Wie ermittle ich Subnetze, benötigte Bits, Host-Adressen etc?

Topologie - (PC, Internet, Technik)

3 Antworten

Wie viele Subnetze werden laut Topologie benötigt?

Antwort: 7

Erklaerung:
4 fuer die Clients, 3 fuer die Router

Wie viele Bits müssen ausgeborgt werden um die Anzahl der Subnetze zu gewährleisten?

Antwort: 3 (wenn ich die Frage richtig rum verstanden habe ;))

Erklaerung:
Man soll das ausgehende /24 Subnet in gleich grosse (so lese ich die Aufgabenstellung) Subnets aufteilen.

Das groesste Subnet muss IPs fuer 15 Geraete bereitstellen koennen (14 Clients und 1 Router). Daraus ergibt sich die Subnetmask /27, ergo werden 3 Bits bezugnehmend zum ausgehenden Subnet "ausgeborgt".

Praxisbezug:
Fuer die Client Subnets ist das so ok, wobei man dort in der Regel nicht anfaengt gross zu subnetten.

Fuer Router ist das eher unueblich, da werden in der Praxis in der Regel /30 Netze zwischen den Routern genommen.

Wie viele mögliche Subnetze stehen zur Verfügung?

Antwort: 8

Erklaerung:
Man borgt sich ja 3 Bits aus, hat diese also "mehr" an Subnets. 2^3 = 8.

Wie viele benutzbare Host-Adressen gibt es pro Subnet?

Antwort: 30

Erklaerung:
Durch die Verschiebung deines Subnet Anteils von 24 auf 27 Bit, bleiben nur noch 5 Bit fuer den Host Anteil ueber. 2^5 = 32, davon werden Netzwerk- und Broadcast-Adresse abgezogen und damit bleiben 30 vergebbare IPs fuer Hosts.

du kannst das /24 netzt basierend  auf s3 auf /28 aufteilen.

dann bleiben 4 bit für jedes subnetzt

abzüglich netzt und broadcast adresse sind es 14  host adressen.

also 16 subnetzte zu je 16 adressen.

das sind aber verdammt kleine subnetzte und bieten im falle von s3 nicht eine adresse reserve, 27/ wäre besser.

meine antwort ist falsch ich bin drauf reingefallen.

das netzt von S3 braucht 15 adressen der Router will auch eine.

ich denke zwar das grundlegende theorie vorhanden sein sollte aber kurz erklärt.

das /24 netzt hat einen host anteil von 8 bit 2^8 macht insgesamt 256 adressen (0-255)

die nachfolgenden router können auch nur teil mengen adressieren in unserem fall machen wir 27/ sind 5 bit 2^5 sind 32 adressen zu je 8 netzen.

das erste subnetzt belegt  

172.31.1.(0-31)

das zweite 172.31.1.(32-63)

usw.

0,32,64 usw sind die netzadressen

31,63,95 die broadcast.

der router belegt die erste adresse: 1,33,65

dann sind effektiv für die Clients 29 adresse nutzbar.

0

In Ergänzung zu Kiboman (zum Glück hat er ja selber inzwischen den Fehler mit der 15.Adresse für den Router selber eingesehen :-)) hier noch ein immer gut brauchbarer Link zu einem Subnetz-Kalkulator (umschaltbar von klassische Subnets zu CIDR etc.):

http://www.subnet-calculator.com/cidr.php

eingesehen ist wohl das falsche wort :)

ich glaube mit einem kalkulator bekommt man zwar das ergebnis aber versteht den zusammen hang nicht.

ich mache lieber aus dem kopf.

0

Was möchtest Du wissen?