Wie erkläre ich meinem kleinen Bruder dass unser Vater versucht hat meine Freundin zur Abtreibung zu zwingen?

...komplette Frage anzeigen

22 Antworten

Ich finde dein Verhalten unreif und kindisch. Kein Elternteil handelt immer richtig und auch dein Vater darf seine Sicht auf die Dinge haben. Es ist schlicht und ergreifen Blödsinn zu schreiben: "Mein Bruder soll wissen dass sein Vater ohne mit der Wimper zu zucken versucht sein eigenes Enkelkind zu töten." So gut kann auch dein Verhältnis zum Bruder nicht sein wenn du versuchst einen derartigen Keil reinzutreiben mit völlig überzogenen Schauermärchen.

Hallo Fredku, 

wenn du ein reifer und erwachsener Mann wärst, würdest du sowas nicht tun. 

Das ist nur unnötig und macht dich kein deut besser, als deinen Vater. 

Lass deinen Vater doch reden was er will.. der kann da gar keinen Einfluss auf euer Kind haben, also sollt ihr es doch halt bekommen. Ihr werdet ja sehen, ob er recht hatte oder nicht.. ob ihr mit dem Geld auskommen werden. 

Lass doch die Beziehung zwischen ihm und seinen Sohn zufrieden. Das ist absolut bescheuert und du solltest auch mal an das Kind denken! Denn das tust du anscheinend auch nicht. Du gehst nur deinem egoistischen Gedanken nach, dass du was in dem Leben deines Vaters kaputt machen willst. Dabei denkst du nicht mal daran, dass du auch einiges in dem Leben deines Bruder kaputt machen könntest!

Was soll dein Bruder mit der Information anfangen? Soll er dann sagen "hey Vater, ich finde dich voll blöd" streit anfangen? Soll dein Bruder bis er 18 Jahre alt ist ein schlechtes Verhältnis zu seinem Vater haben.. weil er sonst nicht ausziehen kann? Was soll denn bitte so ein Blödsinn. 

Regt mich so auf, dass ich sogar an deiner Reife überhaupt ein Kind zu erziehen zweifel. 


albedi92 20.07.2017, 13:29

Sehr gut geschrieben! Und man kann noch hinzufügen, dass du es doch lieber als Erfahrung nehmen solltest, um ein besserer Vater zu werden. Für so einen Menschen sollte man keine Energie verschwenden. Plant lieber eure Zukunft und macht das Beste daraus.

5
Masuya 20.07.2017, 13:42

Vielleicht schaffe ich es nochmal mit bisschen mehr Sachlichkeit. 

Wenn du ein Problem mit deinem Vater hast und mit ihm Streit hast.. dann solltest das auch nur zwischen dir und deinem Vater bleiben. Alles andere macht die Situation nur noch schlimmer. 

Das einzige, was du jetzt noch machen kannst, ist ausziehen, dein eigenes Geld verdienen und zusammen mit deiner Familie zu sorgen. 

Dann braucht dein Vater auch keine Angst haben, dass irgendwas mit seinem Geld passiert.. oder deine Freundin euch irgendwie ausbeuten will. Denn wenn ihr zusammen zieht.. und gehe mal davon aus, dass du noch nicht so alt bist, dann werdet ihr sowieso nicht viel Geld haben und dann gäbe es auch nichts zum Ausbeuten. 

Kapsel dich eben von deinem Vater ab. Deine Freundin wird ja anscheinend stark genug gewesen sein, die Angebote von deinem Vater auszuschlagen.. also brauchst du da auch keine Angst haben, dass sie irgendwann darauf eingeht. 

Raus schmeißen kann er die Familie von ihr aus der Wohnung nicht.. selbst, wenn er der Vermieter wäre, ginge sowas gar nicht ohne weiteres..

