Wie erkennt man die Qualität des Uhrglases bei einer Armbanduhr?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Man kann Mineralglas und Saphirglas am Klang unterscheiden, wenn man mit dem Fingernagel draufklopft. Allerdings ist der Klang schwer zu beschreiben. Eine weitere Möglichkeit gibt es wenn das Glas der Uhr leicht gewölbt ist. Wenn man in einem flachen Winkel durch das Glas auf das Zifferblatt schaut und die Zahlen oder Indexe nicht verzerren, handelt es sich mit großer Warscheinlichkeit um ein Saphirglas. Ist bei einer Uhr ein Saphirglas verbaut, wird das häufig auf dem Zifferblatt oder Gehäuseboden vermerkt. Der Hinweis lautet dann Saphirglas, Saphire oder Saphire Crystal. Ein Saphirglas ist im Gegensatz zum Mineralglas härter und verkratzt nicht so schnell. Der Nachteil: Wird es verletzt, bekommt es nicht eine Macke, sondern meist einen Riss über die gesamte Fläche.

Die Antwort von Nicolasbuhl ist richtig. Saphirglas hat die Härte 9, Mineralglas die Härte 6-7 genau wie Fensterglas. Heutige hochwertige Uhren haben Saphirgläser. Ansonsten sind sie nicht hochwertig.

Was möchtest Du wissen?