Wie erkläre ich Lücken im Lebenslauf?

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Einfach gar nichts schreiben. Das fällt schon nicht auf, und wenn du im Bewerbungsgespräch bist, sagst du du hast Verwandte besucht. Ich hatte das auch, und habe erzählt das war auf einer sprituellen Reise, zwecks Selbstfindung :) ernshaft, die Ausbildung habe ich bekommen.

Nicht erwähnen und hoffen, daß es nicht auffällt,- sonst mündlich erklären,- das ist m.E. besser, weil ja viele, die ABI haben, erst mal eine Auszeit genommen haben. Vielleicht noch erwähnen, daß Du Dir mit der Berufs- oder Studienwahl nicht sicher warst und darum erst einmal Auslandserfahrungen - oder Alltagserfahrungen in der "FreienWirtschaft"(Aushilfe in der Gastronomie??) sammeln wolltest.

Schreib doch einfach wie es war. Nach dem Abi ein Jahr pausiert und mir die Welt angesehen oder so ähnlich. Das machen viele und die meisten Arbeitgeber haben dafür Verständnis

du solltest alles hinschreiben, auch wenn es nicht gerade sehr gut ist. lücken werden alles noch schlimmer machen und beim vorstellungsgespräch kann das häufig zum thema kommen. das wird dann unangenehm!!

Verkleide das Ganze positiv. Statt Erholungsphase z.B. Sammeln von Auslandserfahrungen. Oder Vorbereitung für den Auslandsaufenthalt, evtl. dazu Sprachkurse besucht.

schreib halt das du im ausland erfahrungen machen wolltest und das doch nicht das richtige war

Die werden sich wundern das du die Wahrheit schreibst,könnte + punkt geben nicht viele würden soetwas schreiben!

schreib doch von dann bis dann Selbsfindungsphase oder was war das sonst?

Genau das sagst Du, wenn Dich jemand nach den Lücken fragt.

Wie ist es mit der Wahrheit?

Was möchtest Du wissen?