Wie ernährt ihr eure Kaninchen :)?

6 Antworten

Aktuell bekommen meine Kaninchen und auch Meerschweinchen ausschließlich Wiesenfutter. Heißt: täglich ne bunte selbst gesammelte Mischung aus div. Gräsern und Wildkräutern. Dazu Heu, Stroh, eine Ölsaatenmischung (für den Fellwechsel der Kaninchen) und das was in der Küche bei meinen Eltern und den Nachbarn noch so abfällt.

Im Herbst/Winter gibs anstelle der Wiese (da bekomme ich einfach kaum noch was) einmal Gemüse quer Beet und praktisch die gesamte Gemüseabteilung einmal rauf und runter, bis auf wenige Ausnahmen (Echte Kartoffeln, Zwiebeln, Knoblauch, Erbsen, Bohnen). Heißt: sämtliche Kohlsorten, sämtliche Küchenkräuter, sämtliche Salate, Spinat, Mangold, Kürbis, Zucchini, Auberginen, Chicorée, Fenchel, Möhren, Süßkartoffeln, Rote Beete, Gelbe Beete, Petersilienwurzel, Pastinake, Sellerie (knollen- und Stangen/Stauden), Porree/Frühlingszwiebeln, Radieschen, Paprika, Gurke, Tomate, usw usw usw.... Vorrangig blättriges Gemüse (also Kohl, Gemüsegrün, Spinat, Salate etc) und wenig Knollen- oder Fruchtgemüse.

Einiges davon ist Beliebter als anderes (Rote Beete und Grünkohl gehen immer. Petersilienwurzel und Pastinake nur selten) aber auch das eher ungeliebte gibs ab und an mit dazu weil ich ihnen nicht nur ihr Lieblings Futter geben will (sind eh schon verwöhnt genug). Das ganze bleibt auch solange im Gehege liegen wie es noch gut aussieht. Schneide auch das wenigste klein und so liegen auch oft im Gehege 3-4 ganze Kohlköpfe (nach langsamer Anfütterung!) die ne Woche drin bleiben bis die verputzt sind.

Meine bekommen zurzeit fast nur Wiese, und Blätter vom Baum, zusätzlich ein wenig Karotte, Brokkoli und ganz wenig Süßkartoffel, manchmal auch Kolrabiblätter, und natürlich Heu. Im Winter füttere ich sie natürlich anderst

Woher ich das weiß:Hobby – Habe Kaninchen und mich ausführlich darüber informiert

Meine bekommen viele "Küchenabfälle", um ehrlich zu sein.

Sprich, Karotten- und Gurkenschalen, Apfelbutzen & Co.

Was ich viel für sie kaufe, sind Karotten mit Grün, Sellerie, Fenchel, Salat (& allgemein viel Blattgemüse).

Dann bekommen sie noch alle zwei Tage ein paar frische Kräuter aus dem Garten.

Ab und zu auch Erdbeer- oder Kohlblätter.

P.S.: Heu und Wasser haben sie natürlich rund um die Uhr zur Verfügung.

Meine lieben Zuckerhut und Chicoree. Dafür lassen sie alles links liegen.
Ansonsten bekommen sie Selerie, Petersilie, Fenchel und ab und Möhren als Frischfutter angeboten. Alles andere wächst bei ihnen im Auslauf und sie können sich den ganzen Tag bedienen.

Heu gibts immer, genau so wie diverses Holz zum benagen.
Ab und zu misch ich noch Trockekräuter unters Heu.

Also meine bekommen morgens Karotten und Gurken Salat auch ein bisschen Brokkoli aber nur ein bisschen weil das bläht für zwischendurch Heu und sie haben im Gehege auch viel gras. Abends bekommen sie nur ordentlich Heu nochmal frisches Wasser vllt ein paar Leckerlies vllt so 3 für jedes Kaninchen.

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Ich habe selber Tiere

Was möchtest Du wissen?