Wie entsteht Schadenfreude und wieso scheint dieses Gefühl heute zuzunehmen?

4 Antworten

Diesen Menschen geht es nicht gut und da sie sich selbst und ihr eigenes Leben nicht so mögen, freuen sie sich, wenn es anderen Menschen auch mies geht oder anderen Menschen auch mal was Blödes passiert... nicht immer nur ihnen...

Wir befinden uns im selbstzerstörerischen, menschenfeindlichen, patriarchalen Kapitalismus, der in einem Teufelskreislauf endet... eine Minderheit bereichert sich auf Kosten einer Mehrheit...

Bei so trüben Zukunftsaussichten kann es einem ja nicht gut gehen... Man geht täglich zur Arbeit und verschlechtert damit die Welt noch mehr... und geschätzt wird die erbrachte Leistung auch nicht - stattdessen wird einem jeder Fehler unter die Nase gerieben und wenn kein Fehler gemacht wurde wird eben einer erfunden... viele Menschen in diesem System verhalten sich enorm unreif - man kann es ihnen gar nicht recht machen - sie wissen noch nicht einmal, was sie wollen...

Gut gehen kann es Menschen nur, wenn sie sich sicher und geborgen fühlen können... wenn sie von gereifteren Menschen umgeben sind, denen man es auch mal recht machen kann... die wissen, was sie wollen und für etwas Gutes (Gemeinwohl) kämpfen...

Manchmal hängt das auch mit dem Gruppenzwang zusammen, bist du mit einer "arroganten" Gruppe Jugendlicher unterwegs und sie mobben jemanden, traut man sich oft nicht, sich zu outen und zu sagen, dass das nicht in Ordnung ist.

Wie entsteht Schadenfreude und wieso scheint dieses Gefühl heute zuzunehmen?

Tut es das?
Ist mir - bei mir - nicht aufgefallen.
Ich mag ein paar Leute nicht, aus den unterschiedlichsten Gründen.
Wenn ihnen dann etwas Harmloses (!!) passiert, dann freut mich das.

Rassistische Gedanken? Bin unglücklich.

Hi,

ersteinmal ein paar Infos zu mir:

Ich bin 17 Jahre alt, männlich und bin momentan relativ unglücklich.

Habe das Gefühl auf meiner Schule sind nur dumme, kaputte Menschen. Ich habe rassistische Gedanken und denke, dass manche dieser Leute einfach nur auf den Abfall gehören.

Anstatt mal nett zu sein, komme ich mir vor in einem Haufen von Idioten zu sein, die ich in folgende Gruppen unterteile:

  • Assige Menschen die immer Huaaansohn schreien, unterlegene verprügeln und strohdoof sind
  • Mädchen, die einfach nur Minderwertigskeitskomplexe haben und sich total seltsam Verhalten. Ausserdem wird 200€ im Monat für Schminke rausgehauen
  • Kaputte Lehrer, die Schüler anschreien
  • Leute, die keinen Spaß verstehen
  • Leute, die sich immer profilieren wollen
  • Menschen, die richtig unhöflig sind und einen mobben wollen
  • Mitläufer

Und mehr. Ich halte die meisten Menschen einfach nur für Idioten. (Ich bin kein Aussenseiter)

Dann gibts da noch die Gruppe von Menschen, die nett und humorvoll sind und Grips besitzen. Wieso ist man nicht einfach harmonisch und nimmt sich nicht so ernst. Solche Menschen ziehen mich emotional runter.

Immer wenn ich in einer Gruppe von netten, nicht kaputten Menschen bin, fühle ich mich einfach gut. Das ist aber fast nie der Fall. Wenn ich in der nähe von den beschriebenen Archetypen bin, habe ich sogar Selbstmordgedanken.

Was kann ich tun?

...zur Frage

wieso kommt ein komma vor wozu?

Hab mir die Regeln im Internet durchgelesen aber dazu steht nix…

….sich klar zu machen , wozu Menschen fähig sind.

und auch

…und die Zuhörer ein Gefühl dafür kriegen, wieviel Schaden...

...zur Frage

Warum empfinden manche Menschen Schadenfreude?

Hat das etwas mit Neid oder einfach mit Bosheit zu tun? Ist die Fähigkeit zu diesem Gefühl angeboren oder erworben?

...zur Frage

Wieso sind so katholische menschen oft so bieder?