2

Lasse mich Dir mit den Worten meiner einen Schwester antworten:

"Meine Mutter hat sicherlich mehr als ein Mal versucht mich zu ermorden. An dieser Tatsache beißt keine Maus einen Faden ab. Das gibt aber weder mir noch irgendeiner anderen Person das Recht, über sie zu urteilen. Jedenfalls so lange nicht, wie wir nicht mindestens einen ganzen Tag, 24 Stunden lang, ihr Leben gelebt haben."

Hier folgt in der Regel eine Pause. 

"Ich habe mich ausführlich mit der Geschichte unserer Mutter beschäftigt. Heute bin ich dankbar, dass mir ihr Leid erspart geblieben ist. Wer also will ich sein, wollte ich mir heraus nehmen, über sie zu urteilen? Ich kann mich nur entscheiden sie zu lieben oder nicht. 

Ich habe mich entschieden, sie lieben zu wollen. Denn zur Liebe gehört auch, die negativen Seiten wahrzunehmen und zu akzeptieren. Vor allen Dingen aber kann Liebe verzeihen. Und verzeihen können hat meiner eigenen Seele Frieden beschert."

Denke über diese Worte nach. Wir haben sie schon so oft gehört, dass ich wohl wörtlich zitieren kann. Ich finde sie sehr wertvoll. 

piumina 20.07.2017, 22:29

Das ist ein sehr schöner Text, aber ich finde, das ist schon ein Unterschied, ob die Schwangere das selber entscheidet, oder ob jemand sie dazu bewegen will.

1
teafferman 21.07.2017, 21:06
@piumina

Eine Schwangere zu einem Abbruch / einer frühzeitigen Kindstötung zu überreden ist doch gesellschaftsfähig und gehört auch hier zu den Standardreaktionen. Was es nicht entschuldigt. 

Tatsächlich habe ich in meinem Umfeld Frauen, denen Pfarrer - von mir aus heißen sie auch Pastoren - dazu rieten, als um Rat gefragt wurde wegen bestimmter Umstände. Und zwar als erste Reaktion auf die Darstellung der Lebensaufgabe. In den 1970-iger und 1980-iger Jahren.

Die Frage steht doch eher im Raum:

Soll sich der Fragesteller auf dem gleichen Niveau bewegen wie sein von ihm angeklagter Vater?

Oder ist es nicht für alle Beteiligten überlegenswert, sich aus diesem Sumpf befreien zu wollen und einen neuen Weg zu versuchen?

Unter dem Strich bestimmt ausschließlich die werdende Mutter. Und zwar vollkommen unabhängig vom Alter. 

Wenn eine Mutter ihr kleines Kind versucht zu töten, dann kann sich das kleine Kind nicht zur Wehr setzen. 

Es ist also tatsächlich anders. Denn die werdende Mutter hat einklagbares Anrecht auf Durchsetzung ihrer Entscheidung im Bedarfsfall. 

Als wir noch Kinder waren versorgte das Jugendamt das damals ortsansässige Kinder-Konzentrationslager mit neuer Ware. Da war keine Hilfe zu erwarten. Und vom Umfeld auch nicht. 

Meine Schwester hat durch ihren neu eingeschlagenen Weg manche Veränderung bei uns allen herbei geführt. Ihr Leben ist wie ein Stein, der in einen glatt daliegenden See geworfen wurde und nun Wellen schlägt. Wellen der Lebensbejahung. 

Den Sohn gegen den Vater aufzuhetzen schafft nur neue Zerstörung. 

0

Das geht deinen Bruder nichts an.

Wenn du das mit deinem Vater erlebt hast, brich du mit ihm (den Kontakt ab). Früher oder später wird dein Bruder vielleicht auch von alleine darauf kommen, wenn euer Vater wieder mal so eine Aktion bringt.

fredku93 20.07.2017, 13:22

Natürlich geht ihn das was an. Er fragt mich jetzt schon warum wir uns nicht mehr bei ihm zuhause treffen. Er soll auch wissen dass er am besten niemals zuhause erzählt wenn er mal ein Kind erwartet

0
Nashota 20.07.2017, 13:28
@fredku93

Wenn er dich fragt, warum du nicht mehr zu Besuch kommst, dann reicht es zu sagen, dass euer Vater sich eine böse Sache geleistet hat, die dein Vertrauen in ihn zerstört oder erschüttert hat.

