Wie erkläre ich das meiner Freundin?

5 Antworten

Auch wenn das jetzt erstmal unmöglich klingt, aber du solltest dabei nicht an deine Freundin denken. Es ist erstmal egal wie sich das auswirken würde, aber die Chance ist auch nicht gering, dass sie dich weiterhin liebt und mit dir zusammen sein möchte. Sexualität ist ein Spektrum, selbst wenn sie sich als heterosexuell einordnet, heißt es nicht, dass sie dich verlassen würde.

Du solltest dir einen Psychotherapeuten oder Psychiater suchen und deine Gefühle dort äußern. Heutzutage kommt man (leider) zu schnell an Hormone und ähnliches ohne eine vernünftige Diagnose zu besitzen. Dementsprechend suche dir jemand kompetenten, denn es sind bestimmte Risiken damit verbunden. Du kannst dich gern selbst mehr mit Transsexualität und einer Geschlechtsdysphorie auseinandersetzen und vielleicht auch mit einer körperdysmorphen Störung. Wenn du diesen extremen Leidensdruck verspürst, wie es Transsexuelle tun, dann solltest du wirklich zuerst an dich denken. Du kannst bzw. solltest sogar deiner Freundin aber von einem Therapiebeginn erzählen und wie du dich fühlst. Es kann sie oder auch andere aber auch erstmal schocken, du solltest also keinen Druck o. Ä. ausüben. Falls sie erstmal Abstand möchte heißt es auch nicht, dass sie sich trennen möchte. Ich wünsche dir viel Erfolg und dass du dich selbst findest!

Hey erstmal,

ich denke denke das es am besten ist wenn du einfach ehrlich bist und es ihr erzählst. Groß drum rum reden hilft da leider nichts (ich bin nichtbinär und weiß das es echt schwer sein kann sich zu outen).

Also mir würden 3 Möglichkeiten einfallen wie dein Outing ablaufen könnte.

1. Sie akzeptiert dich, könnte aber nicht länger mit dir zusammen sein weil sie sich nicht mehr wohl fühlt. Das währe schätze ich sehr schwer, aber vielleicht möchte sie dich weiter unterstützen.

2. Sie liebt dich und unterstütz noch weiterhin. Das denke ich ist eine sehr wahrscheinliche Möglichkeit, wenn sie dich so liebt wie du bist.

3. Das schlechteste was passieren kann ist, das sie mit dir schluss macht und dich nicht akzeptiert. Das währe sehr schade, aber währe sie es dann noch wert?

Natürlich kann es auch anders Verlaufen. Lasse dir dabei aber einfach Zeit und wenn du dich wohl fühlst es ihr zu sagen mach es. Ich glaube dir fällt dann ein großer Stein vom Herzen. <3

Liebe Grüße und Viel Glück

Boni

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Ich fände das sehr schwierig. Schließlich bin ich ja nicht lesbisch. Keine Ahnung ob ich die Beziehung dann weiter führen könnte. Vermutlich eher nicht... Kling zwar fies und egoistisch, aber genau so wenig wie du ändern kannst wie du dich fühlst, kann ich schließlich meine Sexualität ändern.

Es kommt natürlich auch drauf an was es bedeutet wenn du sagst dass du ein Mädchen sein möchtest.

Willst du Frauenkleider tragen? Willst du make Up nutzen? Oder willst du dich sogar operieren lassen? Das alles hatte natürlich unterschiedlichen Einfluss darauf, ob ich die Beziehung weiter führen könnte.

Das weiß ich alles noch nicht so richtig ich möchte sie halt auch nicht verlieren

0
@Boygirl2244

Du solltest dir erstmal darüber klar werden, was du selbst eigentlich genau willst. Dann kannst du auch vernünftig mit deiner Freundin darüber sprechen.

1

Die Frage ist ja, ob du ein anatomisches Mädchen sein möchtest, weil du deine männlichen Geschlechtsorgane kaum ertragen kannst. Dann wärst Du Trans mit einer Geschlechtsdisphorie.

Oder möchtest du dich einfach bloß schminken und dir Kleider anziehen.

Das sind zwei komplett andere Sachen.

Wenn mein Freund damit ankommen würde, würde mir dazu folgendes einfallen:

  • Ich würde ihn schlagartig unattraktiv finden und wäre sogar etwas angeekelt.
  • Wenn ich aber an meinen Ex denke, den ich leider jetzt immer noch liebe, würde ich nach dem ersten kleinen Schock ihn bei allem unterstützen, was ihn glücklich macht.

Denkst Du den alles zu Ende. Also alles in aller letzter Konsequenz - Sprich OP

Oder ist jetzt noch nur wage.

Rede so oder so mit IHR

Was möchtest Du wissen?