Wie erfahre ich mehr über das Fleisch auf meinem Teller?

...komplette Frage anzeigen

20 Antworten

Hier kannst du suchen, welcher Hofladen in deiner Nähe ist. http://www.erzeuger-direkt.de/ Dort kannst du genau sehen, woher das Fleisch stammt. Wenn du freundlich nachfragst, darfst du dir vermutlich anschauen, wie die Tiere gehalten werden. Dann kannst du sicher sein, dass du Fleisch aus artgerechter Haltung kaufst. Ein dickes DH für dich, dass du auch an die Tiere denkst!

jack445 21.08.2012, 17:11

danke, sieht sehr hilfreich aus!

0
0Prinzessin0 22.08.2012, 03:42

Also mein Hofladen um die Ecke ist da wirklich nett und freundlich. Sie erzählen dir woher das Fleisch kommt und wie die Tiere gelebt haben.

Was ich vor allem sehr gut finde, ist dass das Fleisch meistens noch deutlich frischer ist als im Supermarkt.

0

Man muß sich über eines im Klaren sein, wenn man sich die Preise an den Fleischtheken von größer Läden ansieht, der Erzeuger unterliegt wirtschaftlichen Zwängen und ist bestrebt das Fleisch so günstig wie möglich zu produzieren. Dies geht nur mit gesunden leistungsfähigen Tieren die optimal betreut sind und mit minimalem Einsatz teurer Medikamente, Wenn du dir sicher sein willst dass das Tierartgerecht gehalten wurde mußt du grundsätzlich bereit sein das Doppelte für dein Fleisch zubezahlen und es bei Biobauern in deiner Nähe kaufen. Infos darüber wo sich der nächste Biobauer bei dir befindet erhälst du bei den Organisationen Bioland oder Dementer.

Du könntest die Firmen wie z.B. "Bauerngut" direkt kontaktieren und um Auskunft bitten, von welchen Landwirten sie die Tiere beziehen, die sie dann zu Fleisch und Wurst verarbeiten...

Bei diesen Landwirten könntest Du dann die entsprechenden Auskünfte (Haltung, Gruppengrößen, Fütterung, tierärztliche Behandlungen, Transportwege etc...) einholen...

Wenn Du Dein Fleisch beim Fleischer vor Ort kaufen würdest, könnte Dir dieser sicher direkt sagen, woher die verarbeiteten Tiere stammen.

Woher die Eier kommen, die Du kaufst, kannst Du am Stempel erkennen: http://www.was-steht-auf-dem-ei.de/home/ei-faq/kennzeichnungssystem/

Frag doch direkt beim Marktleiter von Edeka oder bei Bauerngut. Ob du da allerdings ehrliche Auskünfte bekommst, weiß ich nicht. In unserem Edeka steht auch groß von der Region - für die Region als ich die Metzgereiverkäuferin (die ich kenne) fragte, wo denn die Putenschnitzel her sind - meinte die "aus Holland" - Toll ! Holland ist jetzt nicht ganz so meine Region in Bayern... deshalb kaufe ich lieber beim Metzger im Ort - am liebsten Wild, da das nicht aus Massentierhaltung stammt, sinnlos über die Autobahnen gekarrt wird und darüber hinaus noch gesünder ist als Antiobiotikaverseuchtes Geflügelfleisch. Und weil du die Lebensqualität der Tiere ansprichst, denke ich, daß es Tieren im Wald wesentlich besser geht, als in Mastställen - selbst, wenn sie Bio sind...

