Wie erkläre ich am besten meinen Kollegen das ich Windeln trage?

...komplette Frage anzeigen

14 Antworten

Die Frage ist erst mal: Musst du das sagen? Warum? Ist das relevant? Kannst du nicht die Windeln in Plastiktüten einpacken und in einem undurchsichtigen Beutel in der Tasche etc. lagern?

Wenn es nun unbedingt nötig wäre, würde ich den Chef um ein Gespräch unter vier Augen über eine persönliche Angelegenheit, die aber auch die Arbeit betrifft, bitten. Und dann, wenn du mit ihm allein bist, kurz und knapp darstellen, dass du aufgrund von (bestimmten Ursachen) unter Inkontinenz leidest, das Problem aber durch Windeln im Griff hast und den Chef ggf. informieren wollest, dass und wie * du diese selbst entsorgst, so dass der Arbeitsablauf ungestört bleibt. 

* Keine Ahnung, ob es angebracht ist, die Entsorgung im Detail auszuführen oder ob es reicht, zu sagen, dass man die Dinger ohne Belästigung Dritter ordnungsgemäß entsorgt.

Ich würde das für mich behalten. So bietet man nur Angriffsfläche für Mobbing etc.

Ich denke, dass das kein Thema ist, das man bei der Arbeit erwähnt.

Wir Frauen erzählen ja auch nicht, wann wir unsere Tage haben und was für Produkte wir verwenden.

Deinem Vorgesetzen kann ich verstehen. Schließlich kann das nicht schaden. Das Gespräch stelle ich mir nicht so schwierig vor. Erzähle ihm, dass Du über ein gesundheitliches Problem mit ihm reden möchtest, mache ihm klar, daß das keinen Einfluss auf deine Arbeit hat, Du aber trotzdem möchtest, dass er es weiß, damit es keine Probleme gibt, wenn sich z.B. jemand wundern solltest, das Du mit Tasche auf die Toilette gehst o.ä.

Kollegen würde ich davon nur erzählen, wenn es unbedingt sein muss, z.B.  weil sie es sowieso entdecken würden. Dieses Gespräch ist sicher etwas schwieriger, aber auch kein Beinbruch. 

Und warum möchtest Du das den Kollegen und Vorgesetzten mitteilen? Was versprichst Du Dir davon außer Häme und Spott oder vielleicht Mitleid?

Ich würde das niemandem erzählen.

Ich würde das lieber für mich behalten. Ehrlich! Du bietest allen damit Angriffsfläche für Lästereien und Mobbing.

Lass das besser sein. Du bietest bloß Angriffsfläche für Mobbing etc.

Es stört doch niemanden bzw. fällt auch niemanden sofort auf das du Windeln trägst. Belasse es dabei sowas muss nicht jeder wissen.


Danke für alle eure Einschätzungen, ich denke ihr habt recht und ich sage nichts, hatte nur mal den gedanken ob es nicht besser wäre damit so offen umzugehen und auf das Verständnis der anderen zu zählen, aber das hat halt leider nicht jeder. Vielen Dank

Hallo ! Ich bitte um eure Aufmerksamkeit.Ich muss euch mitteilen dass mein Arzt bei mir eine Inkontinenz festgestellt hat, welche bei mir Windeln erfordert. Ich bitte euch deshalb aufrichtig dies zu akzeptieren ! Vielen Dank !.

Das muss nicht jeder wissen.

Ich denke nicht, dass du das erzählen brauchst. Die Arbeit hat ja mit deinen hygienischen Einlagen nichts zu tun. 

Warum möchtest du das denn überhaupt machen? 

Praktisch erklären

Und wieso soll das jeder wissen?

vie erzählt Ers rum , oder alle wundern sich das Er nie auf Toilette geht

0
@kunibertwahllos

Wow, beobachten die Kollegen einander so sehr? Der eine geht in die Raucherpause, der andere auf Toilette, wer prüft und notiert das denn?

Außerdem gibt es tatsächlich Menschen, die in der Öffentlichkeit nicht auf Toilette gehen wollen und gelernt haben, über 8 Stunden einzuhalten. Ich glaube nicht, dass das unbedingt auffällt oder ungewöhnlich ist. Eher fällt es auf, wenn jemand dauernd auf Toilette rennt.

1

lass es doch einfach , was hast du davon , diese Information zuteilen ? Spaß Freude ? Geilheit?

Was möchtest Du wissen?