Wie erhöht man die Lebensdauer von Schnittblumen?

8 Antworten

Hallo Chicita,

Um die Lebensdauer von Schnittblumen zu erhöhen, gibt es viele Hausmittelchen (mit überwiegend ungeklärter Wirksamkeit): Aspirin, Salz, Sucker, Kupferpfennige ... ins Wasser geben, sind die häufigsten Tipps zur Pflege von Schnittblumen.

Wichtig ist, dass Du die Blumenstengel steil anschneidest (scharfes Messer, Stiel nicht quetschen!), jeden Tag das Blumenwasser erneuert wird (möglichst kalkarm!), die Blume unten entlaubt sind (weil sonst das Wasser schneller fault!), Raumtemperatur und Licht stimmen, fleischige Stengel (Amaryllis) mit Klebeband zusammengehalten werden.

PRAXISTIPP: Osterglocken (Narzissen) immer getrennt ins Wasser stellen. Sie scheiden einen Stoff ins Blumenwasser ab, der andere Schnittblumen welken lässt!

Viel Spaß und Erfolg beim Heimwerken das Team von selbst.de

Ein alter Geheimtipp, um Blumen länger frisch zu halten, sind auch Kupfermünzen im Vasenwasser. Kupfermünzen zögern das Pflanzenfäulnis weiter hinaus. Wer jedoch das Wasser oft genug wechselt und sich an die oben genannten Tipps hält, muss seine Blumen nicht mit Geld auf Vordermann bringen. Spezielle Nährlösungen aus dem Blumenfachgeschäft können jedoch die Haltbarkeit wirklich verlängern. Sie halten das Wasser länger frisch und bremsen die Vermehrung von Fäulnisbakterien.

http://www.wecarelife.at/themen-specials/blumengeschenke/pflegetipps-fuer-schnittblumen/

unternimm alles, um die Leitungsbahnen nicht mit Bakterien zu verstopfen !

Was möchtest Du wissen?