Wie erkenne ich an bestimmten Stellen ob ein Vorzeichenwechsel vorliegt?

3 Antworten

Eine Extremstelle ist ja ein Hoch oder ein Tiefpunkt. Das heißt an dieser Stelle hat die Funktion einen höchsten bzw. tiefsten Punkt. Mit dem Vorzeichenwechsel guckt du im Grunde, welchen Wert eine Zahl vor und nach (in diesem beispiel) 0 hat. Sind BEIDE Werte kleiner als der von 0, hast du einen Hoch-, sind sie größer einen Tiefpunkt

-> Du setzt in die Funktion x=-0,1 und x=0,1 ein und guckst ob beide Werte größer/kleiner als die Werte von x=0 sind. 

Guck mal bei YT bei dem Kanal "Mathe by Daniel Jung" vorbei. Der macht erklärt das alles recht gut.

ich könnte zwar vermuten, dass du den Vorzeichenwechsel der 1. Ableitung meinst, aber wollen wir das mal langsam angehen: Was heißt denn Vorzeichen-Wechsel? (ganz einfach aus dem Deutschen, noch nix Mathe)

Ja, aus der ersten Ableitung. Also im Falle von x^5 wäre die erste Ableitung dann 5x^4 und weiter?... Und auf die Frage: Ein Vorzeichenwechsel ist ein Wechsel des Vorzeichen an einer bestimmten Stelle. durch diesen vorzeichenwechsel besitzt die Funktion eine 0-Stelle.

0
@xxpaulinaa

genau: entweder prüfst du die 1. Ableitung auf 0, oder die Stelle selbst auf Wechsel des Anstieges (du sucht dir drei Werte und vergleichst diese: der Punkt selbst, und wenig links und rechts davon)

0

Moin, 

also erstmal brauchst du für die Untersuchung auf Vorzeichenwechsel der NORMALEN Funktion keine Extremstellen auszurechnen. Hier reicht eine ganz normale Nullstellenuntersuchung, indem du f(x) = 0 setzt, und dann nach x auflöst. Dann hast du alle Stellen an denen deine Funktion die x-Achse schneidet, jetzt reicht eine Testeinsetzung in die Funktion mit x<der kleinsten Nullstelle, und dann kannst du dir die anderen Vorzeichen einfach denken, die wechseln sich nämlich immer mit + und - vor und nach den Nullstellen ab. f(x) = x^5 hat übrigens nur die eine Nullstelle, bei x = 0.

Wenn du jetzt aber den Vorzeichenwechsel der Steigung meinst, dann ist das auch ganz einfach. Du machst es einfach genau so wie oben beschrieben, nur das du anstelle von f(x) = 0, die Ableitung f´(x) = 0 setzt.

wenn du dir das nochmal verdeutlichen möchtest, hier eine tolle seite zum veranschaulichen von Funktionen: https://rechneronline.de/funktionsgraphen/

Da kannst du dir z.b. auch die Ableitungen anzeigen lassen.


Ich hoffe das hilft dir :)

Bei Fragen einfach fragen.

.Problemfach Mathe......!

Ich gehöre zu den Leuten die mit Mathe nicht viel anfangen kann. Egal wie viel ich lerne und Nachfrage wenn wir eine Arbeit schreiben oder ich Zuhause Hausaufgaben mache versteh ich nichts mehr... Dadurch das ich in den Arbeiten nichts mehr weiß sind meine Noten auch nicht besonders. Gibt es da iwie Tricks die helfen oder bin ich ein hoffnungsloser fall? Lg

...zur Frage

Variable e im Dreiecke (Mathe)

Hey Leute, vorab .. Nein ich hab nichts besseres zu tun als um 23:08 meine Hausaufgaben zu machen ._. Aber wie auch immer... ich komme nicht weiter bei einer Aufgabe... da ist ein Dreiecke und da steht: "Stelle für den Flächeninhalt des Dreiecks eine Formel mit der Variablen e auf."

Also naja... ich versteh die gesamte Aufgabe nicht... please help. .. me. .

LG KeinSpassFrage

...zur Frage

Mathe - Definitionslücke, aber keine senkrechte Asymptote

Ich hab hier eine Aufgabe, die ich nicht so ganz versteh.

Erklären sie, wie man am Term einer gebrochen rationalen Funktion f erkennen kann, dass an einer Definitionslücke x keine senkrechte Asymptote vorliegt.

Ich versteh jetz nicht so ganz, wie ich das erklären sollt, da ich dacht, eine Definitionslücke wäre immer eine senkrechte Asymptote, da eine gebrochen rationale Funktion immer eine solche haben muss. Also was is denn hier die richtige Antwort? Hab ich da irgendwas falsch verstanden und muss gar keine senkrechte A. vorhanden sein?

Wär echt wichtig, schreib in ein paar Tagen Mathe Klausur

...zur Frage

Nullstelle / Extremstellen und Wendepunkt bestimmen?

Ihr müsst es nicht ausrechnen bzw. bestimmen! f(x)=0,5x³ + 0,5x² - 2,5x + 1,5

Ließt bitte weiter:

In der Aufgabe steht:

Bestimmen Sie für die Funktion:

  • Die Nullstellen

  • Die Extremstellen

  • den Wendepunkt

Ich bin zurzeit in der 11 Klasse und seit der 8 Klasse habe ich große Probleme mit Mathe.

Prozente, Wahrscheinlichkeit hatte ich immer gute Noten. Sobald es was mit Funktionen zu tun hat, habe ich große Probleme.

Funktionen sind bei mir der Horror pur und ich verstehe 0. Selbst wenn ich es mir anschaue und versuche die Gedankengänge mitzudenken verstehe ich es nicht. Ich bin kein doofer Mensch, aber irgendwie verstehe ich den Sinn hinter Funktionen gar nicht.

Meine Frage: Was muss ich lernen, (denn ich denke ich muss noch andere Sachen lernen bevor ich das irgendwie bestimmen kann) um das bestimmen zu können.

Großen Dank im Voraus

PS: Im Internet sehe ich zwar Videos und Beiträge, aber selbst die verstehe ich nicht. Es kommt mir vor als wäre ich in der 2. Klasse und müsste Prozent rechnen. (TOTAL ÜBERFORDERT >.< :(()

...zur Frage

Wenn die erste Ableitung einer Funktion ungleich null ergibt, bedeutet es keine Extrema hat?

Ich habe folgende Funktion zu lösen:

f: (-3, -1] -> IR

f(x) = |2x+3|

Ich habe schon bewiesen, unter welcher Bedingung die Funktion diff'bar ist.

Nun stell man bei der Berechnung der ersten Ableitung, dass es ungleich null ist. Wie kann man dann weitermachen? btw. was lässt sich denn behaupten?

Ich bedanke mich bei euch im Voraus

Tschüß!

...zur Frage

Probleme bei Mathe Aufgabe

Wie löse ich diese aufgabe!? ich versteh sie einfach nicht!?

Ein 16 m hoher Baum ist bei einem Sturm in einer bestimmten höhe abgeknickt: die Baumspitze berührt 12 m vom Stammende den Boden. In welcher Höhe ist der baum ABGEKNICKT:/??

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?