Wie erkläre ich im Vorstellungsgespräch ,das ich ein Jahr gejobbt habe?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Dann sag es doch einfach genau so wie es war.

Du kannst es auch als "Berufliche Findungsphase" benennen, was ja grundsätzlich nicht falsch wäre. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

1 Wen du gejobt hast dan ist das besser als wen du sagen müstes du hast dir ertsmal ein jahr eine Auszeit gegönnt.Egal ob das als hieldarbeiter oder ein nebenjob oder eine Vollzeit stelle war.!

2 Du kannst sagen das du Erstmal selber Erfahrung mit arbeiten machen wolltest und damit da dich für einen Beruf entscheiden zu können.

3 Nicht jeder bekommt sofort mit dem Schulabschluß eine Ausbildungsstelle.die auch noch richtieg für ihn ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hey, das kannst Du doch genau so sagen, wie es ist. Das ist kein Problem, denn Du hast ja nicht faul zu Hause gesessen, sondern gearbeitet und Berufserfahrung gesammelt. Das zeichnet Dich aus. Du hast was gemacht. Die Berufserfahrung hast Du anderen Ausbildungssuchenden vorraus. 

Du kannst sagen, dass Du Dir noch unklar über Deine berufliche Zuknft warst und nicht irgend eine Ausbildung machen wolltest, die dann evtl. doch nicht zu Dir passt. Daher hast Du erst mal ein Jahr gearbeitet, um Dich in dieser Zeit zu orientieren und erste Berufserfahrung zu sammeln. Nun weist Du, wo Du hinwillst / was Du werden willst, und deshalb hast Du Dich dort als ... beworben.

Ich würde mal darauf tippen, das 80 % der Personaler jetzt den Ball auffangen und als nächstes Fragen, warum Du Dir jetzt sicher bist, das ... der richtige Beruf für Dich ist. Oder fragen, was Du denn im letzten Jahr so gelernt hast.

Also sie das Jahr nicht als Makel, sondern als Vorteil. 

Ein Makel bzw. Lücke im Lebenslauf wäre es nur, wenn Du in der Zeit nichts "sinnvolles" gemacht hättest.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

sag doch dass du ein Jahr lang mal einen Einblick in diese Berufsgruppe erhaschen wolltest 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich finde es okay zu sagen das du noch nicht wusstest was du beruflich machen willst. Kannst es ja nett verpacken im sinne von du wolltest dir sicher sein was du im leben machen willst und dabei wurde dir klar du willst genau das machen! (Also das worauf du dich beworben hast)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sag dass du ein Jahr gearbeitet hast, da du dir unsicher warst was du machen wolltest & Bedenkzeit gebraucht hast, aber jetzt weißt, dass das dein Traumberuf ist!:) Es ist eig doch sogar gut. Sie sehen dass du nicht faul bist & lange darüber nachgedacht hast.
Viel Glück!:)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du hast nicht gejobbt, sondern Dir eine Auszeit gegönnt und bist Dir dabei über Deine wahren Ziele klar geworden .

Super - wer soll Dir das vergönnen ?... ....

Mach Dir keinen Kopp solange Du vernünftig,ehrlich und offen auftrittst, geht alles gut - die suchen doch gute Auszubildende .

Negativ wären Tattoos und Piercings oder pinke Haare, aber sonst sehe ich wirklich keine Probleme 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?