Wie erkenne ich transitive Verben, Intransitive Verben und Reflexive Verben?

5 Antworten

Transitive Verben sind die, die mit einem Akkusativobjekt stehen. Beispiele:werfen. er wirft den Ball; bekämpfen: sie bekämpft die Ungerechtigkeit. Intransitive Verben: Sie haben ein anderes als das Akkusativobjekt: Beispiel: folgen: er folgt ihr (wem, also Dativobjekt); gleichen: er gleicht seinem Bruder; zu den intransitiven Verben gehören auch die absoluten Verben, das sind die, die überhaupt kein Objekt verlangen. Beispiel: schlafen: er schläft; blühen: die Rose blüht. Reflexive Verben: sie stehen immer mit einem Reflexivpronomen (sich), also einem rückbezuglichen Pronomen. Beispiele: sich freuen: ich freue mich; sich schämen.

Es wird höchste Zeit, daß Du mal in ein Grammatikbuch guckst und bei Seite 1 anfängst...

akkusativ dativ und genitiv sind vom substantiv abgeleitet und das andere ist nominativ Nominativ: Wer oderWas Genitiv: Wessen Dativ: Wem Akkusativ: wen oder was

Was möchtest Du wissen?