Wie erkläre ich die Summenregel für Erwatungswerte?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Die Regel lautet doch:

E(X1+X2+...Xn) = E(X1)+E(X2)+...E(Xn) wobei X1 bis Xn Zufallsgrößen sind.

Damit macht dein erster Schritt schon keinen Sinn. Denn wenn X = X1+X2+...+Xn ist, dann müsste dastehen:

E(X) = E(X1)+E(X2)+...+E(Xn)

Das wäre aber keine Herleitung, sondern schon die Regel.

Willst du vielleicht zeigen, das B(n,p)-verteilte Zufallsgrößen den Erwartungswert n*p haben? Darauf könnte man kommen, wenn man dein Ergebnis so anschaut.

Okay, wie zeige ich denn, dass Bernoulliverteilte Zufallsgrößen den Erwatungswert n*P haben?

0

Was möchtest Du wissen?