Wie entwickelte sich die Ungleichheit von Mann und Frau von dem Zeitpunkt an, wo der Mensch sesshaft wurde bis heute?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Man bemerkte dass Frauen wichtiger sind als Männer. Da Frauen Kinder gebären und ernähren können. Weiterhin waren nur wenige Männer nötig um eine große Menge an Frauen zu schwängern.

So etablierte es sich,dass die Frauen im Dorf blieben(Bewacht zumeist von Männern) und sich um den Nachwuchs kümmerten während die entbehrlicheren Männer jagten oder sich bekriegten. Dadurch wurden die Frauen natürlich auch deutlich älter und fungierten als Lehrerinnen oder Heilkundige wenn sie zu alt zum Kinderkriegen wurden.

Während die Männer das Heim mit Ressourcen versorgten.

Mit dem Voranschreiten der Menschlichen Zivilisation wurden den Geschlechtern natürlich immer mehr Rollen zugeteilt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Ungleichheit kam erst mit dem 19. Jahrhundert, als der Mann als Repräsentant und Oberhaupt der Familie gesehen wurde. 

2008 betrug der Gleichstellungsindex in Deutschland 0,74. (1 ist das beste). 

Alles andere musst du dir leider anlesen. das ist zu viel für hier.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
LaraPandi 03.05.2016, 16:00

Die Ungleichheit entstand schon als der Mensch sesshaft wurde. 

0
EmperorWilhelm 03.05.2016, 19:10
@LaraPandi

Die Frau kann Kinder gebären, hatt einen höheren Körperfettanteil, entwickelt sich geistig (potenziell) schneller. Haben Evolutionsbiologisch die Fähigkeit hohe Stimmlagen schnell zu erkennen was sie besser im Umgang mit Kleinkindern macht...

Ein Mann entwickelt dafür (potenziell) schneller Muskelmasse (Durch den höherern Testosteron Ausstoß), hatt eine längere Aufmerksamkeitsspanne (Wobei diese These noch umstritten ist...) und so weiter...

0
Lissy19 09.05.2016, 19:49
@LaraPandi

Nein. Ich habe genau an dem Tag in der Uni eine Vorlesung dazu gehabt - was ich gesagt habe stimmt definitiv!

0

Was möchtest Du wissen?