Wie erkennt man ob es sich um eine Redoxreaktion handelt.....und ob es eine Oxidation oder Reduktion ist?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Bei einer Redoxreaktion ändern sich die "Oxidationszahlen", das sind die Formalladungen der Atome/Ionen in der Verbindung. Bei Ionen ist es leicht: da ist die Oxidationszahl gleich der Ionenladung. Bei anderen Bindungen tut man so, als wären sie auch Ionenbindungen, bei der alle Bindungselektronen bei dem Partner mit der größeren Elektronenaffinität sind. Ausnahme: gleiche Atome - da teilt man die Elektronen gleichmäßig auf.

Beispiele für Oxidationszahlen:

H2: 2 H-Atome mit Einfachbindung; gleiche Atome, also Oxidationszahl für beide 0.

O2: 2 O-Atome mit Doppelbindung; gleiche Atome, also auch hier Oxidationszahl 0.

H2O: 2 Einfachbindungen (jeweils H an O). O hat die größere Elektronenaffinität, kriegt also von beiden Bindungen alle Elektronen, das sind 4 insgesamt. 2 davon sind vom O-Atom, insgesamt also 2 überschüssige Elektronen, also 2 negative Elementarladungen, O hat Oxidationszahl -2. H gibt in diesem Formalismus sein einziges Elektron vollständig ab, also 1 fehlende negative Ladung = 1 positive Ladung, Oxidationszahl +1.

C2H6: H wie üblich Oxidationszahl +1. Die beiden C-Atome sind jeweils an 3 H-Atome gebunden (-> 3mal Oxidationszahl -1) und an 1 C-Atom (-> 1mal Oxidationszahl +0), insgesamt also Oxidationszahl -3.

Redoxreaktion: 2 H2 + O2 -> 2 H2O

Links haben alle Atome Oxidationszahl 0. Rechts hat H die Oxidationszahl +1 und Sauerstoff -2.

Bei H hat sich die Oxidationszahl erhöht, es ist also (vom Sauerstoff) oxidiert worden.

Bei O hat sich die Oxidationszahl erniedrigt, es ist also (vom Wasserstoff) reduziert worden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
PWolff 05.11.2015, 17:05

Aus der Ladungserhaltung folgt, dass Reduktionen und Oxidationen nur zusammen auftreten können und dass die Zunahme der Oxidationszahl eines Atoms genau der Abnahme der Oxidationszahl eines anderen Atoms oder mehrerer anderer Atome entspricht.

Keine Redox-Reaktionen sind Salzumlagerungen - hier bleiben die Ionen ja, was sie sind.

0

Es gibt nur Redoxreaktionen. Also die Übertragung von Elektronen.

Die kann man aufdrösen, in eine Abgabe = Oxidation und Aufnahme = Reduktion.
Ist wie beim Kauf. Da gibt es immer einen Verkäufer und einen Käufer.

Und um zu erkennen, was reduziert/oxidiert wird, benutzt man die Oxidationszahlen.
Und zu "man" gehören auch studierte Chemiker. Der einzige Unterschied ist der, dass studierte Chemiker so einige hundert Stoff auswendig kennen, also nicht erst rechnen müssen.
Und wenn sie rechnen, meist schneller als du "papp" sagen kannst.
Aber rechnen tun sie.

Bislang gibt es noch keine Regeln, die einfacher sind die Details. Auch wenn immer wieder danach gefragt wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

An den Pfeilen und in welche richtung sie zeigen.

Oxidation --->

Reduktion <----

bei Redox, da liegen beide pfeile übereinander.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
PinjiDinjiKinji 05.11.2015, 16:50

Das problem ist das bei der aufgabe alle Pfeile nach rechts zeigen und ich nicht glaube das 5 von 5 reaktionen oxidationen sind

0
Windspender 05.11.2015, 16:53
@PinjiDinjiKinji

1.) bin ich mit meiner antwort nicht 100% sicher, also lieber noch jemand anderes fragen :)

2.) alle pfeile nach rechts ? gibt es irgendwelche erläuterungen oder nur die formeln ? 

0

Das kommt drauf an welche Stoffe miteinander reagieren

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?