Was nützt es Dir etwas über Tiere zu erfahren, von denen Du Teile auf Deinem Teller zum Verzehr liegen hast? In diesem Bereich wird doch genauso, wenn nicht gar noch mehr, gelogen wie im gesamten Bereich der Lebensmittelproduktion. Und gerade EDEKA macht doch eine tolle Werbung für seine Fleischprodukte. Da kann man doch beruhigt einkaufen.

jack445 21.08.2012, 14:00

eben deswegen geht es mir darum eine vernünftige informationsquelle zu finden. natürlich gäbe es auch die möglichkeit zb. bio fleisch zu kaufen, aber im supermarkt bin ich mir auch da nicht sicher, ob die tiere unter halbwegs guten bedingungen gelebt haben, zumal ich neulich erst darüber gelesen habe, wie schädlich die bio richtilinien teilweise (zb. in der schweinezucht) für die tiere sein können!

0
Veganer09 21.08.2012, 23:20
@jack445

Was ist denn bei der biologischen Haltung denn so ganz anders?? Weil die Tiere hier bischen mehr Platz in ihrem Gefaengnis haben?

0
jack445 22.08.2012, 21:22
@Veganer09

zum beispiel. für mich macht es einen großen unterschied, ob die tiere in einem umfeld gelebt haben, welches ihrer art einigermaßen gerecht wird, oder ob sie auf engstem raum in käfigen gehalten und von der maschine gemästet werden.

0
Veganer09 23.08.2012, 08:20
@jack445

ja ich finde es auch immer besser wenn Gefängnisinsassen in ihrer Zelle noch bischen mehr Platz haben und nicht jeden Tag von anderen verkloppt werden sondern nur ein- bis zweimal pro Woche!

0

Wie erfahre ich mehr über das Fleisch auf meinem Teller...schau Dir die Inhaltsstoffe an :)

Am liebsten würde ich vermutlich ganz auf Tierprodukte verzichten...wie? vermutlich! :(

auf die Qualität der Produkte zu achten...Frisch oder Konserve :))

ob es dort überhaupt unterschiede in der Haltung gibt mach 2 Praktika 1x bei Wiesenhof und 1x auf einem Fam.-Bio-Bauernhof :)

Tipp geben, wo ich mich kompetent über die Herkunft und Produktion von Tierprodukten erkundigen kann...Einfuhr,Inlandabsatz, Zulieferbetriebe, Weiterverarbeitungsbetriebe, Großmaststallbetreibe, versch. Kleinbauern, beim Besamen zur Hand gehen :) Klein-Schlachtereien für Direktvermarktung, Groß- Schlachthöfe, Islamis & Juden beim Schächten zu zusehen, mal einen Tiertransport begleiten, eine Verschiffung verfolgen..&&&&&&&&&...also Du hast jetzt einen vollen Terminkalender ;) m. frdl.G.h

Moucky 22.08.2012, 07:31

Vielmals DH, hätte auch noch ein paar Vorschläge, aber das reicht erstmal.... :)

0
jack445 22.08.2012, 21:12
@himako333

danke für deine hilfreichen hinweise... ich denke, dass jedem hier klar ist, dass es mir um die lebensqualität der tiere und artgerechte haltung geht (und jetzt komm mir nicht mit "jeder legt "artgerechte haltung" anders aus", wir beide wissen wohl, was ich damit meine!), nicht um den tatsächlichen inhalt meiner nahrung und auch nicht um die frische des fleisches!

0
himako333 22.08.2012, 23:22
@jack445

Bitte gerne, wenn wir 2 jetzt wissen, was wir meinen freut es mich :) wünsche Dir noch eine wunderschöne Nacht..m.lieben Gruß himako

0

Hallo,

ich habe eine Metzgerei aufm Dorf, da schreiben die immer hin, von welchem Bauern aus welchem Dorf das Rind ist. Da könnte ich auch mal hinfahren und mir das dort ansehen, wie die Tiere gehalten werden.

Vielleicht gibts für dich ja auch eine Möglichkeit, vom Metzger die Herkunft des Fleisches zu erfahren.

Manche Bauern haben auch eine eigene Schlachterei mit direktem Verkauf. Wenn du aus der Stadt kommst, lohnt sich das natürlich nur für einen Großeinkauf. Dann zu hause einen Teil einfrieren.

