Wie erklärt man einem älteren Menschen was ein iPhone ist?

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Oje. Keine leichte Aufgabe. Hab erst vor kurzem meinem Vater mein altes iPhone vererbt und stand vor dem selben Problem.

Das fehlende technische Verständnis ist eigentlich das geringste Problem. So schwierig ist ein iPhone ja nicht zu bedienen. Das größte Problem ist die wahrscheinlich vorhandene Angst davor etwas falsch bzw. kaputt zu machen. Aufgrund dieser Angst beschäftigt man sich viel zu wenig mit dem Gerät und dadurch zieht sich auch der Lernprozess in die Länge.

Am Besten du setzt dich mal mit ihm hin und leitest ihn durch die ersten Schritte. Also wirklich nur mit Worten - die Bedienung muss er selbst übernehmen. Nur so kann das was werden.

Drück ihm also das ausgeschaltete iPhone in die Hand, erkläre kurz wie die einzelnen Knöpfe heißen, damit es zu keinen Verständnisschwierigkeiten kommt und so gehst du Schritt für Schritt weiter vor. Geh auch die wichtigsten Apps mit ihm durch. Beispielsweise sollte er einen neuen Kontakt anlegen, einen Anruf tätigen, einen Anruf annehmen (das übt man am besten zwei Mal - einmal im Standby Modus und einmal bei eingeschaltetem Gerät), SMS schreiben, eine App runterladen, usw.

Wichtig ist, dass du ihm versuchst klar zu machen, dass er im Grunde nichts kaputt machen kann. Ermutige ihn alles mögliche alleine auszuprobieren.

Ich hoffe, ich konnte dir etwas weiterhelfen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Learning by doing! Erkläre ihm die Tasten, die noch vorhanden sind und dann erklär ihm, daß er nichts kaputt machen kann.  Mach ihn auf die wichtigsten Sicherheitsvorkehrungen aufmerksam und laß ihn selbst das Teil erkunden. Zeig Ihm wie er mit den Fingern den Bildschirm nutzen kann. Vielleicht besogst Du ihm einen Stift, mit dem er besser die Eingaben tätigen kann. Denn ältere Menschen haben größere Finger und die sind oft nicht mehr so beweglich. Da hilft so ein Stift doch schon ungemein. Alles Andere lernt sich von Allein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

meine verwandtschaft hat ne woche gebraucht, bis sie blendend damit umgehen konnten.

einige davon mit weit über 70.

bald 60 ist ja nicht scheintot. die intelligenz nimmt nach dem 50. geburtstag nicht ab.

die meisten 60 jährigen haben einen pc mit internet. da kann man bedienungsanleitungen runterladen. die ältere person von fast 60 hat einen ganz entscheidenden vorteil gegenüber kiddings unter 20:

sie ist in der lage, bedienungsanleitungen durchzuarbeiten. bedienungsanleitung runterladen und ausdrucken. 

smartphone und bedienungsanleitung in die hand drücken und denjenigen damit in ruhe lassen.

klappt problemlos.

------------------

und wenn du es bloss erklären willst: ein internetfähiger minicomputer mit eingebautem telefon.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde ihm die wichtigsten Funktionen Schritt für Schritt erklären. Sprich wie man es anschaltet/auschaltet, wie man mit jemanden schreibt sowie wie man damit das Internet benutzt. Alle Funktionen direkt zu zeigen, könnte zuviel sein.

Ich würde es ihm zunächst zeigen, und es ihm dann ausprobieren lassen und schauen ob er es richtig macht. Es könntre etwas geduld erfordern, aber ich denke man kann es schaffen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es hängt auch vom Interesse ab, ob so ein Gerät bedient werden will. Und ob die Person eine grundlegende Computerlogik bezitzt. Kinder haben das Computer-Gen schon in sich. Viele der älteren verstehen nur Bahnhof. Ein Zwang hilft nichts und viele der älteren sehen in den modernen Techniken keinen Sinn. Sie bevorzugen das direkte Gespräch und nicht den ganzen Tag auf eine kleine Glotze zu schielen. Apropos schielen. Bei älteren scheitert es oft schon am Sehvermögen. Dann wäre ein iPad sinnvoller.  

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde dem Mann oder der Frau ganz einfach ein paar Bilder zeigen, die du mit der Kamera geschossen hast. Dann zeigst du,d ass man mit dem Wischen zum vorherigen und zum nächsten Bild ghehen kannst, dann das Vergrößern mit den zwei Fingern. Dann lässt du die Person ein wenig in den Bildern stöbern, das Eis ist gebrochen ...

dann geht es weiter damit, dass es auch zum Telefonieren dienen kann ...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Warte auf Fragen und beantworte diese dann.

Hat bei meiner ältesten Verwandten (76) geklappt also müsste es bei einem 60 jährigen auch klappen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

iphone verscheuern und ein tastenhandy kaufen.............nummern einspeichern für denjenigen und fertig

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Zuckerwattemaus
06.03.2016, 19:04

Und wenn er mein tastenhandy mehr will? Er entdeckt gerade dievwelt des internets! XD

0
Kommentar von swissss
06.03.2016, 19:07

Kindchen, er ist erst 60 und will die nächsten 30 Jahre mit der modernen Technik umgehen wie ich auch. Opa swiss 67

1

was hat das mit dem Alter zu tun? wie hat man es dir erklärt?

Opa swiss 67

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Zuckerwattemaus
06.03.2016, 19:05

Junge leute wachsen damit auf

0

Was möchtest Du wissen?