Ist er weiter neugierig, soll er euren Vater selbst fragen. Dann würde sich ja herausstellen, ob er dazu steht, was er gemacht hat oder ob er lieber lügt.

2
Masuya 20.07.2017, 13:29
@fredku93

Jeder Mensch muss seine eigene Erfahrungen machen. Du beeinflusst und manipulierst deinen Bruder damit nur. Das macht die ganze Situation für JEDEN noch viel schlimmer. Dein Bruder hat mit eurem Problem NICHTS zu tun. Das ist ein Streit zwischen dir und deinem Vater, worin dein Bruder überhaupt nicht verwickelt sein sollte!

5
Deamonia 20.07.2017, 16:06
@fredku93

Warum nicht? Niemand kann in Deutschland zu einer Abtreibung gezwungen werden, also was soll das ganze Theater?

0

In 10 Jahren!!!

Du scheinst deinen kleinen Bruder ziemlich zu hassen, was sehr traurig ist.

Zumindest scheint er dir viel viel weniger Wert zu sein als deine Rachegelüste.

Deine Rache stellst du hier über alles, und erkennst in deiner blinden Wut nicht mal, wie unglaublich egoistisch du dich dabei verhältst.

Erst einmal hat dein Vater sicher nicht versucht, ihr den Fötus irgendwie selbst aus dem Leib zu holen, sondern sich höchstens für eine Abtreibung ausgesprochen. DAS IST MEINUNGSFREIHEIT!!! Oder bist du etwa gegen die Grundrecht hier in Deutschland? Dann hast du noch mehr Probleme, als ich auf den ersten Blick dachte.

Wenn ich sehe wie unreif du bist, vielleicht nicht die schlechteste Entscheidung von ihm, sich dagegen auszusprechen das du Vater wirst.

Ich meine, du bist ernsthaft bereit, ein Kind, das auch noch dein eigener Bruder ist, Psychisch völlig zu verstören. Ihm vielleicht alpträume zu bereiten, und ihn vielleicht sogar zum Psycho zu machen, NUR um deine Rache zu bekommen.

Das es dir nicht um deinen Bruder geht, sondern EINZIG um Rache an deinem Vater sieht man hier:

"Damit könnte ich meinen Vater so richtig treffen. Er müsste endlich mal seine Taten bereuhen und lernen dass man sich mit Geld nicht alles erlauben kann"

"Der der leiden wird das wird mein Vater sein. Wie er es verdient hat"

"ich will dass er die Konsequenzen für seinen Mordversuch trägt."

Wenn du das wirklich machst, bist du nicht einen Deut besser als dein Vater, nein du bist tausend mal schlimmer als er!

Vor allem da dein Vater sicher bessere Gründe hatte, so zu handeln, wie er es nunmal tat, als DU jetzt, denn DEIN einziger Grund ist primitive Rache!

Wie würdest du dich fühlen, wenn dein kleiner Bruder tatsächlich den Quatsch glaubt, das sein geliebter Papa ein Mörder ist, er das nicht ertragen kann, und sich das Leben nimmt, bist du dann glücklich? Oder wenn er deinen Vater vergiftet, weil er Angst vor ihm bekommt? Bist du DANN glücklich?

Deamonia 20.07.2017, 16:22

übrigens: Ich habe den Kontakt zu meinem Vater ebenfalls abgebrochen, weil er ein A... ist. Dennoch würde ich niemals vor meinem Bruder schlecht über ihn reden, und das obwohl mein Bruder 4 Jahre ÄLTER ist als ich.

Die Zwei haben heute noch ein relativ gutes Verhältnis, und mein Vater war auch auf der Hochzeit meines Bruders. Dort bin ich ihm aus dem Weg gegangen, und gut ist.