LG, Dirk001

Mach ne Anfrage bei Punkt12 etc du würdest dich für interessieren von wo das Fleisch kommt, ob es gesund ist oder was auch immer du wissen möchtest :) Wenn du Glück hast machen sie ne Reportage drüber und du weißt bestens bescheid ;)

Hallo,

Bei Edeka auf der Internetseite kann man nachschauen woher das Fleisch ungefär herkommt wenn man es wissen will.

http://www.bauerngut.de/index.php?id=42

Beim Tierschutz wird unter anderem auf vollgene Punkte geachtet:

Die Einhaltung der Tierschutzvorschriften ist Grundvoraussetzung für die Teilnahme an dem Bauerngut-Markenfleischprogramm der EDEKA Minden-Hannover.

Verstöße gegen die Tierschutzvorschriften werden im QS-Prüfsystem als K.O. behandelt, das bedeutet, dass der Betrieb die Prüfung nicht besteht. Erst nach Abstellung des Mangels und erneuter Kontrolle kann der Betrieb wieder am QS-System und somit am Bauerngut-Markenfleischprogramm teilnehmen.

Zu den kontrollierten Kriterien zählen unter anderem:

•die Einhaltung der spezifischen Haltungsbedingungen bei Kälbern, Rindern und Schweinen

•die Umsetzung aller gesetzlichen Hygienevorschriften

•die Einhaltung der tierartspezifischen Vorschriften bei Transport und Schlachtung, insbesondere der stressfreie und gewaltlose Umgang mit den Tieren

•der schonende Umgang mit den Tieren beim Transport und auf dem Schlachthof

•die kurzen Transportwege, da nur Schlachthöfe zugelassen werden, die im regionalen Umkreis zu den Landwirten liegen

•der Tierschutzbeauftragte auf jedem Schlachthof

ClausSanta 21.08.2012, 13:59
0
pferdezahn 21.08.2012, 17:44
@ClausSanta

vor 50, 60 jahren, war das schwein noch ein gesundes tier. heute ist es ein krankes und versautes tier.

0
jack445 21.08.2012, 17:10

ja das hatte ich auch schon gesehen, aber ich finde das noch nicht sehr ausführlich. besonders um was das geflügel angeht habe ich starke bedenken, da das fleisch immerhin für 10 euro/kilo verkauft wird...

0
Gegengift 22.08.2012, 18:54

Bei Edeka auf der Internetseite kann man nachschauen woher das Fleisch ungefär herkommt wenn man es wissen will.

Was komplett sinnlos ist. Oder wird dort auch gezeigt wie die Tiere konkret gehalten werden? Nein.

Die Einhaltung der Tierschutzvorschriften ist Grundvoraussetzung für die Teilnahme an dem Bauerngut-Markenfleischprogramm der EDEKA Minden-Hannover.

Das Tierschutzgesetz hat nur diesen Namen. Tatsächlich ist es ein Industrieschutzgesetz. Es erlaubt ausdrücklich schwere Misshandlung an Tieren. Lese einfach selbst nach.

Alles was du hier aufzählst sind Augenwischereien. Die Vorschriften die wir haben sind entweder ein Witz oder können ganz leicht und legal unterwandert werden.

animal-health-online.de

Diese Seite ist eine Lobbyingseite der Fleischindustrie. Die Informationen meist wertlos und nicht selten sogar nachweislich falsch. Hat einen Hang zur absichtlichen Falschdarstellung.

0
gansh 22.08.2012, 19:47
@Gegengift

dich müsste man wegen übler nachrede belangen.

2
Gegengift 22.08.2012, 21:21
@gansh

Argumentationslos.

Lese einfach selbst nach.

0
SimpleMan 22.08.2012, 23:36
@Gegengift

Hat einen Hang zur absichtlichen Falschdarstellung.

Das kenne ich eigentlich nur von den diversen Tierschutzseiten....