Mir fällt das immer wieder auf, wenn es so um "Kirchenmenschen" geht, dass die so bieder oder auch "komisch" wirken. Heute war ich in ekner Klinik meinen Opa besuchen und dort war ein Gottesdienst und dort waren Menschen zwischen 50-80 ca und mir fällt immer auf, dass solche "Kirchenmenschen" immer so komisch oder bieder /seltsam wirken. Die sind schon total freundlich und reden gepflegt, aber einerseits hat man so das Gefühl, dass das so ne Maske ist.

Irre ich mich da total?

...zur Frage

Wieso liebe ich meine Eltern nicht?

Hey Leute ich möchte euch etwas fragen worüber ich noch nie mit jemanden geredet hab und vielleicht ist das auch gut so.

Deshalb frage ich hier anonym weil man sonst vielleicht denkt ich sei ein schlechter Mensch was ich um ehrlich gesagt selber gar nicht so finde und die anderen sagen mir das auch (das ich nett bin immer höfflich und sympathisch und angenehm) und das ist das wichtige Bestätigung zu kriegen weil man von sich selber auch alles mögliche interpretieren kann. Wieso jetzt ein schlechter Mensch wenn ich doch eigentlich nett bin? wieso mache ich mir dann Gedanken drüber? Genau meine Gedanken sind es!

Ich muss sagen ich habe die zwei besten Eltern, sie haben alles für mich gemacht, sie haben nie richtig meine Gefühle verletzt und sie haben mich von Herzen geliebt und alles für mich ermöglicht. Ich habe gar kein Grund mich schlecht ihnen gegenüber zu verhalten und das mache ich auch bewusst nicht und bin ihnen alles dankbar.

Es gibt da nur ein Problem und zwar kann ich meine Eltern nicht lieben ich weiß es nicht wieso und es ist schwierig zu beschreiben.

Wenn mein Vater mich z.B umarmt ist es immer ein unangenehmes Gefühl für mich ich kann seine Gefühle nicht erwidern auch bei meiner Mutter.

Schadenfreude ist normal aber nur in bestimmten Maßen und ich bin leider ein Mensch der sehr schnell Schadenfreude kriegen kann und das ist auch so bei meinen Eltern und jetzt kommen wir zu den Punkt. Es gab diese Zeit wo mein Vater psychich krank wurde eine Psychose bekommen hat und ich weiß nur das in dem Moment meine Gefühle so waren das mir das eigentlich egal war und das ich mich sogar gefreut hab darüber. In dem Moment wusste ich das dieser Gedanken komplett Falsch ist und ich das gar nicht denken bzw fühlen darf aber es sind halt die Gefühle die automatisch dabei hoch gekommen sind und ich will das gar nicht in irgendeiner Weise positiv reden! Ich mach es wie bei einem psychologischen Gespräch und erzähle das so mit den Gedanken das die Antworter hier das ohne Bewertung angehen. Ich finde es gibt schon eine gewisse Sympathie zwischen uns aber ich glaube das ist nicht normal und deshalb frage ich das jetzt auch und zwar gibt es so Momente das ich ohne Bewusst das zu machen meine Eltern ärgere damit sie Sauer auf mich werden um ihre Reaktion dann immer zu gucken und ich merke das später im nachhinein das ich das eigentlich hätte nicht machen sollen aber irgendwie wird mir das später auch egal obwohl ich weiß das dass so nicht sein sollte mein Verhalten! Meine Eltern sagen immer ich würde mich ihnen schlecht gegenüber verhalten und ich merke das erst immer später wenn ich genauer darüber nachdenke. Wieso liebe ich meine Eltern nicht ich habe keine schlechten Absichten aber sie denken das immer?

...zur Frage

Wie entsteht ein Hass gegen jemanden?

Wie kommt es, dass wir Menschen so schnell hassen? Hass ist ein starkes Gefühl und ich verbinde es mit sehr viel Aggression und Unsicherheit. Aber wie können wir Menschen nur schon bei Kleinigkeiten von Hass sprechen und es auch wirklich so meinen, wenn es doch ein negatives Gefühl ist und einen selbst auch runterzieht?

Manchmal habe ich das Gefühl, viele Menschen wollen auch hassen. Und ich verstehe einfach nicht wieso. Ich selbst kenne nicht eine Person, welche ich hasse. Vielleicht mag ich manche Leute nicht besonders, aber hassen?

Warum ist es viel einfacher geworden zu Hassen und nicht zu Lieben, wenn doch das eine schöner ist als das andere? Und wie entsteht dieser Hass überhaupt?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?