Wie ernte ich Hirtentäschel?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hirtentäschel ist eine sehr hübsche, sowie praktische Heilpflanze - wie ich finde ;D.

Ich erzähle, bzw. schreibe, mal noch ein bisschen was über die Pflanze, hoffe es stört dich nicht, sonst überspringe es einfach ^^

Die Form der Früchte sieht aus, wie die Umhängetasche eines Hirten - daher der Name. Früher wurden die waagerecht abstehenden Täschen von unseren Vorfahren als Liebesorakel benutzt. Dafür pflückten sie diese mit dem Abzählspruch: "Er liebt mich von Herzen, mit Schmerzen, ein wenig, fast gar nicht..."

(Das stimmt wirklich, steht in dem Buch "Unsere essbaren Wildpflanzen" von "Kosmos")

Man nimmt die jungen Blattrosetten für Salate, Gemüse oder Kräuterquark. Sie schmecken würzig-scharf und haben einen Beigeschmack der an Kresse und Meerrettich erinnert. Nach der Blüte werden sie leider bitter. Die Blüten und Samentaschen schmecken leicht scharf und man kann sie als essbare Verschönerung auf Butter- oder Käsebrote streuen. Mit viel Aufwand kann man aus den Samen auch Senf herstellen. Während Kireg herrschte, wurde daraus Öl gepresst. Doch auch die Pfahlwurzel ist verwendbar, allerdings bevor die Pflanze blüht. Sie schmeckt etwas nach Ingwer.

Auch Hildegard von Bingen war angetan von dieser Pflanze. Sie kochte diese in Wein und verabreichte sie bei Halsschmerzen zum gurgeln. So sollten auch locker sitzende Zähne fest werden. Doch das Heilkraut wirkt auch blutstillend. Als Tee oder Tinktur bei blutenden Wunden, Nasenbluten, Zahnfleischbluten soll dies Wirkung zeicgen. Am besten jedoch ist eine Tinktur aus der frischen Pflanze: das blühende Kraut klein schneiden und mit Schnaps überdecken. Immer wieder umrühren und nach 10 Tagen absieben.

Tee: Für eine Tasse ein Tl Hirtentäschelkraut nehmen. Wasser kochen und über das Kraut gießen, Nach 5 Minuten Ziehen lassen, absieben.

Ich hoffe, ich konnte helfen, deine Flame

-

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich bitte Dich Hirtentäschel ist ein Heilkraut .z.B. sollten es Jungs im pubertierenden alter trinken . Außerdem soll es wundheilend wirken .Ein paar Beispiele - weitere Anwendungen - findest Du hier

http://heilkraeuter.de/lexikon/hirtenta.htm

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?