1

als bewusster verbraucher, der ich nunmal bin....bei der fachfleischverkäuferin meins vertrauens (helga) frage ich immer detailliert über die herkunft des fleisches nach. stammbaum, ahnentafel. auch ob es sich um ein krankes tier handelte....wer mag schon ein steak vom schitzo-kalb verzehren...oder einen schlegel vom paranoiden hähnchen..

gansh 22.08.2012, 10:19

auch ob es sich um ein krankes tier handelte...

die kommen grundsätzlich in die tonne.

1
kaffej0nes 22.08.2012, 10:39
@gansh

moin, das sagst du jetzt so....ich hatte zu weihnachten mal einen karpfen...der hatte auffällig schweres adhs......duuuu...den haben die mir doch tatsächlich verkauft.....angeboten als top-ware aus deutschland..

0
Gegengift 22.08.2012, 19:10
@gansh

auch ob es sich um ein krankes tier handelte...

In der Massentierhaltung gibt es nur kranke Tiere.

In der Schweinezucht sind z.B. nur 30 % der Tierkörper ohne krankhafte Atemwegsveränderungen ..

In Deutschland dürfen nur noch kranke Tiere mit Antibiotika behandelt werden.

Allein in Deutschland werden jedes Jahr 900 Tonnen Antibiotika verabreicht.

Das Bundeslandwirtschaftsministerium geht davon aus, dass 100 Prozent der Mastkälber, 90 Prozent des Mastgeflügels und etwa 50 Prozent der Mastschweine in Deutschland mit Antibiotika behandelt werden.

Nun hilft aber Antibiotika nur bei einigen Erkrankungen.

0
kaffej0nes 22.08.2012, 21:10
@Gegengift

yohaa...das antibiotika hilft beispielsweise NICHT bei den schitzos und paranoiden...auch bei den dementen wohl eher nicht. aber kann es sich der nutzviehhalter erlauben, tierpsychiatrische gutachten erstellen zu lassen?! kostet doch sicher ein haufen geld sowas..und was meinste wenn helga für so ein hähnchenschlegel auf einmal 10 euronen verlangen würde.....aaaber hallo...dann werde ich zum vegetarier und schnabulier' meinem auto das raps für'n sprit weg..

0
kaffej0nes 22.08.2012, 21:11
@gansh

hey gansh....daaaaas hört sich nach insiderwissen an.....ey, lass mal hören..

0
gansh 23.08.2012, 08:58
@kaffej0nes

willst dus wirklich wissen,in echt? ich bin für eine kulturrevolution.

2
kaffej0nes 23.08.2012, 09:39
@gansh

will wissen..in echt..

kulturrevolution? na, da bin ich aber sowas von neugierig, wie du dir diese vorstellen würdest..

0

kein Fleisch macht glücklich -Buchempfehlung von Andreas Grabolle. Mit guten Gewissen essen und genießen. Eventuell eine gute Quelle um deine Fragen beantworten zu können. Auch von Peta empfohlen worden

98% des Fleisches kommt aus Massentierhaltung. Es ist sehr schwer die 2% von Irgentwo im Nirgentwo raus zu fischen!! Da hilft auch kein Bio, ist nichts mehr als 3 Buchstaben (Siehe auf: www.Biowahrheit.de)...

... Entweder man lebt damit dass unsere Mitgeschöpfe so derart unnötig enden für einen 2-Minütigen Gaumengenuss und unterstützt dies, oder man freundet sich mit der sehr leckeren und gesunden vegetarischen oder veganen Kost an... ;)

LG jaju

Bisschen unnützes Wissen hineinbringen.

Guck auf den Strichcode. Wenn die Ziffern mit 40, 41, 42 oder 43 anfangen, wurde das Produkt in Deutschland hergestellt.

Von allen anderen solltest du die Finger lassen. Das stellt zwar kein Tierrechtes Leben vorraus, aber im Ausland sind die Bedingungen meistens noch erschütternder.

