Wie erkläre ich das meinem Vater?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hey greenqueen :)

Also ich kenne diese Problem ebenso, nun ich würde an deiner Stelle mit deiner Muter reden, macht ab was du deinem Vater sagst und was sie, sie soll dich dabei unterstützen und ein gutes Wort reinlegen, wen sie nichts dagegen hat.

Ich habe das mit meiner Mutter gemacht,

Sie sagte hör mal dieses und jenes unsere Tochter hat einen Kollegen kennengelernt und sie verstehen sich gut, sie finden sich symphatisch. Er gefällt ihr und sie ihm, bevor du was sagst, es ist ihre beziehung du wirst sie nicht führen müssen, Bitte akzeptier unsere Tochters entscheid. Sie ist genug alt und kein Kind mehr. Sie weiss was sie braucht und was ihr fehlt... und so weiter einfach respektvoll und verständlich.. :) dann kommt das schon gut..

Viel glück.. und das mit dem SEX würd ich noch für dich behalten, aber der Mutter kannste es schon sagen..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du mit ihm redest, schreib vorher einen Brief, indem du alles nochmal zusammen fasst, sollte er dich nicht ausreden lassen, drücke ihm den in die Hand.
Ich finde in solchen Gesprächen kommen Sachen wie 'es würde mich wirklich glücklich machen, wenn du ihn kennenlernst' und 'du bist mir trotzdem noch sehr wichtig, deshalb hätte ich gerne, dass ihr miteinander klar kommt' gut.
Viel Glück.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich verstehe Dich sehr gut. Du scheinst ein wirklich vernünftiges Mädchen zu sein, Dein Freund auch. Was ich nicht genau verstanden habe ist, ist Dein Vater Ausländer, oder Dein Freund? Und woher kommt Vater/Freund?

Warum glaubst Du, dass Dein Vater wütend wird? Du kennst ihn besser und ich kann auch irgendwie verstehen, dass er seine Tochter beschützen möchte (so sind Väter), aber Du wirst demnächst 17 und da kommen junge Männer einfach vor im Leben.

Ich würde ihm nichts davon derzählen, dass ihr schon GV hattet. Das musst Du nicht und das ist Deine Privatangelegenheit.

Warte mal einen ruhigen Augenblick ab und sage Deinem Vater, dass Du einen netten jungen Mann kennengelernt hast, mit dem Du Dich super verstehst. Sage ihm, dass Du und er es möchte, dass Deine Eltern ihn kennen lernen. Dann ist alles gut! Dein Vater wird Dir und kann Dir eine Freundschaft NICHT verbieten.

Nur mal so nebenbei frage ich mich immer, warum die Mütter in diesen Fragen toleranter sind...Du könntest vorher auch ruhig mal mit Deiner Mutter sprechen. Vielleicht hat sie eine Idee. Ich fände es auch schön, wenn Deine Mutter dabei ist, wenn Du es Deinem Vater vorschlägst.

Viel Glück Euch beiden!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Greenqueen420
17.08.2016, 10:59

Hey, mein Vater ist Ausländer.. Habe das nur mal erwähnt, weil die das noch kritischer sehen. Danke für deine Antwort. (:

1

Rede erstmal mit deiner Mutter darüber und vielleicht können sich dann erstmal nur deine Mutter und dein Freund kennen lernen und deine Mutter kann dir dann beistehen, wenn du deinem Vater sagst, dass du einen Freund hast. 
Väter sind oft wenn es um ihre kleine Tochter sind sehr ängstlich (kenne ich von meinem). Ich hatte tierische Panik ihn damals zu sagen das ich einen Freund habe (ich 14, er 18). Er war wahrscheinlich am Anfang geschockt, aber im Endeffekt war es ihm wichtig, dass er vernünftig und lieb zu mir ist. 
Vielleicht siehst du es zur Zeit zu schwarz, man stellt sich ja meistens das schlimmste vor. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Rede doch erst mit deiner Mutter und frag sie, ob sie dir dabei helfen mag. Sie kennt deinen Vater besser als wir und könnte sich im Gegensatz zu uns auch mit dazu setzen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?