Wie errechnet sich die Steuerzahlung für eine Private Berufsunfähigkeitsrente?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Eine Rente ist niemals einmalig, sondern eine fortlaufende Leistung.

Wir müssten schon genau wissen was das für ein Vertrag und was für eine Leistung ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo, erstmal danke für deine Antwort.

Ich hatte vor Jahren eine Private Berufsunfähigkeitsversicherung abgeschlossen.

Da ich einen Unfall hatte, habe ich meine Arbeit verloren ......usw.

Ich habe danach eine Rentenleistung bantragt, da mir das rechtlich zustand.

Die Monatlich eine xxx Summe erreichern würde.

Die haben den Antrag Rente auf unbestimmte Zeit abgelehnt und mir für 2 Jahre (Monatliches Rente Berechnet) ein Kulanzangebot gemacht. Also eine Einmalsumme und ich würde dann noch für die 2 Jahre die bezahlten Beiträge zurück bekommen.

Der Vertrag würde dann weiter laufen, außer das ich keine Chance mehr habe um aus dieser Krankheit irgendwann mal Rente zu beziehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Auch ich habe eine Einmalzahlung einer Berufsunfähigkeitsversicherung erhalten. Hier musste ich nichts versteueren. Wer hat dir denn gesagt, dass du da Steuern zahlen musst?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ok, du hast also keine Steuern gezahlt.Die Versicherung hat mir gesagt das sie dem Finanzamt bescheid geben, das mir Geld überwiesen wurde. Das Finanzamt würde sich dann wohl bei mir melden. keine Ahnung ob das so passt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?