Wie ermittelt ein Hersteller das Mindesthaltbarkeitsdatum eines seiner Lebensmittel?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Erfahrungswerte, Lagertests, Erfahrung im Umgang mit der verwendeten Verpackung, dem Inhalt und der Art der Lagerung.

In jedem Fall kann man den Daten trauen, meist sind sie zu kurz aber in der Zeit muß der Hersteller halt die optimale Qualität gewährleisten können.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die lassen Sachen einfach stehen und schauen wann sie ungenießbar sind. Dann gehen sie zurück so dass sie wissen ist garantiert noch gut und so kommt das Mindesthaltbarkeitsdatum zustande. Aber haltbar sind die Sachen noch länger

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Mindesthaltbarkeitsdatum beruht auch schetzungen und gibt nicht vor, das Lebensmittel nach Ablauf automatisch ungenießbar sind. Es ist lediglich eine Empfehlung, das Lebensmittel bis dahin aufgebraucht zu haben.

Es werden proben gemacht ( wie lange bis das Lebensmittel kaputt geht ). Danach richtet sich der Hersteller und druckt dann ein Datum auf 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist ein willkürlicher Wert, den der Hersteller selber festlegen kann. Meistens richtet es sich nach den Inhaltsstoffen und der Feuchtigkeit des Produktes. Ein Pulver oder ein trockenes Lebensmittel hat ein längeres MHD als ein feuchtes Lebensmittel. Auch frische Ware oder konservierte Ware macht einen Unterschied.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?