Wie ermittle ich den Standort einer Person bzw. eines Handies?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Technisch gesehen hat du den Antennenstandort, die Empfangsstärke. Bei mehreren Antennen kannst du den Standort recht gut herausfinden. Allerdings ist die Angabe des Standortes reine Privatsphäre und unterliegt somit dem Datenschutz. Nur Polizei und Rettungsdienste bekommen den Standort mitgeteilt. Die Polizei auch nur, wenn etwas vorliegt. Eine Händyantenne kann theoretisch einen radius von 35km unter optimalsten Bedingungen abdecken.

GPS Handys können bis auf wenige Meter genau geortet werden, herkömmliche Telefone in Städten auf rund 100 Meter genau in ländlichen Gegenden auf 2,5 km genau lokalisiert werden.

0

sind optimalste Bedingungen solche Bedingungen, die noch optimaler sind als optimale Bedingungen? Und sind denn optimale Bedingungen wirklich optimal, wenn's noch optimaler geht? Ich meine, woher weiß ich denn, daß es bei optimalsten Bedingungen nicht noch optimaler sein könnte? Also quasi hyperoptimalst? Aber ist das dann am optimalsten oder geht's noch optimaler? Ich bin minimal verwirrt.

pj

0
@pjakobs

pjakobs, das ist einfach optimal!...

ich hab doch gar nichts von optimal geschrieben ..gg

0
@gutefee

Du nicht, aber der Fritz, aber das war ja auch optimalst...

0

Die Handy-Antenne, mit der ein Radius von max. 35 km abgedeckt werden kann, muss erst noch erfunden werden. Bei den geringen Ausgangsleistungen eines Handys ist die Ortung vielleicht in einem Umkreis von höchstens 10 km möglich. Die von Mobilfunkunternehmen, wie z.B. T-Mobile auf Ersuchen der Polizei vorgenommene Ortung orientiert sich an der Mobilfunk-Station, bei dem das Handy gerade eingebucht ist.

0

Das funktioniert mit jedem Handy! Man kann sich auch bei der Björn-Steiger-Stiftung registrieren lassen, dann wird man im Notfall noch schneller geortet. Da braucht es keine zusätzlichen 4,99 Euro!

Wenn man nicht registriert ist, dauert es 20 Sekunden bis zwei Minuten, bis man gefunden wird, ist man registriert dauert es nur zwei bis zehn Sekunden! (Voraussetzung natürlich immer man ruft mit dem Handy die 112 oder die 110 an!) Aber gefunden, bzw. geortet werden alle

Witzigerweise wurde ich bei meinem Fahrradunfall nicht geortet... vielleicht weil ich 19222 angerufen habe...

0
@igormil

Igor,das kann ich Dir leider nicht erklären. Ich kenne es nur mit den Notrufnummern 112 oder 110!evtl. im Vodafone-Shop,oder in anderen Handy-Läden nachfragen

0

Was möchtest Du wissen?