Ich hätte ihn damals WIRKLICH verklagen können (er hat zu wenig Unterhalt bezahlt) aber ich habe es um des Familienfrieden willen nicht getan.

Ich war mit 16 verantwortungsbewusster meinem 20 Jährigen Bruder gegenüber als du es mit 24 deinem 12 Jährigen gegenüber bist!

Übrigens: Selbst meine MUTTER die von meinem Vater betrogen und verlassen wurde, hat NIE vor uns Kindern schlecht von ihm geredet. Erst nachdem ICH den Kontakt abgebrochen hatte, hat sie mir nach und nach so ein paar Dinge erzählt. Dennoch habe ich wegen meines Bruders meinen Vater nicht verklagt!

0

Warum um Himmels Willen willst du deinen kleinen Bruder mit dieser Geschichte belasten? Damit rächst du dich nicht nur an deinem Vater, sondern lässt auch deinen Bruder leiden. Das solltest du besser lassen, davon hat niemand etwas... auch du nicht.

Es ist ja auch nichts passiert, deine Freundin hat nicht abgetrieben und gut. Lass die Sache einfach auf sich beruhen.

Bei dem ganzen Getöse von dir ist das irgendwie untergegangen, wie alt bist du eigentlich?

Deine Geschichte klingt ja wie ein wirklich schlechter Herz-Schmerz-Film: 

Du Sohn aus reichem Haus, natürlich auch selbst Unternehmer mit einem erfolgreichen Start up, deine Freundin arm und arme Familie, aus Versehen schwanger, der böse reiche Papa will die Abtreibung erzwingen und als großes Finale der Sohnemann möchte jetzt seinen Vater das Leben zerstören.

Bisher lese ich bei dir raus, unreif, keine Ahnung von Verhütung und als Krönung Rachegedanken wie ein 13-jähriger der zu viele Filme gesehen hat.

Deamonia 20.07.2017, 16:07

hmm wenn du es so zusammenfasst könnte das wirklich nachmittags auf RTL(2?) laufen...

0
HoskevonBerg 21.07.2017, 06:46
@Deamonia

Er will 24 Jahre alt sein, erfolgreicher Unternehmer und nun auch noch das "große" Drama "Mein Vater wollte mein Kind ermorden".

Das ist ein Troll, nicht einmal ein besonders Guter. Der hat wahrscheinlich einmal zu viel am Nachmittag auf den privaten Fernsehsendern vorbeigeschaut.

0

Du willst also auch gleich noch deinen Bruder kaputtmachen? Bravo! Oder denkst du etwa, das würde deiem Bruder nicht schaden? 

Deine Wut an der ganzen Familie auszulassen in unwürdig. Deine Freundin hat mein Bedauern.

fredku93 20.07.2017, 13:28

Auf lange Sicht hilft ihm das doch. Er wird auch mal eine Freundin haben und mein Vater wird genauso reagieren wenn sie nicht aus reichem Haus ist. Ich finde ihn geht das etwas an

0
Bitterkraut 20.07.2017, 13:29
@fredku93

Ja und bis dahin ist er unglücklich, das hilft ihm bestimmt. 

Deine Freundin tut mir echt leid, dass sie es mit so einem unreflektiertem Kind wie dir zu tun hat und sogar ein Kind von einem solchen Kind kriegt.

4
MaraMiez 20.07.2017, 13:32
@fredku93

Ja und dann muss dein Bruder auch alleine seinen Mann stehen.

Was du vor hast ist Kindergarten, du machst damit mehr kaputt, als du dir vorstellen kannst, einfach nur, weil du zu feige bist, deinem vater ins Gesicht zu sagen, dass er nen Arsch ist. Willst das auf dem Rücken eines Kindes austragen und bist auch noch stolz drauf.

4
Masuya 20.07.2017, 13:33
@fredku93

Das weißt du doch überhaupt nicht. Vielleicht besitzt dein Bruder die Fähigkeit besser mit deinem Vater darüber zu reden und kann deinen Vater von etwas besserem überzeugen. 

