Wie erklärt man seinen Eltern, dass die Freundin schwanger im 4. Monat ist (beide 16)?

...komplette Frage anzeigen

15 Antworten

Wenn ihr es euch (verständlicherweise) nicht traut, bittet den Frauenarzt um Unterstützung. Ggf. auch die Berater von Profamilia.

Eines ist sicher: die Welt wird sich danach weiter drehen und irgendwie wird es weiter gehen!

Ich wünsche euch Mut und Kraft, Glaube und Vertrauen!

sagen wir mal so, deine Freundin hat sicher schon auf die eine oder andere Art ihren Eltern Bescheid geben müssen. Sie kommt um keinerlei Heimlichtuerei herum. Sie hat es vor dir ausbaden müssen, und dann kannst du sie fragen, wie sie das verkraftet hat und wie ihre Eltern reagiert haben. Auch wenn ihre Eltern immer noch sicher anders sind als deine - da weisst du schon mal was auf dich zukommt.

Du kannst für dich entscheiden, ob es für dich bzw. für deine Eltern einfacher ist, wenn du dir erstmal den Elternteil schnappst, der dir geeigneter vorkommt, das zu verdauen.

Denn denen bleibt auch nichts anderes übrig, als es zu verkraften. Insofern gibt es kein Patentrezept.

Wenn deine Eltern humorvoll wären, könnte man es auch mit guter und schlechter Nachricht probieren. Gute: Großeltern, schlechte: schwanger. Und dann dir überlegen, wie du denen das verkaufen kannst.


Ich würde mich mit ihnen hinsetzen und dann es ihnen langsam und in einem ordentlichen Tonfall erklären. WICHTIG ist das wenn sie laut werden du ruhig bleibst sonst machst du alles nur schlimmer. Nimm dir ggf. hilfe dazu.

LG.

Raus damit aber schnell. Meine Güte Eltern sind doch keine Monster. Wie wäre es ungefähr so?

Mama ich hab ein Problem, Yxxxx (ich bin) ist schwanger.

Wir haben unseren Kindern immer gesagt, dass sie mit so einem Problem zu uns kommen sollen, wo 3 Kinder gross geworden sind wird auch ein viertes gross. Immerhin ist das ein Problem, dass man auf die eine oder andere Art ohne Weltuntergang lösen kann.

Heute muss ein Mädchen auch kein Kind bekommen, wenn es nicht will.

Ich würde meinen Eltern direkt ein Ultraschallbild auf den Tisch knallen und sagen "Es wird ein Junge!". Aber darauf achten, dass beide sitzen!

Nee Spaß bei Seite :P Ich würde mir jemanden aus der Verwandtschaft zur Seite nehmen, dem/der ich gut vertrauen kann und diese Person fragen, ob sie mir Beistand leistet. Wenn eine außenstehende Person dabei ist, wird das Donnerwetter, bestimmt nicht so schlimm ausfallen als wenn du es allein durchziehst.

Viel Glück!

Einfach sagen, ehe sie es sehen. Denn das ist bald der Fall.

Leider zu spät, um was zu tun.... Du (Ihr) könnt jetzt alles ausbaden. Eine Adoption (Freigabe zur- )  in Betracht ziehen. Vielleicht berühigt sie das.


Das gesprochene Wort wäre das Mittel meiner Wahl.

Ich bin sicher, sie wissen, woher sowas kommt. Das musst du ihnen nicht erklären.

"Ihr werdet Großeltern. Ist das nicht großartig?"

Kauf ein Paar kleine gestrickte Babyschuhe und stell sie deinen Eltern zum Frühstück auf den Tisch...  und lass sie Rätseln   ;-)

Sagen Sie werden geschockt sein aber sagt Es! 

Zu den Eltern gehen und unauffällig einen positiven Schwangerschaftstest auf den Tisch legen und wieder gehen.

Also, ich will keinen vollgepinkelten SST auf meinem Esstisch liegen haben

1

GG einfach ganz normal beim ruhigem Gespräch 

"Falls ihr mich demnächst aufklären wollt: zu spät...!"

Was möchtest Du wissen?