Wie erkennt man ob eine Gleichung Linear oder unlinear ist?

4 Antworten

Nein, das hast du wohl falsch verstanden. Eine Gleichung ist linear, wenn das Ergebnis proportional von der Veränderung eines Parameters abhängt. Ändert sich der Parameter um einen gewissen Betrag, dann ändert sich das Ergebnis der Gleichung proportional, also linear, im gleichen Maße.

Beträgt die Änderung z. Bsp. 10%, dann wird sich auch das Ergebnis um 10% ändern. Ein Beispiel ist der Dreisatz.

Ändert sich das Ergebnis unproportional (nichtlinear), dann ist es keine lineare Gleichung.

hahaha unlinear... klassiker.

eine lineare Gleichung ist eine Gleichung bei der die Variablen ( bei euch wahrscheinlich nur das x ) ausschließlich den Grad 1 besitzen. Das bedeutet in der Gleichung kommen entweder Variablen ersten Grades mit beliebigem Koeffizienten und Konstanten vor ( zum Beispiel 3x + 4 = 37 hat die Variable x ersten Grades, mit dem Koeffizienten 3 und den Konstanten 4 und 37, die kannst du allerdings auch auf eine Seite bringen )

Eine lineare Gleichung lässt sich stets auf die Form y = mx + b bringen.

Ich habe davor geschrieben KEINE funktionsgleichung,... dass die formel f(x)=m*x+d oder b oder was auch immer ist, hätte ich auch gewusst,.... trozdem danke

0
@Ganjasmooker420

Wenn du keine Funktionsgleichung hast, kann das, was du hast, nicht linear sein.

Was hast du denn? Hast du ein Beispiel?

0

Mathe Aufgabe Text in Gleichung umwandel?

Hallo alle zusammen. Ich schreibe morgen eine Mathearbeit über Gleichung und hänge gerade an einer Aufgabe, wo wir diesen "Text" in eine Gleichung umwandeln sollen. Im Buch steht: "Subtrahiert man von 93 das 8- fache einer um 2 vermehrten Zahl, so erhält man 37" Meine Gleichung ist 93- 8x+ 2= 37 Ich komme aber immer auf das falsche Ergebnis und im Lösungsbuch steht die Lösung ist 5... Kann mir jemand vielleicht die Gleichung sagen und dann diese auch erklären?

Liebe Grüße HundeFreak2013

...zur Frage

Ist der Nullvektor immer linear abhängig?

Laut unserer 2 Definitionen:

Die Vektoren

a1, a2, ..., an

sind genau dann linear unabhängig, wenn die Gleichung

r1•a1 + r2•a2 + ... + rn•an = Nullvektor (r1, r2,…, rn element R)

genau eine Lösung mit

r1=r2=...=rn=0

besitzt.

Oder: Wenn das Spatprodukt null ist, sind die Vektoren linear abhängig.

Laut den Definitionen müssen doch alle Vektoren linear abhängig vom Nullvektor sein?

Meine Mathelehrerin war sich da nicht so sicher und wollte noch mal nachschauen und ich dachte mir, ich frag euch mal, vielleicht habt ihr eine adequate Antwort. :)

Lieben Gruß Michathenics

...zur Frage

Woran erkennt man eine lineare Gleichung?

Welche der Gleichungen sind linear? Begründe.

a) y = 10 - 16x b) - x = 3y - 2

Also woran erkennt man das??

Danke schonmal (;

...zur Frage

Warum müssen Vektoren linear unabhängig sein bei einem geschlossenen Vektorzug?

Ich hab mir gerade ein Youtube Video angeschaut. Das Video ging um Teilungsverhältnisse von Vektoren und hat dies anhand des Beispiels mit einem Parallelogramm verdeutlicht. Ich habe alles verstanden, außer den letzten Rechenschritt. Man hat ein Parallelogramm, zeichnet je eine Diagonale von A zu C und eine von B zu D ein und wo sich die Diagonalen schneiden ist der Punkt S. Dieser teilt die Diagonalen im Verhältnis 1:1 also halbiert diese.

Dann lautete die letzte Gleichung: (t+s-1) * Vektor a + (t-s) * Vektor b = 0 Vektor

Dann hat man das, was in den Klammern steht, gleich null gesetzt, damit die lineare Unabhängigkeit gegeben ist. Aber warum????

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?