Wie erkläre ich meiner Tochter (4 Jahre) Ihrem Alter ensprechend ein Gewitter?

15 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

ich gehe bei solchen fragen immer auf fragfinn.de, dort kommen dann viele gute antworten, die auch schön veranschaulicht werden. schau mal hier http://www.fragfinn.de/kinderliste/suche?query=gewitter - ich erkläre immer wahrheitsgemäß und erfinde keine geschichten, ist zwar niedlich mit den wolken, die sich am himmel streiten, aber leider keine wahre aussage. wenn kinder gezielt solche fragen stellen, dann sind sie auch reif für die entsprechenden antworten, die kleinen verstehen viel mehr, als angenommen wird.

DH! Schöne Antwort und danke für den Tipp. Werde ich mir demnächst auch mal ansehen.

0
@knusperfrau

...ich schließ mich hier der knusperfrau an. Habe schon da vorbeigeschaut.... die Seite ist wirklich empfehlenswert !!!

0

Ich finde es immer schwer, so etwas den Kindern zu erklären, denn man möchte den Kindern die Angst vor einem Gewitter nehmen. Ich bin Kindergärtnerin und habe es meinen Kindern so erklärt. Ich habe auf ein Papier, in der Mitte,eine Wolke gemalt. Dann weitere dazu, so das es viele nebeneinander waren und eine Linie Bildeten. Diese wurden dunkel angemalt. Unter den Wolken malte ich Regen, Bäume und unser Haus. Über den Wolken malte ich Blitze. Dann erklärte ich den Kindern, das die Blitze auch gerne unser Haus sehen wollten und sich so durch die Wolken kämpften. Dies fanden die Wolken garnicht so toll und meckerten mit den Blitzen. So konnte ich den Donner erklären. Um so größer sie sind, um so mehr kann man mit elektrischen Ladung und soweiter die Geschichte erweitern. Schön ist es noch, wenn man die Blitze spielt, die meckern und sauer sind und die Wolken, die keinen durchlassen wollen und nachher so richtig sauer sind, weil es die Blitze geschafft haben.

Eine schöne Variante die Antwort auch optisch darzustellen und schauspielerisch zu untermalen. Damit können die Kinder mit Sicherheit eher was anfangen als wenn sie nur eine "simple" Antwort hören. Danke für diesen Tip.

0

sags einfach. zwei wolken beide mit wasser gefüllt, begegnen sich und entladen sich in einem blitz. sag ihr wie das was aus der steckdose kommt.

auffällige Familie - was will sie uns sagen?

mich würde hierzu eure Meinung interessieren:

in einem größeren schicken Wohnhaus mit ebenso tollem Innenhof gibt es eine Familie die permanent negativ auffällt, dabei jedoch super freundlich ist und man nicht so richtig weiß, ob sie das ist, da sie weiß, dass sie nervt, oder das gar nicht mitbekommt.

Egal wen ich im Haus treffe und oft noch nicht mal kenne, sofort ist dieser Familie Thema.

Ich habe dazu 2 Gedanken: entweder ist diese Fam. eine Art Symptom und macht aufmerksam, dass in unserer Wohngemeinschaft etwas nicht stimmt?

Oder die Familie benötigt dingend Hilfe und sendet das, wenn auch unbewusst.

Die Familie kommuniziert übermäßig laut, vor allem hat sie ein Kind ca. 5 Jahre absolut nicht im Griff und das Kind verhält sich von Beginn an auch anders / auffälliger als all die anderen Kinder. Es will überall sofort die Führung übernehmen und ist im Umgang mit Dingen und Personen wenig sensibel. Auch fällt auf, dass das Kind einem nie in die Augen schaut.

Dann ist so störend wie auffällig, dass die Terrasse einem Abstellplatz für Sperrmüll gleicht, die Fam. im Sommer jedoch quasi auf dieser wohnt.

Da alle anderen sehr schön gepflegte Terrassen haben und sie sich mitten drin befinden, sollte das der Fam. selbst auffallen.

