Wie erkenne ich Schizophrenie?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Ein Schizophren Kranker hat keine Krankheitseinsicht. Für ihn ist seine Wahrnehmung real während die Wahrnehmung der anderen ,,manipuliert" sei.

Nur weil Verwandte schizophren waren heißt es noch lang nicht dass du es auch bist.

Mach dich nicht so verrückt. Ich glaube du bist psychisch völlig gesund nur steigerst du dich da voll rein.

Du kannst ganz beruhigt sein, bei dir ist alles in Ordnung.

Manchmal geht bei mir auch die Phantasie durch mit seltsamen Vorstellungen , aber dadurch ist man nicht schizophren.

Tut mir den Gefallen und les dir im Internet nichts über Schizophrenie durch. Mit Halbwissen kann man da manche Sachen leicht missverstehen.  

Beschäftige dich einfach mit etwas schönem.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Diagnostizieren kann diese Erkrankung NUR ein Psychiater, also ein Facharzt. Auch er braucht dafür Zeit und Diagnostik, vor allem aber muss er dich persönlich kennen lernen. 

Bitte keine Selbstdiagnostik. Die menschliche Psyche ist kompliziert, was dem Laien oft krankhaft erscheint können auch harmlose Phasen sein. 

Vertraue dich einem realen Spezialisten an. 

Alles Gute dir. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Hausarzt hätte das ganz sicher erkannt. Für Schizophrenie-Betroffene sind ihre Wahrnehmungen real - sie sind sich kaum darüber im Klaren dass es sich dabei um Einbildung handelt. Also mach Dich mal nicht verrückt - denn gerade die Stresshormone sind es die Fantasie und Ängste ankurbeln und dadurch Panikattacken auslösen können. Einen wirksamen Tipp gegen das Problem hast Du schon in Deiner anderen Frage bekommen.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo Carolinalison!

Schizophrenie ist gekennzeichnet durch Positiv- und Negativsymptome. Zu Positivsymptomen gehört beispielweise Ähnliches, wie du es dort beschreibst (Halluzinationen, akustisch oder optisch), wobei Negativsymptome die "fünft großen As" unter anderem Konzentrationsprobleme, Sprachverarmung und dergleichen beinhalten.
Der Wikipediaartikel ist da ganz informativ.

Ich würde dir auf jeden Fall raten einen Psychiater deines Vertrauens auszusuchen, das ist viel weniger schlimm, als man oft hört und kann dir m.E. immens helfen! Ich bin natürlich nicht qualifiziert fachliche Urteile abzugeben, doch die Symptomatik, die du beschreibst klingt erst mal sehr verdächtig (Substanzenabusus und dergleichen schließe ich mal aus).

Ich würde es dir auf jeden Fall raten!
Viel Glück,
Caryll. :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schitzophrenie wirst du nicht selbst erkennen, das muss von einem Arzt diagnostiziert werden. Geh am besten mal zu deinem Hausarzt und erzähl ihm das. Wenn er es für notwendig hält, kann er dich an den zuständigen Facharzt überweisen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eig. ist es ja so das ein Schizophrener nicht weiß das er Schizophren ist.

Das sind einfach Ängste die du hast und vl. solltest du mit einen Therapeuten darüber reden die können das genauer einstufen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?