Wie errechnet man eigentlich für 8 Parteien eine Putzkraft für Treppenhausrienigung?

3 Antworten

Der Vermieter soll eine Reinigungskraft einstellen und die Kosten dann auf Euch 8 Mietparteien umlegen bei der jährlichen Nebenkostenabrechnung oder auch die Miete über einen kleinen Betrag erhöhen. Die Putzfrau müsste ja auch angemeldet werden. Der Stundenlohn beläuft sich auf 10 Euro und höher.

An Eurer Stelle würde ich als Mieter niemanden einstellen. Dann bekommt Ihr bzw. die Putzfrau mit Sicherheit keinen Lohn von genau den Mietern, die auch nicht putzen würden. Und jemand von Euch müsste die Frau auch anmelden. Das würde ich niemals tun.

Deinen Ärger kann ich gut verstehen. Ich würde sagen, die Treppenhausreinigung wird genauso berechnet,wie die anderen Kosten, mit einem Umlageschlüssel. Also qm-Aufteilung oder Anzahl der Personen pro Haushalt, geht glaube ich beides.

ganz einfach, sag den faulen Socken ab sofort übernimmt eure Kehrwoche auf eure Rechnung eine Reinigungsfirma-Hausmeisterservice, der nicht billig ist, vielleicht bewegen sie dann ihre Hintern...das ist euer gutes Recht.. oder mal ein ganz ernstes Wort mit deren Vermieter reden... Kosten ca. 15-30.-€ pro Wohnung im Monat

Hausordnung nicht erledigt?

Ich wohne im Erdgeschoss in einem 3Familienhaus, ich habe eine Hausordnung und einen Putzplan zum Mietvetrag bekommen. Da sich die beiden anderen Parteien nicht dsran halten, putze ich auch nicht.

Nun hat mich die Vermietin abgemahnt und droht damit, dass sie eine Putzfrau beauftragt und mir 40 € monatlich dafüt in Rechnung stellt.

Ihre Begründung: erstens wohne ich im Etdgeschoss und auf dem Treppenabschnitt fällt am meisten Schmutz an und darum muss hier regelmässig geputzt werden und zweitens hätte sie das Putzen bei den anderen Parteien nicht im Mietvertrag festgelegt und darum könne sie nichts daran ändern, wenn die nicht jeden Samstag putzen.

Hat sie Recht? Darf sie das?

...zur Frage

Beauftragung einer Fachfirma zur Treppenhausreinigung seitens des Vermieters

Unser neuer Vermieter veranlasst zum 31.07.2014 eine Fachfirma zur Treppenhausreinigung. Laut unserem Mietvertrag sind wir allerdings verpflichtet das Treppenhaus selbst zu putzen, und tun dies auch regelmäßig seit Jahren. Jetzt behauptet/unterstellt der Vermieter jedoch das wir unserer Putzpflicht nicht nachkommen, dies aber definitiv nicht der Wahrheit entspricht. Des weiteren werden/sollen uns diese Kosten für die Reinigungsarbeiten als umlagefähige Betriebskosten in der Betriebskostenabrechnung berechnet. Ist dies überhaupt zulässig? Hätte uns der Vermieter uns nicht vorher abmahnen müssen? Dies betrifft alle drei Mietparteien in unserem Haus.

...zur Frage

Nebenkostenabrechnung, überprüfen bzw Hohe Nachzahlung?

Hallo Wir haben folgendes Problem. Unsere Nebenkostenabrechnung steigt von Jahr zu Jahr. Wir sind in vielen Punkten runtergekommen ( Wasses/Abwasser ) Was und allerdings etwas komisch vorkommt, ist die Gebäudeversicherung die steigt jedes Jahr . Abrechnung 2013/14 waren es 331,26. Dann 2014/15 waren es 572,64, jetzt 2015/2016 sind es 827,58. wovon wir immer 70% anteilig bezahlen. Unser Abrechnungszeitraum ist immer von von Mai bis Mai. Im 1. Jahr haben wir ( 6 Monate ) 220,75 nach bezahlt, Im 2. Jahr haben wir 500,60 nach bezahlt nun im 3. Jahr sind es 1295,50. Nun wollten wir vorab wissen ob es alles seine Richtigkeit hat bevor wir unsere Vermieter damit aufsuchen. Vielen Dank für eure Antworten Bilder sind Beigefügt !!!

...zur Frage

Darf der Vermieter die Jahresabrechnungskosten auf die Mieter abwälzen, wenn nicht genug Mieter im Haus wohnen?

Wir haben dieses Jahr eine Jahresabrechnung bekommen, die alle anderen übersteigt. Im Haus wohnen nur 2 Parteien von 5 möglichen.

Darf der Vermieter die Kosten auf die beiden Mieter abwälzen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?