Wie erkenne ich eine Blinddarmentzündungen?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

erst einmal hast Du Fieber und dann merkst es durch Schmerzen auf der unteren rechten Bauchseite.

Du kannst Dich ja mal hinlegen und das rechte Bein anziehen. Wenn Du dann Schmerzen verspührst, dann kannst Du mit Gewissheit an eine Blinddarmentzündung  glauben.

Das sind aber nur die Anzeichen, ob es dann tatsächlich so ist, stellt der Arzt fest.

Die Diagnose der akuten Appendizitis beruht auf Krankengeschichte und körperlicher Untersuchung.

Es gibt keinen «klassischen» Verlauf.

Auch für den erfahrenen Untersucher ist es sehr schwierig, eine Blinddarmentzündung mit Sicherheit zu erkennen.

Die Symptome entwickeln sich innerhalb von 12 bis 24 Stunden.

Zunächst kommt es zu Schmerzen im Nabelbereich oder darüber. Diese verlagern sich innerhalb weniger Stunden in den rechten Unterbauch. Schmerzen beim Gehen können durch Anheben des rechten Beines gelindert werden.

Es kommt außerdem zu Übelkeit, die öfter mit Erbrechen einhergeht. Am so genannten Mac-Burney-Punkt (zwischen Nabel und Beckenkamm rechts) sind die Anzeichen einer lokalen Bauchfellentzündung mit Abwehrspannung, lokalem Druck- und Klopfschmerz vorhanden.

Die mit dem Stethoskop hörbaren Darmgeräusche sind leiser als normal

Mehr zum Thema: https://www.gesundheit.de/krankheiten/magen-darm/bauchschmerzen-und-bauchkraempfe/blinddarmentzuendung

Wenn er Schmerzen verursacht. Auch durch drücken etc. 

Starker schmerz unten recht im bauch könnte ein anzeichen sein

Eine Blinddarmentzündung äußert sich durch stechenden Schmerz in der rechten Seite des Unterbauchs. Wenn es so weit, merkt man es auf jeden Fall, weil das sehr, sehr große Schmerzen sind. 

Was möchtest Du wissen?