Wie erkenne ich seriöse Mieter?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Also Du meinst sicher, Vermieter.

Sicher wohnen alle drei Vermieter in London und können zur Zeit nicht nach Deutschland kommen. Die Wohnung ist wirklich spitze und dabei noch nicht einmal teuer. Trifft das so in etwa zu?

Dann ist das eine altbekannte Betrugsmasche.

Seriöse Vermieter erkennt man daran, dass sie normalerweise nicht auf Mietgesuche antworten, dass sie Besichtigungstermine anbieten, die selbstverständlich nichts kosten, auch keine Vorauszahlungen.

Man erkennt sie daran, dass sie nach der Besichtigung auch dem Mieter erst einmal Zeit geben, um sich in Ruhe zu entscheiden und ggf. einen Mietvertrag genau durch zu lesen. Schließlich werden sie die erste Miete und die Kaution oder einen Teil davon bei der Schlüsselübergabe und nicht vorher verlangen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Schrauber1970
30.09.2016, 11:22

Das hier ist exakt richtig. Nichts als eine miese Masche, um Menschen Geld aus der Tasche zu ziehen. So geht kein seriöser Vermieter vor.

0

Vermutlich meinst Du "Vermieter"...?

Aus welchem Grund solltest Du eine Kaution hinterlegen und auch noch gleich die erste Miete für eine Wohnung überweisen, die Du noch gar nicht angemietet, geschweige denn besichtigt hast?

Das kann doch nur unseriös sein!

Eine Kaution und die erste Miete werden fällig, nachdem Du eine geeignete Wohnung anhand eines ordentlichen Mietvertrags mietest - und keinen Tag vorher.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mieter? Meinst Du vielleicht Vermieter?

Alle wollen sie ebenfalls, dass sie erst die Zahlung der Kaution und ersten Miete wollen damit ich erst einen Besichtigungstermin vereinbaren kann.

Unseriös! Bevor kein Mietvertrag unterzeichnet und die Wohnung übergeben wurde, ist weder Kaution noch Miete fällig.

Hände weg!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Auf der sichersten Seite bist du bei ner Genossenschaft. Danach kommen große Firmen wie GAGFAH, SAGA und so.

Mit privaten Vermietern habe ich nur schlechte Erfahrungen gemacht. Die lassen einfach nichts springen, wenn man mal ein Anliegen hat. Und beim Auszug haben die mir auch extrem Probleme bereitet.

Jetzt bin ich Mieter einer Genossenschaft und habe zB vor kurzem einen nagelneuen Ofen mit Cerankochfeld kostenlos bekommen, weil der alte verschlissen war.

Fazit also: Vermieter, die Geld haben, lassen auch mal was springen und machen keine Probleme. Private Vermieter haben meistens kein Geld und müssen jeden Cent umdrehen. Daher geben sie nur Geld aus, wenn es überhaupt nicht anders geht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Äh,der Mieter bist du selbst....oder meinst du ''mitmieter''?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?