Wie erkenne ich guten honig?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

"So nah am Bienenvolk wie möglich" ist eine brauchbare Faustregel. Einheimischer Honig ist auch aus ökologischen Gründen eine gute Wahl. Denn die Bienen spielen bei der Bestäubung der heimischen Nutz- und Wildpflanzen eine wichtige Rolle. Bei deutschem Honig bürgt das Siegel des Deutschen Imkerbundes (D.I.B.) für hochwertigen, naturbelassenen Honig. D.I.B.-Produzenten müssen Qualitätsauflagen erfüllen, die weit über jene der Deutschen Honigverordnung hinausgehen. Auch bei Honig, der das amtliche sechseckige Bio-Symbol trägt, kann man Qualität erwarten. Noch besser ist Honig, der zusätzlich von einem Bio-Anbauverband zertifiziert wurde, wie zum Beispiel von Demeter, Gäa oder Naturland. Diese Verbände fordern von ihren Imkern nämlich noch mehr als den amtlichen Mindeststandard. Viele kleine Imker, die hochwertigen Honig produzieren, können sich allerdings aufwändige Zertifizierungen nicht leisten. Deshalb: Probieren Sie einfach!

http://woman.brigitte.de/reise-genuss/lebensart/honig-1063285/3.html

Guter Honig kommt von einem Imker. Der ist auch nicht teurer, als der gute Honig aus einem Geschäft. Allerdings hat der Imkerhonig sehr deutliche Qualtitätsvorteile.

Wenn du also Honig auf dem Brot genießen möchtest, nimm den Imkerhonig. Sortenreiner Honig ist schon was Leckeres.

Willst du ihn lediglich zum Süßen von Getränken oder Süßspeisen nehmen, geht auch Billigware.

Schau mal auf den jetzt aktuellen Weihnachtsmärkten, da sind auch Imker vertreten. Gönn dir mal ein Glas und erschmecke den Unterschied :-)

Die Honige in den Märkten sind weitestgehend verschnitten.

Für einen Laien ist es schwierig, die Qualität von Honig zu erkennen. Um festzustellen, inwieweit der Honig naturbelassen ist, müsste man ihn schon von einem Lebensmittellabor untersuchen lassen. Als Faustregel für den Verbraucher kann allenfalls der Preis als Hinweis auf die Qualität herangezogen werden. Billighonige aus dem Supermarkt sind in der Regel Mischungen aus diversen Importwaren. Diese erfüllen zwar die Anforderungen an die Honigverordnung, jedoch geht es in den Großimkereien in den Billigländern in Übersee nicht immer ganz sauber zu. Oft werden diese Honige im Rahmen der Verarbeitung / Abfüllung erhitzt, so dass wertvolle Inhaltsstoffe verloren gehen.Um auf Nummer Sicher zu gehen, sollte man lieber auf einheimischen Honig mit dem Qualitätssiegel des Deutschen Imkerbundes zugreifen. Der Deutsche Imkerbund verlangt Qualitätsmaßstäbe, die noch über den Vorschriften der deutschen Honigverordnung liegen. Am besten kauft man seinen Honig direkt beim Imker seines Vertrauens ( auf dem Wochenmarkt oder direkt bei ihm zu Hause), denn dort bekommt man in der Regel Honig von bester Qualität.

wenn imker ihren eigenen honig vermarkten, findet das meist auf wochenmärkten oder sog. bauernmärkten ausserhalb der üblichen ladenöffnungszeiten statt.

Wenn du wirklich auf der Suche nach guten Honig bist, dann solltest du direkt zu einem Imker fahren.der Honig in den Supermärkten ist meist aus Südamerika oder zusammengemischt aus verschiedenen Honigen.

kapiertnixe 14.06.2014, 07:50

Ganz genau. Zu einem Imker, und zwar zu einem Bioimker fahren. Die Unterschiede erklärt zum Beispiel www.propolis-honig.de

0

Hallo PotsdamKarat, ich kann michmeinen "Vorschreibern" nur anschließen, guten Honig bekommst du nur bei einem regionalen Imker in deiner Nähe. Die Honige im Discounter sind Mischhonige die aus "EU und NichtEU- Honigen zusammengemischt werden, obendrein sind sie filtriert und erhitzt. Somit sind fast alle guten Inhaltsstoffe zerstört und er taugt nur noch zum süßen oder backen. Erkennen kannst du guten Honig nur schwer. Ein Kriterium ist z.B. das guter Imkerhonig kristallisiert( fest wird), bis auf wenige Sorten ( Robinienhonig,Waldhonig). Außerdem ist der Geschmack mit "Industriehonig" nicht zu vergleichen! Schau dich einmal in deiner Nähe um, viele Imker verkaufen ihren Honig von zu Hause aus. Du erkennst das an Schildern im Vorgarten ( "Honig aus eigener Imkerei" / "Honig direkt vom Imker"). Auch auf allen Weihnachtsmärkten bieten z.Z. Imker ihre Produkte an. Dort kann man auch verschiedene Honigsorten kosten und so seinen Lieblingshonig heraus finden. MfG

was man in den läden bekommt sind mischungen, direkt beim imker ist am sichersten

Was möchtest Du wissen?