Wie erklärt man die Klimadiagramm Verhältnisse in der Feuchtsavanne?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Die ITC wandert, durch die Verlagerung des Zenitstandes der Sonne in Laufe des Jahres (dieser ist am 21.3. und 23.9. am Äquator, am 21.6. am nördl. Wendekreis, am 21.12. am südl. Wendekreis). Und einige Wochen nach dem Zenitstand kommt es in dem Gebiet zu "Zenitalregen", einer "Regenzeit". Je weiter nördlich bzw. südlich, desto kürzer und weniger ergiebig ist sie (und unsicher). Im Gebiet der Feuchtsavannen ist sie rel. lang und ergiebig - allerdings bringt das auch Probleme (Nährstoffauswaschung; Tierseuchengefahr). Deshalb sind die Trockensavannen i.d.R. dichter agrarisch besiedelt als die Feuchtsavannen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?