Wie ermittle ich die notwendige Feststellung gem. §27 KstG

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Welche Feststellungen genau meinst du denn?

Auf das steuerliche Einlagekonto werden Kapitalbeträge verbucht, die von Unternehmern in ihren Betrieb investiert wurden. Die Erhöhung des stl. Einlagekontos erfolgt also insbesondere durch offene, nicht in das Nennkapital geleistete Einlagen der Gesellschafter. Aber auch verdeckte Einlagen erhöhen das stl. Einlagekonto selbstverständlich.

Der Bestand des stl. Einlagekontos (früher war das EK04) wird gem. § 27 (2) S.1 KStG gesondert vom FA festgestellt.

Zu beachten ist auch die Verwendungsfiktion nach § 27 (1) S.3 KStG ! Das stl. Einlagekonto mindert sich nur insoweit, als bei Leistungen der Gesellschaft an die Gesellschafter der ausschüttbare Gewinn überstiegen worden ist.

Ist deine Frage damit beantwortet?

EnnoBecker 30.05.2010, 09:30

So ist es, verehrter Kollege.

0

Was möchtest Du wissen?