Wie erhebe und formuliere ich Mahngebühren?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Vergiss erstmal die Mahngebühren. Hast Du eine Frist gesetzt? Wenn nicht, dann nach ca. 2 Wochen nochmal ein Schreiben, mit dem Hinweis, dass die Sache an einen Anwalt übergeben wird, wenn nicht bis zum genannten Zeitpunkt gezahlt wurde. Gegen eine HV kann nur ein Anwalt wirklich gut vorgehen, denn die sind normalweise so mit Anwälten ausgestattet, dass sie Dir erst mal jedes paragraphisch nicht wirklich gut abgefasste Schreiben "um die Ohren hauen". Dein Anwalt hat dann die Möglichkeit ein gerichtliches Mahnverfahren korrekt einzuleiten und die Kosten dieses Verfahrens, sowie seine eigenen Kosten rechtsgültig in Rechnung zu stellen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

theoretisch ja, praktisch ist eine Woche zu wenig mindestens 14 Tage sollte man mit der ersten zahlungserrinnerung warten...

hier würde ich noch vorsichtig zu wege gehen:

Sehr geerhte hausverwaltung,

wie ich ihnen bereits in meinem Schreiben vom 1.12.2012 mitgeteilt habe, steht noch eine Rückzahlung der Nebenkosten in Höhe von 1002,28 € offen.

bitte überweisen sie den fälligen Betrag bis zum 30.12. 2012 auf das folgende Konto:

Max Mustermann Volkssparkesse Beispielstadt BLZ: 123456 Kto: 555555555

Musterstadt den 15.12.2012

  • Max Mustermann

von einer Drohung gegenüber der HV mit Inkasso, mahnverfahren oder der gleichen würde ich absehen, das regt nur unnötig auf. sollte nach Ablauf der von dir gesetzten Frist kein Zahlungseingang festzustellen sein, (ich würde noch mal eine Woche Karenz einplanen) kannst du zum Anwalt gehen, der dann über euer zuständiges Amtsgericht ein gerichtliches Mahnverfahren einleiten wird...

lg, Anna

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

2,50 € pro Schreiben, mehr nur dann wenn du nachweisen kannst, dass du mehr Aufwand hattest.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Danke für die vielen Antworten. Die meißten sagen ja man darf das nicht oder würden davon abraten. Ich mach mir nur Sorgen, weil meine Hausverwaltung mich schon das ein oder andere mal über den tisch gezogen hat und ich das geld dringend brauche.

das geld ist auch durch doppelte mietzahlung enstanden (ausversehen) und dachte so beträge müssten umgehend zurückgezahlt werden!?

Irgendwas muss man da als normaler Bürger doch machen können?? DIE HV macht doch höchstwarscheinlich profit indem sie das geld für sich arbeiten lässt und ich mache minus da mein Konto nicht gedeckt ist

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du kannst notwendige Auslagen als Verzugsschaden geltend machen. Außerdem könntest du einen Zinsanspruch haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

das übliche fristsetzung und zahlungsziel angeben !! ansonsten mahnbescheid der vermieter hat je nach mietvertagslaufzeit 6 monate zeit auf mietmängel zu prüfen wenn bei der übergabe nichts bemängelt wurde, ist es keine bitte sondern eine zahlungsaufforderung das ganze immer schriftlich name datum unterschrift zahlbar bis und fertig. nebenkostenabrechnung bis 4 jahre aufschlüsselen lassen meist ist da auch noch was verborgen, schlüssel falsch renovierungen auf mieter umgelegt usw. nebenkosten easy mal downloaden da steht was geht

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Erste Mahnung darf den Betrag von 5% über dem Basiszinsatz nicht überschreiten, die Zweite Mahnung darf höchstens noch 2,50€ kosten (Porto, Material) - ergibt sich aus § 288 BGB.

Mahngebühren darf der erheben, der rechtskräftig Gläubiger ist, da du aber noch keinen Titel hast, bist du zwar Gläubiger, aber kein rechtskräftiger Gläubiger

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, Mahnungen gehören grundsätzlich zur eigenen Verwaltungstätigkeit und können nicht in Rechnung gestellt werden, es sei denn, es ist vertraglich ausdrücklich etwas anderes vereinbart...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du bist lustig, Du darfst natürlich KEINE Mahngebühren erheben.......

Wende Dich an einen Anwalt oder Inkasso Moskau....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Jorgfried
23.12.2012, 02:22

Warum sollte er das nicht dürfen?

0

Was möchtest Du wissen?