Wie erkennt man echte Süßwasserperlen?

2 Antworten

Es ist schwer für den Laien. Sägt man eine Perle in 2 Hälften kann man sehen, ob ein Kern, wie bei Zuchtperlen, drin ist oder es sich um eine durchgehende Perlmuttsubstanz handelt, dann ist es eine echte Süßwasserperlen. Den Muscheln, die Süßwasserperlen produzieren sollen, impft man einen kleinen Kern ein, der aus muscheleigener Substanz besteht, die sich nach Wachsen zur richtigen Perle auflöst. Weitere Merkmale lassen sich hier schwer erklären.

Ein weiteres Indiz für echt oder unecht liefert oft das Bohrloch, denn bei Immitationsperlen, wie zum Beispiel der so genannten Malloricaperle platzt durch die Bohrung die aufgetragene Schicht ab, während bei Süßwasserzuchtperlen die Bohrung normalerweise sehr glatt ist. Auch die Oberfläche der Perlen ist ein guter Indikator, an dem mann erkennen kann, mit was man es zu trun hat. Bei einer Zuchtperle handelt es sich generell um ein Naturprodukt und dadurch ist die Oberfläche normalerweise nicht ganz gleichmäßig. Gleichmäßige Einbuchtungen der Oberfläche bei zehnfacher Vergrößerung lassen auf eine Immitation schließen. als Quelle diente: http://www.juwelier-pearls.de

Was möchtest Du wissen?