Wie erkenne ich Funktionen anhand von Graphen?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Am Bild muss man zunächst das Typische ermitteln. Was das ist, folgt aus dem Erfahrungsschatz. Also muss ein Schüler "umgekehrt" vorgehen: Bilde von allen im Unterricht behandelten Funktionen** Gruppen** (z.B. ganz rationale, gebrochen rationale Funktionen, Exponentialfunktionen, trigonometrische Funktionen - unterschieden in sin- und cos-Funktion einerseits und tan- cot-Funkt. andererseits - usw.) Zeichne dir zu jeder Gruppe mehrere Beispiele und versuche das Typische der Gruppen zu erkennen. Gute Schüler haben das "so nebenbei" schon immer gemacht und damit es leichter.

Ganz einfach! Jedem x-Wert darf nur EIN y-Wert zugeortnet sein, dann ist es eine Funktion.

Wenn es eine parallele Gerade zur y-Achse ist dann hat der x- Wert n unendlich y-Werte. d.h. Es ist keine Funktion sondern eine Relation

Kommt drauf an was ihr grad so macht....

ganzrationale sind ja easy....satz von Rolle etc....Merkmale von Funktionen und so...

schwieriger ists schon bei gebrochen rationalen oder auch e oder ln oder so in Verbindung mit Faktoren die x enthalten...

Umkehrfunktionen sind auch nur "klassisch" zu erkennen.....

kein Mathematiker bekommt son Graph vor die Nase und muss sagen : 2* pi *x^0,5 * e^ 2x-1

gut ist wenn du weisst was so Funktionen generell für Merkmale haben..... berühmte Aufgabe mit der Sonnenliege, die modelliert werden sollte...najo...

frag genauer und ich helf dir

ok?

Funktionen können Nullstellen, Sattelpunkte, Scheitelpunkte, Extremwerte, Polstellen, Asymptoten, Wendepunkte haben, mir fällt jetzt nichts weiter ein.

Nu kommts:

Merke dir die Bedingungen und Charakteristika für diese besonderen Stellen, dann kannst du durch Vergleich leicht feststellen, welcher Graph zu einer Fkt. bzw. dessen Ableitungen gehören kann.....

Viel Erfolg beim Üben! Wird auch beim Abi gefragt, ist also wichtig!

Bei quadratischen Funktionen hältst Du z.B. einfach nach dem Scheitelpunkt ausschau.

boriswulff 12.07.2011, 20:56

Umkehrfunktionen sind einfach an der 1. Diagonalen gespiegelt. Also an der Diagonalen mit der Gleichung y = x.

0

Was möchtest Du wissen?