Veganer09 21.08.2012, 23:12

Was soll denn da noch schlimmer sein?????????

0
Francisc0 22.08.2012, 03:43
@Veganer09

Hast du dir schon mal eine Amerikanische Rinderfarm angesehen? Oder eine Milchfarm aus Osteuropa?

Das Bisschen an Ethik und Moral, was wir bei der Massentierhaltung aufbringen können die locker unterbieten.

0
Gegengift 22.08.2012, 18:34

Vor kurzem wurden wieder Betriebe in der EU getestet. Die Zustände sind in Deutschland genauso katastrophal wie anderswo in der EU.

0
jack445 22.08.2012, 21:15
@gansh

also ich kann mir wirklich nicht vorstellen, dass es so schlimm ist wie in entwicklungsländern zb.! man findet sicher immer jemanden, der genauso schlimm ist, aber im durchschnitt wird es sicherlich besser zugehen hier (auch wenn besser nicht gut heißen muss!)

1
Gegengift 22.08.2012, 21:19
@jack445

Gibt es in der EU Entwicklungsländer? Nein.

verbreite hier keine lügen.

Du fragst nicht mal nach der Quelle sondern meinst schon zu wissen dass es eine Lüge ist? Wow. Aber du schießt dich mit deiner Aussage selbst ins aus::

0
dasbigC 22.08.2012, 23:10
@jack445

In Entwicklungsländern gibt es BIS JETZT noch nicht so viel Massentierhaltung, allerdings werden dort zunehmend Betriebe eröffnet, da es dort, wie du gesagt hast, keine Tierschutzgesetze etc gibt, dafür billige und viele Arbeitskräfte..:( und du hast Recht, gut ist es weder hier noch irgendwo anders..

0
Veganer09 23.08.2012, 08:18
@dasbigC

man findet sicher immer jemanden, der genauso schlimm ist, aber im durchschnitt wird es sicherlich besser zugehen hier

Aha und woher weisst du das, hast du dich schon selbst davon überzeugt?

0
gansh 23.08.2012, 08:54
@Gegengift

sondern meinst schon zu wissen dass es eine Lüge ist? Wow.

im gegensatz zu dir,komme ich aus der praxis.

1
Gegengift 23.08.2012, 17:01
@gansh

im gegensatz zu dir,komme ich aus der praxis.

Aus welcher Praxis denn? Aus einer Massenzuchtanlage? Ansonsten kannst du hier nämlich gar nicht mitreden

0

Am besten ist da wohl, einen Direktvermarkter zu finden, und das am vorteilhaftesten in deiner Nähe.

Jedes Tier, das Du isst, muss vorher getötet werden. Was bringt Dir dann eine "gute Haltung". Geh in ein Schlachthaus, schau Dir die Realität an und entscheide dann, ob Du weiterhin Fleisch essen willst.

jack445 21.08.2012, 16:02

du sagst also, nur weil etwas sterben muss, ist das leben vorher egal? also ist es auch egal wenn man einen soldaten foltert bevor man ihn im kampf erschießt? es geht mir darum, dass es haltungsformen gibt, bei denen die tiere unfassbar brutal zu ihrem schlachtgewicht gemästet werden, egal welche schmerzen sie dabei erleiden oder unter welchen bedingungen sie ihre kurze lebensdauer erleben.

wenn tiere für mich getötet werden, dann möchte ich zumindest eine grund gewissheit haben, dass diese tiere keine unnötigen qualen erlitten haben und so gut es geht artgerecht gehalten werden. nur ist es leider schwer herrauszufinden, bei welchen tieren das so war!

0
gansh 21.08.2012, 16:40
@jack445

es geht mir darum, dass es haltungsformen gibt, bei denen die tiere unfassbar brutal zu ihrem schlachtgewicht gemästet werden, egal welche schmerzen sie dabei erleiden oder unter welchen bedingungen sie ihre kurze lebensdauer erleben.

kann es sein,dass du ein video einer spendengenerierorganisation gesehen hast,aber kein wissen bz.tierhaltung hast?

