Wie erlangt man einen Promotion für Bauingenieure?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Bei vielen Hochschulen sind 2 Jahre Praxis nach dem Master vor dem Promotionsstudium Pflicht. Erst danach kann man seine Dissertation dem Prüfungsausschuß einreichen und seine mündliche Doktorprüfung machen. Beinhart. Dafür steigt allerdings das Anfangsgehalt gegenüber Nichtpromovierten um 500€ und der "Dr. Dipl. Ing." ist mit das Edelste auf den Visitenkarten und nicht zu toppen. Selbst ein "Prof." kackt dagegen imagemäßig ab.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bachelor Bauingenieurwesen an Uni (z. B. Bochum) studieren, bei gutem Abschluss Master im Bereich Bauingenieurwesen studieren, mit mindestens 2,0 als Abschluss und gutem Draht zu einer Professorin oder einem Professor von ihr oder ihm als Doktorand akzeptiert werden, Promotionsthema bekommen, z. B. vorhandene Literatur auswerten, Versuche machen, Ergebnisse mit vorhandener Literatur vergleichen, eine zusammenhängende Arbeit schreiben und zur Begutachtung beim Dekanat einreichen, nach erfolgreicher Begutachtung mündliche Prüfung ablegen, Arbeit veröffentlichen, fertig.

Formalitäten sind in der Promotionsordnung der jeweiligen Fakultät geregelt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von serkan49
08.02.2010, 17:28

Das ist ganz schön heftigggg

0

Indem man nach dem Studium eine Doktorarbeit anfertigt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von serkan49
08.02.2010, 17:07

Und wie erfolgt der?

0

indem man nach dem diplom/master eine doktorarbeit schreibt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

man schreibt seine doktorarbeit

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?