Vielleicht verstehst du deinen Vater aber auch nur komplett falsch? 

Er ist eben auch nur ein Elternteil, der sich sorgen macht. Dabei kann es natürlich eskalieren und die Sorgen der Eltern verstehen die Kinder sowieso selten. 
Weißt du überhaupt, warum dein Vater sich bzw. das Geld so bedroht sieht? Das Geld.. wofür dein Vater doch sicherlich gearbeitet hat.. und nur Angst hätte, dass du ausgenutzt wirst. 

Vielleicht hat dein Vater einfach zu wenig von ihr kennen gelernt.. weswegen er sich nur Gedanken über deine Freundin macht und sie nicht direkt kennen lernt. 

Da du dich aber sehr seltsam verhälst, gehe ich mal davon aus, dass man sich mit dir auch nicht vernünftig und sachlich streiten kann.. und wenn du schon nicht der sachliche und vernünftige Part bist.. dann wird das auch kaum was. 

2
fredku93 20.07.2017, 13:39
@Masuya

Ich verdiene mein eigenes Geld und auch nicht wenig. Ich habe mir mit den 10000 Euro zu meinem 18. Geburtstag eine Firma aufgebaut und die läuft gut. Sein Geld war nie bedroht und was meine Freundin betrifft vereinbaren wir selbstverständlich Gütertrennung zur Sicherheit. Aber das interessiert ihn nicht ihm geht es nur darum dass ihre Familie nicht gut genug ist. Er sieht sie als Abschaum an und lässt sie es spüren und mich ebenso

0
MaraMiez 20.07.2017, 13:43
@fredku93

Das hat aber nichts mit deinem Bruder zu tun, also lass den aus dem Spiel.

0
Deamonia 20.07.2017, 14:04
@fredku93

Wenn er überhaupt je eine Freundin findet, wenn du ihn jetzt mit dieser Geschichte Psychisch völlig zerstörst

0

Du willst also deinen kleinen Bruder dafür bestrafen, daß dein Vater dich vor einer Dummheit bewahren wollte?

Wenn du schon alt genug bist ein Kind zu zeugen, dann verhalte dich auch wie ein Mann (der du offenbar noch nicht bist) und kläre das direkt mit deinem Vater.

Sag ihm, wie es war. Mit 12 kann man das schon verstehen. 

fredku93 20.07.2017, 13:42

Sehe ich genauso. Nachher hat er mal eine Freundin und mein Vater macht es da auch

1

hör mit deinen haßgedanken auf und laß deinen bruder zufrieden. er kann nichts dafür, du brauchst ihm auch nichts erzählen.

Ich kann verstehen, dass du sauer und verletzt bist, aber darunter sollte dein kleiner Bruder nicht leiden. Mach das zwischen dir und deinem Vater aus.

fredku93 20.07.2017, 13:24

Damit könnte ich meinen Vater so richtig treffen. Er müsste endlich mal seine Taten bereuhen und lernen dass man sich mit Geld nicht alles erlauben kann

0
Bitterkraut 20.07.2017, 13:27
@fredku93

Deinen Bruder triffst du aber auch - aber das ist dir in deiner Wut ja egal. Werd erwachsen.

7
MaraMiez 20.07.2017, 13:30
@fredku93

Du triffst damit in erster Linie deinen Bruder! Bist du sicher, dass du reif genug bist, ein Kind zu bekommen?

5
Masuya 20.07.2017, 13:30
@fredku93

Wenn du so in der Erziehung deines Kindes umgehen wirst.. tut mir dein Kind leid. 

Wo siehst du da einen Lerneffekt? Was sollte er darauf lernen? Das eine hat mit dem anderen nichts zu tun. Du kannst dein Kind auch nicht mit Dingen bestrafen, die überhaupt nichts mit dem Fehlverhalten des Kindes zu tun hat.

