Wie erfahren Medien (zB lokale) von zB Missbrauchsverfahren, welche sie veröffentlichen (Urteil)?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Die Gerichtsverhandlungen sind in der Regel öffentlich, die Öffentlichkeit kann aber ausgeschlossen werden, ganz oder in Teilen. Urteile sind öffentlich. Sie werden in der Gerichtsverhandlung öfffentlich verkündigt und können auch eingesehen werden.

Auf legalem Weg bekommen sie Informationen von den Pressesprechern des Gerichtes und der Polizei oder von den Angehörigen. Sitzungen sind grundsätzlich öffentlich. Es dürfen also auch Pressevertreter im Gerichtssaal als Zuhörer dabei sein.

Auf illegalem Weg bekommen sie von Wichtigtuern, korrupten Beamten und Angestellten und anderen |)reck5äuen Informationen. Denen ist es egal, ob sie damit den Opfern noch mehr Schaden zufügen, den Prozeß sabotieren oder einen Unschuldigen ins Gefängnis bringen.

Schlimm ist es auch, wenn sich Prominente oder Politiker in einen Prozeß einmischen.

Beispiele: Prozeß gegen Gina-Lisa Lohfink oder Jörg Kachelmann

Also bei einem Kind ist die Öffentlichkeit eh ausgeschlossen, sprich es würde theoretisch nichts an die Öffentlichkeit geraten.

0
@Lisamaria13599

Ja, das ist richtig.

Der Richter kann aber auch bei anderen Prozessen die Öffentlichkeit ausschliessen. Dafür gibt es Regeln und einen gewissen  Ermessensspielraum.

0

Z.B. von der Pressestelle des Amtsgerichts oder durch Gerichtsreporter im Saal.

Ich nehme an, von der Polizei bzw. dem Gericht. Namen werden aber nicht veröffentlicht.

Was möchtest Du wissen?