Wie entsteht Öldruck?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Hier mein bescheidenes Wissen:

Gase und Gasgemische lassen sich komprimieren, bis sie Flüssig sind. Flüssigkeiten lassen sich kaum weiter komprimieren.

Kolbenpumpen, kannst du zum Stillstand bringen, wenn der Motor nicht stark genug und/oder das Fördermedium nicht weiter zu komprimieren ist. Wenn das Fördermedium nicht weiter komprimierbar aber die Motorleistung der Pumpe stark genug ist, wird irgend etwas anderes bersten/brechen: Z. B. Dichtungen, Rohr, Pleuel, Kurbelwelle...

Bei Kreiselpumpen wird an der Leistungsgrenze bzw. Kompressionsgrenze das Fördermedium überhitzen und/oder kavitieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Caot63 07.04.2016, 12:58

Vielen dank für deine Antwort!

Also ist es so, dass nur die pumpenkraft 1 zu 1 unmittelbar weitergegeben wird.. Sich kein druck im system durch weiteres pumpen bilden kann wie bei luft?

Kettenähnlich halt?

Vielen dank!

0
RubberDuck1972 07.04.2016, 15:15
@Caot63

 Eigentlich ja. - Wenn man nicht zu tief in die Materie dringt. Es gibt noch Reibungsverluste usw.

Deshalb ist "1 zu 1" bei der Kraftübertragung unmöglich.  Wenn du behauptest "die Kraft wird zu 100% übertragen" ist das für die Physiker, wie wenn du in eine Kirche gehst und das Kreuz verkehrt herum aufhängst. :)

0

Was möchtest Du wissen?