5
fredku93 20.07.2017, 13:32
@Masuya

Ich bestrafe ihn doch nicht. Die Wahrheit ist keine Strafe

0
Deamonia 20.07.2017, 13:39
@fredku93

und dafür nimmst du in Kauf, das dein Bruder im schlimmsten Fall mindestens die nächsten 6 Jahre leidet?

4
MaraMiez 20.07.2017, 13:40
@fredku93

Das ist nicht die Wahrheit, wenn du hin gehst und deinem Bruder sagst, euer Vater hätt versucht euer ungeborenes Kind zu ermorden! Das ist Hetze, das streut böses Blut, wo es absolut fehl am Platz ist udn du bestrafst deinen Bruder mit einem schlechten Verhältnis zum eigenen Vater, obwohl das NICHTS mit dir, deiner Freundin und deinem Vater zu tun hat!

Die Wahrheit wäre, "Papa wollte, dass XY unser Baby weg machen lässt, weil er sich sorgen macht, dass wir das nicht packen." Ohne irgendeine Wertung, damit dein Bruder sich selbst ein Bild machen kann, alt genug ist er.

Wärest du mein Freund und würdest so einen Mist abziehen wollen, würd ich meinen schwangeren Bauch nehmen und gehen, denn so jemanden würde ich nicht als Vater für mein Kind haben wollen.

6
fredku93 20.07.2017, 13:44
@Deamonia

Der der leiden wird das wird mein Vater sein. Wie er es verdient hat

0
MaraMiez 20.07.2017, 13:51
@fredku93

Dein armer Bruder, dein armes ungeborenes Kind, deine arme Freundin (hoffentlich merkt sies noch, was sie sich da angelacht hat...einen jähzornigen Kerl, dem sein eigener Stolz sichtiger ist, als das Wohl eines Kindes).

5
Deamonia 20.07.2017, 14:03
@fredku93

Für Kinder kann die Wahrheit selbstverständlich eine Strafe sein! Sogar eine die Lebenslang nach wirkt!

3
Deamonia 20.07.2017, 14:27
@fredku93

Dein Vater wird AUCH leiden, aber dein Bruder ist ein KIND und wird demnach wesentlich MEHR leiden.

Hinzu kommt noch, das du mit so einer Aktion alle anderen Familienmitglieder mit Sicherheit gegen DICH aufbringst, weil KEINER verstehen wird, warum du deinem kleinen Bruder um DEINER RACHE WILLEN so etwas antust!

Du kannst natürlich auch Pech haben, und dein kleiner Bruder findet es "voll Doof" das du ein Kind mit deiner Freundin bekommst, so das er deinem Vater recht gibt, und 0 Verständnis für deine Sichtweise hat. Dann bist DU derjenige der leiden wird, weil du so deine ganze Familie verlieren wirst!

3

Wat wie alt bist du? 14? Du benimmst dich so.

Der einzigen, dem du damit schadest "also werd ich ihm die Beziehung zu seinem kleinen Jungen zerstören." ist dein Bruder. Nicht dein Vater, sondern ein Kind, das überhaupt nichts dafür kann.

1. Deinen Bruder geht das nichts an.

2. Dein Bruder hat damit nichts zu tun.

3. Die Beziehung zwischen deinem Vater und deinem Bruder hat damit nichts zu tun.


Das ist einzig und alleine eine Sache zwischen deiner Freundin, dir und deinem Vater. IHR müsst das klären, aber lass deinen Bruder da raus.

Du willst, dass dein Vater dich und deine Entscheidungen ernst nimmt? Dann verhalte dich auch wie jemand, der es verdient ernst genommen zu werden, nicht wie ein beleidigtes kleines Kind.

fredku93 20.07.2017, 13:30

Ich bin 24. Ich will nicht dass er mich ernst nimmt ich will dass er die Konsequenzen für seinen Mordversuch trägt. Außerdem will ich meinen Bruder schützen falls er mal ein Kind erwartet sagt er es am besten erst wenn das Kind schon auf der Welt ist

0
MaraMiez 20.07.2017, 13:35
@fredku93

Mordversuch...Komm mal runter.

