Wie erfahre ich von meinen Vorfahren?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hmmm... möchtest du eigentlich lieber deine Eltern, Großeltern und Tante-Onkel-Einheiten kennenlernen, weil du sie alle seit 14 Jahren nicht mehr gesehen hast? Das ist verständlich, und normalerweise sollte dir dein Jugendamt bei diesem Wunsch behilflich sein. Wenn du den Kontakt nicht möchtest, ist es natürlich schwierig, zumal, wie viele Antworten hier schon zeigen, deine Familie am besten Bescheid über ihre und deine Herkunft weiß.

Ohne den Namen deines Urgroßvaters und anderer Ahnen wirst du nicht viel rausbekommen können. Namen und Geburtsdaten sind das A und O, ohne kannste einpacken. Wenn du noch in der gleichen Gegend wohnst, kannst du versuchen, über Bekannte deiner Familie oder Pfarrer oder so was an Daten zu kommen.

Du solltest auf jeden Fall nicht vergessen, daß auch entdeckte Ahnen dir nicht viel weiterhelfen können, weil sie in der Regel lange tot sind und höchstens noch in irgendeinem Kirchenregister stehen, dir aber keine Fragen zu deiner Herkunft mehr beantworten können. Insofern wird es dich weiterbringen, mit deinen eigenen Familienangehörigen zu sprechen, auch wenn dir das im Moment nicht möglich ist.

Am Rande: Viele, die aufgrund von Schicksalsschlägen unter ungünstigen Verhältnissen aufgewachsen sind, kennen nicht mal den Namen vom Vater... vom Mittelalter ganz zu schweigen...

Gluecksglatze 27.12.2009, 23:55

Vielen dank! Das ist doch mal niveauvoll und der Situation angemessen.

Es geht nicht darum, dass ich den Kontakt nicht wünsche. Mein Vater (zu dem ich bis zuletzt noch Kontakt hatte) und meine Grosseltern sind beide schon verstorben. Naja und bei meiner Mutter ist es so, dass sie keinen Kontakt will. Darum kann ich von den Stellen nichts erfahren. Ich hab die kompletten Daten von ihr, aber das würd wenig Sinn machen.

Der Sinn hinter meiner Suche ist, dass ich was über meine Familie wissen will. Gibt es ein Familienwappen? Gibt es Familienskandale? Wo stand meine Familie in den letzten Jahrhunderten politisch? Und all sowas.

Aber da werd ich, ohne die von dir angesprochenen Namen bzw Daten, wohl keine Chance haben?

0

Bis ins Mittelalter wird wohl etwas schwierig bis unmöglich. Frage doch erst einmal Deine Verwandten, ansonsten kannst Du Dich beim Einwohnermeldeamt/ Standesamt erkundigen.

Gluecksglatze 16.12.2009, 16:40

Es geht mir nicht darum, den Namen von meinem UrGrossvater raus zu bekommen, sondern die Familie so weit wie möglich zurück verfolgen. Gibt es eine seltsame Familiengeschichte? Gibts ein Familienwappen?

0

Schau mal im Ahnenbuch oder beim Einwohnermeldeamt! PS: Was machst du, wenn dein Verwandter ein Schwerverbrecher ist :)?

Gluecksglatze 16.12.2009, 16:35

Ich hab keine Ahnung, wo ich das Buch herbekommen soll.

0
Gluecksglatze 16.12.2009, 16:40
@NetteBescherung

wie schon gesagt, ich hab seit 14 Jahren keinen Kontakt zu meiner Familie und somit auch keine Vitrine, wo ich das Ahnenbuch raus nehmen könnte.

0

Für die kleinen Kacker wie uns gibt es da nicht die Möglichkeit ins Mittelalter zurückzublicken.Gerade Deutschland in der Mitte Europas ist immer wieder in Kriege verwickelt gewesen und somit sehr viel zerstört worden.In den Städten wo die Großeltern gewohnt haben mal nach Namen Gleicheit und Verwandten suchen, z.B. im Urlaub bei der Stadt

Gluecksglatze 16.12.2009, 16:42

Die "Heimat" ist 20km von mir entfernt...

0
Gluecksglatze 16.12.2009, 16:53
@netzotto

glaubt ihr wirklich, ich würd mich hier zum Affen machen, wenn das alles so einfach wäre? Ihr brabbelt doch bloss, um Punkte zu bekommen?! Was wirklich sinnvolles kam hier noch net raus

0

Was möchtest Du wissen?