Wie erkenne ich den Unterschied zwischen scheinbar und anscheinend?

... komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Räumen wir mal mit ein paar gängigen Blödsinnigkeiten auf.

Es gelten zwei Regelungen für die beiden Wörter, nämlich für echte Sprache (Umgangssprache) und für deren Abklatsch, die Schriftsprache.

Schriftsprache

In der Schrift muss klar unterschieden werden. Anscheinend verwendet man, wenn etwas für einen den Anschein erweckt, so oder so zu sein. Man wertet nicht, sondern sagt nur, dass es für einen selbst plausibel erscheint:

Julia haut Franz den Ehering um die Ohren: »Anscheinend läuft die Ehe nicht so gut.«

Scheinbar kommt aus den Wissenschaften. Man brauchte dort ein Wort, das ganz klar ausdrückt, das etwas nur dem Schein nach so ist, also irreal ist. Das ist gut motiviert, denn überall, wo schein- als Vorsilbe vorkommt, ist etwas gar nicht in Wirklichkeit so: scheinheilig, Scheinfreund, …

Zu Anfang bedeutete scheinbar das Gegenteil von unscheinbar, nämlich gut zu sehen.

Heute drückt scheinbar in der Schriftsprache immer Irrealis aus:

Julia gibt Franz einen Kuss aufs Ohr: »Scheinbar läuft die Ehe gut (Tut sie aber gar nicht).«

Gesprochene Sprache

Wörterbuchautoren wollen den Deutschsprechern seit dreihundert Jahren einbleuen, dass man die beiden Wörter nicht synonym verwenden darf. Und seit dreihundert Jahren schert man sich nicht darum.

In der Umgangssprache darf scheinbar adverbial wie anscheinend verwendet werden und wird es auch zuhauf. »Die Ehe läuft scheinbar gut«, kann man unbefangen sagen, ohne den Ehepartnern eine unglückliche Ehe zu unterstellen.

Prädikativ oder attributiv wird scheinbar jedoch auch in der Umgangssprache eindeutig von anscheinend unterschieden: »Das ist nur ein scheinbarer Grund. Diese Gründe sind scheinbar.«

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Deponentiavogel
17.07.2016, 15:42

Weshalb man bei scheinbar und anscheinend in der Umgangssprache so lax verfährt, hat mit Irrealität im allgemeinen zu tun. 

In der gesprochenen Sprache fallen irreale Formen auf fruchtbaren Boden. Man denke nur an den Konjunktiv 2, der im Übermaß als Höflichkeitsform verwendet wird. 

Hätten Sie gern eine Tasse Tee (in einem Paralleluniversum, wenn Sie sich jetzt entscheiden könnten)?

0

Da sind sogar drei, die gern miteinander verwechselt werden:

  • wahrscheinlich
    es wird vermutet, das sei so
  • anscheinend
    es wird vermutet, und es ist wohl auch so
  • scheinbar
    es wird vermutet, es ist aber in Wirklichkeit nicht so

Nicht umsonst gibt es auch die Redewendung: "Der Schein trügt!"

Substantive werde ohnehin gern verwendet:
allem Anschein nach (anscheinend)
nur dem Schein nach (scheinbar)
den Schein wahren (Wirklichkeit nur vorspiegeln)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Deponentiavogel
18.07.2016, 08:25

Die Einschätzung mit anscheinend ist rein subjektiv und sagt nichts über die Realität aus, sondern nur darüber, was der Sprecher denkt.

Natürlich sind fast alle Aussagen Vermutungen, man muss das aber mehr von sprachlicher Seite sehen:

wahrscheinlich – Potentialis 

anscheinend – Realis

scheinbar – Irrealis 

1

Das sind keine Synonyme wie hier gemeint.

Scheinbar sagst du, wenn du etwas glaubst oder vermutest, es aber nicht so ist. Wenn du sagen kannst: das ist wohl so, dann ist es scheinbar. Scheinbar war heute kein Mond zu sehen. Natürlich gab es ihn, nur du hast ihn nicht gesehen.

