Wie erfahre ich VOR Antritt der Erbschaft, was ich erben würde?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

So, und nun meine Fragen: - wo finde ich heraus, ob es ein Testament (Berliner oder sonstiges) gibt?

Ein Berliner Testament wäre bereits eröffent und könnte beim Nachlassgericht, erfragt werden. Zuständig ist das Gericht des letzten Wohnsitzes des Erblassers.

Einsicht in Testamente von lebenden haben sie nicht, diese können ja auch jederzeit wieder geändert werden.

trete ich dann schon ein Erbe an, welches ich evt. ausschlagen will, da ich kein 50 Jahre altes Haus, an dem seit 25 Jahren NIX mehr renoviert wurde zur Hälfte erben will

Solange das Erbe und das Haus nicht überschuldet ist, ist es kein Problem das wieder loszuwerden. Sie können im Erbfall ja vorher das Grundbuch einsehen um Belastungen des Hauses zu erkennen.

Schäm dich was, deine Oma ist noch nicht einmal Tot und das Geschacher geht schon los. Kannst sagen was du willst ich find das nicht in Ordnung

malika33 13.12.2013, 16:54

Danke, für Deine hilfreiche Antwort. Du kennst mich nicht, und brauchst auch nichts in Ordnung zu finden!

Ich habe mit dem Erbe meines Vater nur Scherereien gehabt, darauf habe ich kein zweites Mal Lust! Ich habe nichts geerbt, weil er nichts hatte, dafür hatte ich über 2 Jahre nen netten Rechtsstreit mit dem Sozialgericht!

Ich bin nicht scharf auf Geld oder sonstwas.

Ich möchte nur, dass meine Oma so schmerzfrei wie möglich ihre Ruhe hat, sehr gerne noch 100 Jahre LEBENDIG und ich mich mit dem Rest der Familie NICHT rumärgern brauch...

0
malika33 13.12.2013, 17:18
@malika33

Es ging mir ja im Grunde darum, herauszufinden, was auf mich zukommt und wie ich eine Erbschaft, die ich NICHT haben will, rechtzeitig ausschlagen kann OHNE sie unwissentlich schon angenommen zu haben, und da Erbrecht ungefähr so einfach und leicht zu durchschauen ist wie Steuerrecht, kann man ja kaum Fehler machen! :-S

0

Nein ,dass kannst du nicht vorher herausfinden. Der Notar wird dich nach dem Tot benachrichtigen ,und dir sagen was du erbst. Dann hast du eine Weile Zeit das Erbe anzunehmen oder auszuschlagen. Mit der Annahme der Katze trittst du das Erbe an . Wir sind ja schließlich nicht bei wünsch dir was. MFG

Fraganti 13.12.2013, 16:29

Der Notar wird dich nach dem Tot benachrichtigen

Nur wenn ein Testament beim Notar hinterlegt wurde. Hat Oma keinen Notar beauftragt, warum sollte sich dann einer melden? Die kümmern sich nur um Auftraggeber. Wenn ein nicht-Kunde stirbt, wissen die weder, dass der tot ist, noch an wen sie sich wenden sollten. Sie wurden gar nicht legitimiert etwas in dieser Nachlassangelegenheit zu unternehmen.

Das läuft dann über das Amtsgericht. entweder weil dort ein Testament hinterlegt wurde oder weil ein Standarderbfall eingetreten ist. Entweder muss einer der Erben dann ein Testament des Verstorbenen aus Privatbesitz bei bringen, oder es gibt gar kein Testament, dann gilt nur die gesetzliche Erbregelung und die Erben müssen dem Amtsgericht auflisten, was an Besitz/Vermögen/Schulden, etc. vorhanden ist.

0
malika33 13.12.2013, 17:01
@Fraganti

Also kann es sein, dass wenn ein Testament vorhanden ist und bei meinem Onkel hinterlegt ist (privat), dass ich gar nicht darüber informiert werde?

0
Fraganti 13.12.2013, 17:03
@malika33

Nicht vor dem Tod. Erst dann durch das Amtsgericht.

Kann natürlich auch sein, dass ein Testament erst während der Haushaltsauflösung auftaucht.

0
malika33 13.12.2013, 17:12
@Fraganti

Okay. Aber die müssen das Amtsgericht darüber informieren?

Ohne dass ich gleich wieder beschimpft werde von irgendjemandem, falls man nachvollziehen kann, dass ich in ländlicher Gegend mit 30% Leerstand von Immobilien, die bei uns niemand kauft, keine baufällige Immobilie miterben möchte - ich befürchte nämlich, dass logischerweise der Familienrest das Haus auch nicht will, mir ein Testament falls vorhanden, vorenthält bzw mich nicht über die wirklichen Nachlässe (?) informiert und ich durch alleiniges Betreten des Grundstückes mein Erbe unwissentlich annehme, bevor ich es offiziel (meinetwegen auch ohne zu wissen um was es geht) ausschlagen kann, und somit drinhänge ob ich will oder nicht???

0
Fraganti 13.12.2013, 18:06
@malika33

Aber die müssen das Amtsgericht darüber informieren?

Eigentlich schon, werden sie aber nur tun wenn das Testament zu ihren Gunsten ausgelegt ist. Private Testamente, die zum Nachteil des Finders ausgeschrieben sind, haben die Angewohnheit "unentdeckt" im Müll zu landen. Zumindest bei vielen Leuten. Die, die den letzten willen ohne Einschränkung akzeptieren gibt es allerdings auch.

dass ich in ländlicher Gegend mit 30% Leerstand von Immobilien, die bei uns niemand kauft,

Sorry, aber man kann alles verkaufen, muss man eben so anbieten, dass es mit einem mal inserieren weg ist. Über den Preis kann man Nachfrage generieren.

0
malika33 14.12.2013, 15:22
@Fraganti

Es ist eine sehr ländliche Gegend weitab von irgendwelchen Großstädten, von ca. 350 Immobilien stehen über 110 aktuell leer und es werden Häuser, die Baujahr 1950-1970 sind, mit einer 15 Jahre alten Zentralheizung und Kunststofffenster mit 100-120m² wohnraum und 500-1000m² Grundstück für 20-30T€ angeboten und NIEMAND interessiert sich dafür... nur mal soviel dazu... Noch dazu ist es am Hang gebaut, und an ein anderes Haus angebaut.

Ein Bekannter von mir hat vor 2 Jahren eine Garagengrundstück mit Garage geerbt, dass der Erblasser vor 8 Jahren für 3500€ gekauft hat und mein Bekannter ist es nach viel verhandeln und vielen Absagen dann für 250€ losgeworden ;-)

0
malika33 13.12.2013, 16:59

Ich weiß, dass ich nicht bei Wünsch-Dir-Was bin.

Toll, dass man hier lauter so nette Antworten bekommt...

Mit der Annahme der Katze trittst du das Erbe an

Warum??? Die Katze gehörte meinem Vater, sie blieb nur nach dessen Tod in der Wohnung, also ist sie seit seinem Tod eh schon mein Eigentum und außerdem stehe ich im Impfpass als "Besitzer" drin.

0
Fraganti 13.12.2013, 17:07
@malika33

Dann ist die Frage bezüglich der Katze geklärt. Wenn du der Tierhalter bist, die Katze bloß bei deiner Oma lebt, dann ist das genauso, als wenn du dein Auto in ihrer Garage untergestellt hast, natürlich bleibt es dein Besitz und fällt nicht in die Erbmasse der Oma.

0
malika33 13.12.2013, 17:02

Der Kommentar mit der Katze sollte eigentlich weiter oben stehen, sorry...

0

Was möchtest Du wissen?