Wie erstelle ich aus einer Excel-Tabelle eine .TXT Datei mit Anführungszeichen und Komma?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hab auch keine Möglichkeit gefunden, beim Export das genaue Dateiformat anzugeben. Selbst beim Import funktioniert es nur, wenn man die Datei über Datei -> Öffnen öffnet, und nicht, wenn man sie per Doppelklick oder "Öffnen mit..." öffnet.

Also musst du wohl ein Makro zum Exportieren verwenden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von PWolff
07.08.2016, 14:12

Oder du verwendest LibreOffice.

Da kannst du bei "Datei -> Kopie speichern..." den Dateityp "Text CSV" auswählen, den Haken bei "Filtereinstellungen bearbeiten" setzen und die gewünschten Einstellungen von Hand vornehmen.

Hier:

Feldtrenner: Komma
Texttrenner: doppeltes Anführungszeichen
Haken RAUS bei "Zellinhalt wie angezeigt speichern"
Haken REIN bei "Text zwischen Hochkommas ausgeben"

Hier hast du immer noch das Problem, dass beim Exportieren die Anordnung in Zeilen und Spalten beibehalten wird.

Also musst du die Spalte "transponieren".

Entweder nimmst du von Anfang an die Zellen A1, B1, C1, ...

Oder du fügst ein neues Tabellenblatt ein, markierst die Zeile 1 und gibst als "Matrixformel" ein:

=MTRANS(Tabelle1!A1:A65536)

(Falls die Tabelle mit den Daten "Tabelle1" heißt)

(Besser, du ersetzt die 65536 durch die tatsächliche Zahl der Einträge, sonst kriegst du in der Ausgabedatei jede Menge Kommas ohne was dazwischen. Und markiere in Zeile 1 nur so viele Spalten, wie du Einträge hast, sonst kriegst du "#NV"-Einträge.)

1

ohne Makro:

bereits in xl verketten, erst mal zB in C1:=""""&A1&""""&","   *)

in C2: =A1&""""&A2&""""&","

das dann runterziehen, den String am Ende kopieren und als WERTE wieder an derselben Stelle einfügen.

Aus der Bearbeitungszeile kopieren, in die Textdatei einfügen. Ggf letztes Komma löschen.

*) Ob man drei oder vier """" braucht, musste ich auch erst wieder ausprobieren: man braucht vier - nach welcher Logik auch immer.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MrProcess
08.08.2016, 08:05

1. und 2. als Textbegrenzer. 3 und 4. wegen notwendiger Verdoppelung des Anführungszeichen im konstanten Text.

Lesbarer wird das wenn man statt Konstanten die Funktion zeichen(34) nimmst. Oder Namen dafür definieren mit der Funktion oder Konstante.

1

Was möchtest Du wissen?