Wie erkläre ich das ich gern allein sein Möchte?

4 Antworten

Geteiltes Leid ist halbes Leid.

Auch wenn du über deine so tiefgründigen sorgen und Probleme nicht sprechen möchtest, so hilft es deiner Familie und den besten Freunden, wenn du ihnen zumindest ein Stichwort gibst, was dein Problem ist (z.b. Angst vor Krankheit, Beziehung hinterfragen, Zukunftsängste, Mist gebaut und nicht wissen, wie man aus dieser Nummer raus kommt etc).

Natürlich hast du ein Recht darauf, deine Probleme zu verschweigen. Ob dir das schweigen und du somit alleine zurechtkommen musst aber hilft, sei dahingestellt.

Das Problem deiner Mitmenschen (vor allem deiner Familie) ist bei manchen aber dann, dass sie sich die Schuld für dein Schweigen geben. Nach dem Motto: wenn ich nicht das Problem bin, warum spricht er dann nicht mit mir? Oder sehen es schlicht als fehlendes Vertrauen.

Wie auch immer dein Problem gelagert sein mag, lass dir helfen es zu lösen oder damit zurecht zu kommen. Sei es mit einem Anruf bei der Nummer gegen Kummer, Telefonseelsorge oder hier auf gf. Überall bist du anonym und Menschen die dich nicht kennen haben oft eine ganz andere Sicht auf die Dinge.

Es gibt nichts, was man nicht lösen könnte. Mit 16 erscheint die Welt und das Leben manchmal dramatischer als es wirklich ist ;-)

Nein. Du alleine entscheidest, wem Du Dich offenbaren willst, und in welchem Umfang.

Es ist ok, wenn Du jemandem, dem Du vertraust, um seine Einschätzung bittest, aber Du bist weder dazu verpflichtet, jedem, der fragt, Deine Probleme zu schildern und erst recht nicht, sich ungefragt die Meinung der Außenstehenden anzuhören.

Giwalato

Sagt den Betroffenen, dass du mit ihnen darüber redest, sobald du dich dafür bereit fühlst, aber im Moment willst du lieber alleine sein.

Was möchtest Du wissen?