2
jack445 21.08.2012, 17:06
@gansh

sicher geht es auch um solche abschreckenden videos, welche man ab und an zu sehen bekommt, aber es ist ja wohl kein geheimniss, dass in deutschland fleisch verkauft wird, welches unter tier ungerechten bedingungen hergestellt wird!

aber genau deswegen suche ich ja auch möglichst objektive quellen. man findet leider häufg nur entweder die extrem beschönten varianten der fleischproduzenten, oder die als extrem schlimm daergestellten varianten der fleischgegener...

0
gansh 21.08.2012, 19:17
@jack445

aber es ist ja wohl kein geheimniss, dass in deutschland fleisch verkauft wird, welches unter tier ungerechten bedingungen hergestellt wird!

was soll denn eine solche aussage, weil du dir das so vorstellst,ist das so?

1
Veganer09 21.08.2012, 23:17
@gansh

Jedes Tier, das Du isst, muss vorher getötet werden. Was bringt Dir dann eine "gute Haltung". Geh in ein Schlachthaus, schau Dir die Realität an und entscheide dann, ob Du weiterhin Fleisch essen willst.

Guter Vorschlag, ich wette es gaebe dann wesentlich mehr Veganer insbesondere in Deutschland!

0
Jamjutty 22.08.2012, 13:44
@jack445

umindest eine grund gewissheit haben, dass diese tiere keine unnötigen qualen erlitten

Geht nicht. Unnötig sind die Qualen so oder so, du isst die Tiere auf, die du eigentlich auch leben lassen könntest, nur um einen 2-Minütigen Gaumengenuss zu haben...

PS: 98% stammt aus Massentierhaltung, da sage ich dir noch, das es sehr schwer ist in Deutschland die 2% zu ergattern ;))

0
jack445 22.08.2012, 17:34
@gansh

vielleicht verstehen wir uns falsch: ich behaupte nicht, dass in den mastbetrieben mit vorsatz den tieren qualen zugefügt werden (das beispiel mit dem soldaten war nur überspitzt, hat nichts mit der thematik hier zu tun), sondern, dass ich die umstände unter welchen viel von fleisch produziert wird, welches auf unseren tellern landet, als weiter unter lebenswürdig bezeichnen würde. und das stammt nicht aus meiner vorstellung, es ist nicht schwer sich über die besagten umstände ein bild zu machen!

0

Frage doch die nette Verkäuferin aus der EDEKA-Werbung. Die liebt doch Lebensmittel.

"Es gibt kein Fleisch von glücklichen Tieren. Nur von Toten."

SimpleMan 22.08.2012, 23:34

....wer will schon lebendige Tiere essen.

0
FireGeneration 23.08.2012, 12:09
@SimpleMan

Oh da gibt es einige, schau Mal nach China...aber absichtlich falsch verstehen ist auch nicht so klug, gell?

0

Wie erfahre ich mehr über das Fleisch auf meinem Teller?

Reinbeißen.

user1565 25.08.2012, 01:14

Alle Daumen runter.

0

schau mal hier, wie fleisch erzeugt wird: http://www.mercyforanimals.org/ und dann Investigations...gestern bei rtl war eine kaninchenzuckfarm mit versteckter kamer gefilmt worden...das ist leider die realität die verborgen wird...Tolstoy: Solange es Schlachthäuser gibt, gibt es auch Schlachtfelder...

Veganer09 21.08.2012, 23:10

so ist es , Tierhaltung muesste per Gesetz verboten werden, laecherliche Tierschutzgesetze haben wir...

0
lupfi 22.08.2012, 11:54

DH !!!!

0

werde Selbstversorger. oder kaufe direkt beim hof.

Was möchtest Du wissen?