Wie erkennt man Betrug bei Autokauf?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Auf keinen Fall irgendetwas bezahlen, bevor du nicht wirklich sicher bist. Und einen KFZ-Meister deines Vertrauens mitnehmen. Dem kannst du dann je gerne einen normalen Stundenlohn zahlen.

Hallo,

der ADAC bietet kompetente Hilfe an. Du vereinbarst einfach eine Probefahrt und fährst dann mit dem Verkäufer zu einem ADAC Prüfstand und lässt das Auto vom einem Sachverständigen durchchecken. Kostet so um die 100 euro. Vieleicht teilst du Dir die Kosten mit dem Verkäufer. Aber auch wenn er ablehnt....lieber ein Hunderter investiert und dafür auf der sicheren Seite als später riesen Ärger in kauf nehmen.

Wäre ja alles eine Verhandlungssache in bezug auf die Kostenteilung lg Peter

Am besten einen KFZ-Mechaniker mitnehmen.

Was soll daran Betrug sein?

Ich würde nichtmal soviel dafür hinblättern.

Coolername 25.08.2012, 13:16

Machst du Schwerze? 47tkm gefahren ist wie Neu. Und das obwohl BJ 97. Wie kann man 15 Jahre lang nur 47tkm fahren?

0
doplex 25.08.2012, 13:19
@Coolername

Typisches Rentnerfahrzeug. Mein Opa hat auch nen 16 Jahre alten Skoda Octavia mit nur 60tkm. Der Fährt nur noch mit Fahrrad und benutzt das Ding extrem Selten.

0

Was möchtest Du wissen?