Wie erlangte Martin Luther King seinen Ruhm?

3 Antworten

Die Ziele des Martin Luther King waren klar. Er wollte eine Welt schaffen, in der die Hautfarbe des Menschen keine Rolle mehr spielt. Eine Welt, in der alle gleichberechtigt sind, egal wie ihre Abstammung ist. Er setzte sich besonders für die farbigen Amerikaner ein, zu denen er selber gehörte. Er wusste genau, wie die Farbigen unterdrückt wurden, da er auch selber darunter leidete. Er gründete Organisationen, mit deren Hilfe er seine Ziele erreichen wollte. Die NAACP ( National Association for the Advancement of Coloured People) war für die Gleichberechtigung der farbigen Bevölkerung zuständig. Zu seinen Zielen gehörten auch noch die Registrierung der Farbigen in die Wählerlisten, die Rassentrennung und der Kampf für bessere Schulbildung und Wohnungen. Zudem gründete er noch eine Vereinigung zur friedlichen Rassenintegration und wurde zum Präsidenten des SCLC ( Southern Christian LeadershipConference) gewählt. Die SCLC war eine Dachorganisation, die aus über 80 Bürgerrechtsbewegungen bestand. Für King war es wichtig, dass seine Ziele gewaltlos erreicht werden. Gandhi galt ihm dabei als Vorbild ( ,,From Gandhi I learned my operational technique´´). Martin Luther King wählte den Weg der friedlichen Demonstrationen und Proteste, mit denen er auf die Situation der Farbigen aufmerksam machen wollte und um den Druck auf die Politik zu verstärken. King beschäftigte sich anfangs mit den Problemen des Südens und kämpfte sich bis nach Norden vor.

http://sascha123456.tripod.com/ziele.htm

@almmichel: Wir sollen hier nicht die Haufaufgaben erledigen, hast du sehr gut gemacht, bekommst eine 2+ (hast den Friedensnobelpreis vergessen), aber das soll der Fragesteller selbst machen.

1

Er war maßgeblicher Gründer und Initiator der Bürgerrechtsbewegung.

Fragen für Referat " Martin Luther King and the Civil Rights Movement"

Hallo, also morgen habe ich meine Englisch mündlich Prüfung.

Ich würde gerne wissen ob dieser text für das Referat in Ordnung ist ich habe 2 wichtige Punkte zugeteilt bekommen Montgomery Bus Boycott und The march on Washington wäre gut wenn sich jemand mal das durchlesen könnte.

Verbesserungsvorschläge sind natürlich gut! Außerdem wüsste ich gerne was ihr mich fragen würden wenn ich das Referat vorgetragen hätte.

Hier der Text:

Montgomery Bus Boycott:

The Montgomery Bus Boycott was a 381 days long protest. The campaign lasted from December 1, 1955, when Rosa Parks, an African American woman, was arrested for refusing to surrender her seat to a white person. White people was sitting in the front rows and was filling the bus to the back. Black people had to take the take the seats in the back rows. When there were more white people than the black people had to stand up and the white people created a new row. The Black People had to pay at the front and had to reenter at the backdoor. On December 1, 1955 Parks was sitting in the most front row for black people. A White man entered the bus and the bus driver ordered all black people to move back to make a new row for the whites. The City - Rules enable the bus driver to move people out of their seats to others. Exactly this happened parks, the bus driver gave the order for all of the blacks to move. The other blacks followed him, but Parks refused and was dragged off of the bus. Her arrest immediately followed. On December 5, the day of the process from Rosa Parks nearly 100 percent of the black population came to protest.

The march on Washington:

On August 28, 1963, more than 250,000 demonstrators descended upon the nation's capital to participate in the "March on Washington for Jobs and Freedom". Not only was it the largest demonstration for human rights in United States history, but it also brought a rare display of unity among the various civil rights organizations. The event began with a rally at the Washington Monument featuring several celebrities and musicians. Participants then marched the mile-long Mall to the Lincoln Memorial. The three-hour program at the Lincoln Memorial included speeches from important civil rights like• Meaningful civil rights legislation• A $2 minimum wage• Protection for all civil rights protesters• Federal law prohibiting racial• Public works program for all unemployed

and religious leaders, including one of the most famous speeches ever made, the " I have a Dream" speech, made by Dr. Martin Luther King Jr. Afterwards, the day ended with a meeting between March leaders and President John F. Kennedy at the White House.

Ich weiss, dass noch viel zu Martin Luther King fehlt, wie " I have a dream" oder King's method of non violent resistance.

Danke schonmal

...zur Frage

Bei welcher rede wurde martin Luther King erschossen und wie?

...zur Frage

Wie gestallte ich eine Martin Luther King Präsentation kreativ, aufregend und spannend?

Ich muss in der Schule ein Referat über Martin Luther King halten. Ich möchte aber dass es nicht langweilig wird. Da ich selber schon sehr viele Präsentationen gesehen habe weiß ich, dass man ein Referat spannend oder langweilig gestalten kann. Doch ich suche Ideen für einen spannenden Einstieg und kleine specials für den Rest der Präsentation.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?