Ist die Familie überfordert? - Ich kann mir jedenfalls nicht vorstellen, dass man sich so wohl fühlt - wie innen so außen und umgekehrt.

Sollte man helfen? Wenn ja, wie?

Vielen Dank und ein schönes WE

...zur Frage

Chemtrails oder sind das nur Kondensstreifen?

Warum bleiben manche Kondensstreifen lange am Himmel und werden zu dicken Wolken? Ist das normal?

...zur Frage

Das Christkind gibt es gar nicht - wie erklär ich das meinem Kind?

Unser Sohn ist jetzt 6,5 Jahre alt und er glaubt noch ans Christkind/Osterhase und Nikolaus. Es gehört doch dazu, dass man die Kids anflunkert mit Christkind usw, das ist doch die schönste Zeit.  Letztes mal hat die Zahnfee was gebracht und er hat mich gefragt: "Mama, bist Du das eigentlich"? Habe ihn dann vorsichtig rausgeredet und gesagt, glaub schon dass es die Zahnfee war und damit war das Thema wieder vom Tisch. Mir graut heut schon davor, wenn er mich frägt, ob es das Christkind/Osterhase wirklich gibt oder nicht. Wie soll ich darauf reagieren. Wie soll ich ihm möglichst schonend beibringen, dass wir ihn die ganzen Jahre angeschwindelt haben. Möchte seine Enttäuschung dann so gering wie möglich halten mit einer guten Antwort! Was soll ich dann sagen, wenn er frägt?

...zur Frage

Wie viel Wasser steckt in einer Wolke?

Wenn ich an einem sonnigen Tag in den Himmel schaue und einige kleine Wolken unterwegs sind, habe ich mich schon oft gefragt, was passieren würde, wenn sich das Wasser aus so einer "kleinen" Wolke plötzlich abregnen würde? Wie viel würde da zusammen kommen? Und wie ist das bei einer dichten Wolkendecke oder gar bei Regenwolken? Wieviel Wasser steckt in einer dicken Gewitterzelle?

...zur Frage

Angststörung; Gewitter? Psychologe?

Hallo. Ich habe richtige Angst vor Gewitter, was ausgelöst wurde, weil ich eines Tages draußen saß, und in den Himmel geguckt habe (bei Gewitter) und es dann 5 Meter vor meinen Augen einschlug. Seitdem (und wegen noch ein paar anderen Ereignissen) habe ich richtige Angst. Wie haben ein tiefes Haus, tiefer als die unserer Nachbarn und wir haben auch ein Blitableiter. Ich habe mich letztens an den PC gesetzt und mal ein bisschen gegooglet. Irgenwie bin ich auf ein Artikel gestoßen, in dem stand das wenn man schon Angst hat, wenn sich dunkle Wolken bilden (ein Unwetter droht) oder wenn jemand über Gewitter redet, das das eine Angststörung sei, und das man einen Psychologen ausuchen sollte.

Nunja das trifft halt auf mich zu, und ich lasse mich davon ziemlich einschränken. zB wenn sich auch nur dunkle Wolken bilden, dann denke ich gleich an Gewitter. Wenn ich draußen bin und es dann donnert, fange ich sofort an zu weinen. .. was würdet ihr mir raten?

Liebe Grüße :)

...zur Frage

Mein Sohn 3Jahre alt, macht im Kindergarten immer in die Hose

Hallo mein Sohn ist 3 Jahre alt und geht seit September letzten jahres in den Kindergarten. Nachts hat er generell noch eine Windel an. Aber Tagsüber ist er sauber. Zuhause funktioniert das Toillette gehen einwandfrei aber sobald er im Kindergarten ist geht es daneben. Da ist so schlimm das er nun auch während des Kindergarten wieder Windeln anziehen muss! An was kann das liegen? Die Erzieher meinten das ihm auf der Toillette zu viel los ist. Wie bekomme ich ihn dazu auch im kindergarten auf die Toillette zu gehen? Er geht eigentlich sehr gerne in den Kindergarten, geht da leider nur nicht auf die Toillette... Hoffe ihr könnt mir helfen. Liebe Grüsse Sandra

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?