Wie ertastet der Arzt eine gebrochene Rippe?

5 Antworten

Eine Rippenfraktur ("Bruch") ist meist recht schmerzhaft - und das meist auch für längere Zeit...

Bei vorsichtigem Tasten (dabei wird eine ggf. gebrochene Rippe keineswegs großartig verschoben) wird der Arzt recht einfach die vermutlich(!) gebrochene Rippe dadurch feststellen, dass es dort schmerzhaft ist.

Wenn er den ernsthaften Verdacht auf eine Fraktur hat, wird er ein Röntgenbild oder eine CT (Computertomografie) veranlassen.

Hallo Saroezy07,

der Arzt wird den Thorax abtasten, und der Patient gibt einen Schrei von sich, dann ist es Zeit für eine Röntgenaufnahme und der Fall ist dann eindeutig klar, wie und wo eine Rippe oder mehrere gebrochen ist.

Ein Huckel entsteht meistens nicht ,weil die zerbrochene Rippe nach Innen auf die Leber drückt oder vielleicht auch noch die Lunge mit in Leidenschaft

zieht.LG.KH.

Der Arzt drückt den Brustkorb vorsichtig in sagittaler und in horizontaler Richtung zusammen. Ein Rippenbruch läßt sich so mit großer Sicherheit verifizieren.

Was möchtest Du wissen?