Anscheinend drückt eine Vermutung aus. Du vermutest, dass etwas so ist, wie es ausschaut. Anscheinend war die Person tot. Sie sah so aus, aber du weißt es nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Anscheinend heißt "Scheint so, also wird es auch so sein."
Scheinbar heißt "eigentlich" "Ist nur dem Schein nach so, in Wirklichkeit aber vermutlich anders."

Scheinbar wird allerdings fast ausschließlich synonym für anscheinend benutzt. Ist zumindest meine Erfahrung. Wie "scheinbar" gemeint ist, ist eigentlich immer klar.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Anscheinend heißt ganz allgemein ‚dem Anschein nach, wie es aussieht’; scheinbar kann ebenfalls diese Bedeutung haben, wird aber öfters in dem Sinn verwendet, dass etwas ‚nur so aussieht, tatsächlich aber nicht so ist’. Eine ausführliche Beschreibung des ganzen Bedeutungsumfangs gibts im Deutschen Wörterbuch, siehe http://woerterbuchnetz.de/DWB/?sigle=DWB&mode=Vernetzung&lemid=GS06094

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die beiden Wörter werden - wie auch übrigens auch die Wörter vermutlich und vermeintlich - oft verwechselt.

Sie ist anscheinend müde bedeutet, dass viel daraufhin deutet, dass sie müde ist.

Sie ist scheinbar müde bedeutet dagegen, dass sie nicht müde ist, sondern dass man nur fälschlicherweise MEINT, dass sie müde ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Anscheinend sagt man, wenn man vermutet, dass etwas tatsächlich so ist wie es wirkt.

Scheinbar sagt man, wenn man glaubt, dass es anders ist, als es auf den ersten Blick wirkt.

Das ist subjektiv. Die Frage ist, ob man etwas/jemandem glaubt oder man etwas/jemandem nicht glaubt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

scheinbar: es sieht so aus, aber es ist nicht so.

Der Keller war scheinbar leer, aber in Wahrheit lauerte dort Harry, der Serienmörder und wartete auf sein Opfer.

Anscheinend: es sieht so aus und so ist es auch.

Er schaute gen Himmel und auf den Regenradar und sagte: "Pack den Grill ein. Wir können ins Freibad. Anscheinend gibt es heute keinen Regen."

Alles klar.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

anscheinend - es hat den Anschein, dass... = Es ist eine Vermutung.

scheinbar - Es sieht so aus, ist aber nicht so.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von HansH41
17.07.2016, 12:59

Das ist knapp und perfekt erklärt. Ich brauchte dazu länger.

2

Schau mal bei duden.de nach, da ist es gut erklärt. Wenn ich es Dir hier erkläre, wird es ein langer Text.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Welchen Unterschied ??

Das sind Synonyme, also kein echter Unterschied vorhanden, es sei denn man ist Sprachwissenschaftler oder so.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Hefti15
17.07.2016, 12:53

Na ja, es gibt eben schon einen Unterschied und dazu braucht man kein Sprachwissenschaftler sein. Folgendes habe ich nach ein paar Sekunden googlen gefunden:

anscheinend: Hier gibt es die Vermutung, dass etwas wirklich so ist, wie es scheint

scheinbar: Wird genutzt, wenn etwas den Anschein macht, aber reell gar nicht so ist. Es steht im Kontrast zur Realität, also etwas wird vorgetäuscht und scheint nur so zu sein und ist tatsächlich anders. Ist etwas scheinbar, entspricht es nicht der Wirklichkeit. Es scheint nur auf den ersten Blick so, ist aber in Wirklichkeit ganz anders.

Ich glaube, jeder Mensch ab ca. 12-13 Jahren sollte den Unterschied verstehen, wenn er die deutsche Sprache beherrscht.

Achtung: Zwischen "verstehen" und im Sprachgebrauch anwenden, lieben Welten.

2
Kommentar von Dahika
17.07.2016, 13:14

öh ne, das gehört eigentlich zur gewöhnlichen Grammatik, die jeder Deutsche beherrschen sollte.

0

Was möchtest Du wissen?