Hat er persönlich versucht deine Freundin von der Treppe zu schubsen? Nein? Selbst wenn: das wäre kein Mordversuch, sondern Versuchte Körperverletzung und Konsequenzen dafür sehen anders aus und ziehen keine Unschuldigen mit rein.

DU solltest kein Kind haben, denn das was DU machst, macht man nicht, wenn man ein Vorbild sein will. Das macht man, wenn man dumm ist, egoistisch und beleidigt.

Die einzig logische Konsequenz wäre, deinem Vater den Rücken zu kehren und ihm zu beweisen, dass er unrecht hat. was du vor hast unterstreicht nur, dass dein Vater richtig liegt. Zu unreif, zu egoistisch, zu kurzsichtig.

4
fredku93 20.07.2017, 13:42
@MaraMiez

Natürlich war das ein Mordversuch. An einem unschuldigen ungeborenen Baby dass sich nicht wehren kann. Was erlaubst du dir ob ich ein Kind haben soll oder nicht hast du nicht zu beurteilen. Wo ist bloß deine Moral geblieben

0
Deamonia 20.07.2017, 13:44
@fredku93

"Außerdem will ich meinen Bruder schützen"

Da lügst du dich aber gewaltig selbst an! Wolltest du ihn schützen, würdest du nichts davon sagen.

Außerdem kann man NIEMANDEN zu einer Abtreibung zwingen! Wenn ihr mit 24 Emotional so schwach seid, das ihr nicht zu euren Entscheidungen stehen könnt, kann keiner außer euch was dafür.

Wenn du hier von Mordversuch sprichst, machst du dich echt lächerlich! Erstens weil Abtreibung kein Mord ist, und zweitens weil dein Vater sicher nicht vor hatte, ihr das Baby aus dem Bauch zu treten oder ähnliches...

2
MaraMiez 20.07.2017, 13:46
@fredku93

Es ist KEIN Mordversuch, wenn er sagt, was er gerne hätte! Er hat da gar keinen Einfluss drauf und wenn er es aktiv veruscht hätte, wäre das, wie ich bereits sagte, Körperverletzung und wenn er es schafft, Schwangerschaftsabbruch, aber kein Mord.

Und ich maße mir das an, weil ich selbst Kinder habe und weiß, dass das was du vor hast, zu unreif ist, um ein Kind entsprechend erziehen zu können, es sei denn man will es verkorksen, dann machst du alles richtig, willst ja bei deinem Bruder direkt mal üben, super.

Meine Moral sagt mir, dass es falsch ist, deinen Bruder mit rein zu ziehen, deine fehlt.

1

Du bist nicht besser als dein Vater.

Lass gefälligst deinen bruder da raus, was bist du den bitte für eine Person?!

Das halte ich auch nicht für den richtigen "Rachfeldzug"... Damit richtest Du in andere Richtungen noch mehr Unheil an.

Lass Deinen Bruder da raus!

Ich bin 24. 

Niemals. Deine Argumentationen klingen eher wie ein siebzehnjähriger/achtzehnjähriger. Du willst eine Familie gründen. Traurig.

Aber da Du Dich heute angemeldet hast, klingt das eher nach einem Troll, mehr nicht. Wahrscheinlich ein Schüler, der Ferien und Langeweile hat.

damit würdest du nicht nur deinem vater weh tun sondern auch deinem bruder. herzlichen glückwunsch, wenn es dir das wert ist!

Ich würde er deinen Vater bestrafen.

Sehr schön. Zieh am Besten deine ganze Familie da mit rein. Dadurch wird es garantiert besser und niemals noch weiter eskalieren!

Warum willst du denn deinen Bruder zerstören?

Reicht es dir denn nicht, wenn´s dir schlecht geht; willst du ihm mit-herunterziehen?

Was für ein (verantwortungsloser) Bruder bist du denn?!


Was möchtest Du wissen?