche Neuorientierung wird heutzutage beinahe schon inflationär benutzt. Was hast du denn in der Zeit gemacht? Warst du im Ausland? In einer Maßnahme? Hast du dich weitergebildet? Manchmal macht es Sinn diese Zeit überhaupt nicht zu benennen, sondern einfach wegzulassen. Kaum einer hat heute noch einenlückenlosen Lebenslauf und das wissen auch die Arbeitgeber. Spätestens im Vorstellungsgespräch werden sie einen schon dazu befragen.

Am Ende muss man jedoch sagen: Arbeitslosigkeit bleibt Arbeitslosigkeit. Egal wie sehr du diese Lücke positiv gestalten möchtest.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Preisfuchsjunge
25.10.2015, 19:50

Depressionen wegen einem vermasseltem Fachabitur und versucht Arbeit mit einem schrecklichen Realschulabschluss zu finden....

0

entweder ehrlich sagen, von ... bis ... arbeitssuchend gemeldet
oder sowas wie Selbstfindungsphase zum Beispiel
Ich hätte kein Problem das zu schreiben aber ich weiss auch nicht ob das bei jedem Personaler gut ankommt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?